Ablageoptionen

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Akten > Akte ablegen > Ablageoptionen


Allgemeines

Hier wird angezeigt, welche Daten zur Akte gelöscht werden. Die Auswahl richtet sich nach den zur Akte gespeicherten Daten. Das Forderungskonto wird bei Eintragung einer Wiedervorlage nicht gelöscht.Legen Sie in diesem Bereich fest, für welchen E-Akte-Modus - ''Dokumentenverwaltung oder Druckdateiverwaltung'' - zur Akte verlinkte Dokumente im PDF-Format in die ''E-Akte'' archiviert werden sollen.Bei Eintragung einer Wiedervorlage wird das Forderungskonto nicht gelöscht.Bei gewählter Option zeigt Ihnen das Programm in der Akteninfo den Mandatsstatus: Beendet an. Diese Information kann auch im Ablageprotokoll und in den Aktenschildern mit dem Platzhalter Mandatsstatus berücksichtigt werden.Hier können Sie ein neues Kennzeichen für die abgelegte Akte eingeben. Das vom Programm vorgeschlagene, bisher zur Akte gespeicherte Kennzeichen kann überschrieben werden.Speichern Sie in diesem Feld ggf. einen anderen Standort für die abgelegte Akte.Bei der Ablage einer reaktivieren Akte wird standardmäßig eine neue Ablagenummer vorgeschlagen. Wollen Sie die bereits gespeicherte Ablagenummer wieder verwenden, wählen Sie die Einstellung Alte Ablagenummer.Mit diesen Ablageeinstellungen wird auf offene Zeithonorare und Offene Posten geprüft. Bei erfolgreicher Prüfung wird die entsprechende Akte nicht abgelegt und ein entsprechender Vermerk im Ablageprotokoll hinterlegt.Hier bestätigen Sie die Ablageeinstellungen und kehren zur Aktenablage zuück.Die Maske wird geschlossen. Änderungen werden nicht gespeichert.Ablageoptionen.png

In dieser Maske können Sie festlegen, welche Daten bei der Aktenablage gelöscht werden sollen.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Datenlöschungen

Hier wird angezeigt, welche Daten zur Akte gelöscht werden. Die Auswahl richtet sich nach den zur Akte gespeicherten Daten. Das Forderungskonto wird bei Eintragung einer Wiedervorlage nicht gelöscht.

Legen Sie in diesem Bereich fest, für welchen E-Akte-Modus - Dokumentenverwaltung oder Druckdateiverwaltung - zur Akte verlinkte Dokumente im PDF-Format in die E-Akte archiviert werden sollen.

Wiedervorlage für Wiederaufnahme der Akte

Bei Eintragung einer Wiedervorlage wird das Forderungskonto nicht gelöscht.

Status

Bei gewählter Option zeigt Ihnen das Programm in der Akteninfo den Mandatsstatus: Beendet an. Diese Information kann auch im Ablageprotokoll und in den Aktenschildern mit dem Platzhalter Mandatsstatus berücksichtigt werden.

Aktenkennzeichen

Hier können Sie ein neues Kennzeichen für die abgelegte Akte eingeben. Das vom Programm vorgeschlagene, bisher zur Akte gespeicherte Kennzeichen kann überschrieben werden.

Aktenstandort

Speichern Sie in diesem Feld ggf. einen anderen Standort für die abgelegte Akte.

Reaktivierte Akte ablegen

Bei der Ablage einer reaktivieren Akte wird standardmäßig eine neue Ablagenummer vorgeschlagen. Wollen Sie die bereits gespeicherte Ablagenummer wieder verwenden, wählen Sie die Einstellung Alte Ablagenummer.

birne.fw.png Die Aufbewahrungsfrist beginnt für reaktivierte und erneut abgelegte Akten wieder von vorn, da -folgend aus dem Wortlaut des § 50 II BRAO sowie Sinn und Zweck der Norm - erst mit erneuter Ablage das Mandat bzw. der Auftrag `beendigt` ist. D. h. auch, dass die Akte wie eine neu abgelegte Akte mit einer neuen Ablagenummer versehen werden muss. Ein entsprechender Programmhinweis wird eingeblendet.

Offene Honorare

Mit diesen Ablageeinstellungen wird auf offene Zeithonorare und Offene Posten geprüft. Bei erfolgreicher Prüfung wird die entsprechende Akte nicht abgelegt und ein entsprechender Vermerk im Ablageprotokoll hinterlegt.

Funktionen in der Abschlussleiste

OK und Schließen

Z Ok.png

Hier bestätigen Sie die Ablageeinstellungen und kehren zur Aktenablage zurück.

Abbruch und Schließen

Z Schließen.png

Die Maske wird geschlossen. Änderungen werden nicht gespeichert.