Adressauskünfte über Adress Research

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Online Recherchen > Adressauskünfte über Adress Research

Allgemeines

Adress Research recherchiert die aktuellen Adressen von Personen. Begonnen wird bei einem Rechercheauftrag mit einem kostenlosen Plausibilitätscheck und der Aussteuerung von Dubletten.

Die Vorrecherche

Dann erfolgt die Vorrecherche in verschiedenen Datenquellen: Zunächst werden die Adressen gegen die Verstorbenendaten aus der Datenbank POSTADRESS CLEAN der Deutschen Post Adress abgeglichen. Anfragedaten, die Einträgen in dieser Datenbank zugeordnet werden können, erhalten Sie umgehend in einem Ergebnisbericht. In einem nächsten Schritt prüft Adress Research, ob sich Ihre angefragten Adressen in der Umzugsdatenbank POSTADRESS MOVE finden lassen, einer Datenbank, die auf den Umzugsinformationen aus dem Nachsendeverfahren der Deutschen Post basiert. Stimmen die Anfragedaten in der Vorrecherche mit den Daten aus der Umzugsdatenbank überein, wird die neu ermittelte Anschrift durch Partner wie die Deutsche Post AG auf ihre postalische Zustellbarkeit geprüft. Ist die Zustellbarkeit gewährleistet, wird der Ergebnisbericht sofort an Sie ausgeliefert.

Die Hauptrecherche

Im Rahmen der Hauptrecherche kann zunächst ein Abgleich gegen einen treuhänderisch verwalteten Adress-Clearing-Pool durchgeführt werden. Dieser steht allerdings nur für begrenzte Nutzungszwecke und ausschließlich den Poolteilnehmern, also einer geschlossenen Benutzergruppe, zur Verfügung. Stimmen in der Hauptrecherche die Anfragedaten mit den Daten aus dem Adress-Clearing-Pool überein, wird die neu ermittelte Anschrift auf die postalische Zustellbarkeit durch Partner wie die Deutsche Post AG geprüft. Wird die Zustellbarkeit bestätigt, so wird Ihnen sofort der Ergebnisbericht übersandt.

Sollten die Ermittlungen bis dahin keinen Erfolg gehabt haben, erfolgt eine Anfrage beim zuständigen Einwohnermeldeamt. Adress Research bildet somit Ihre Schnittstelle zu über 5.000 Einwohnermeldeämtern in Deutschland. Dazu hat der Adressermittlungsdienst ein System entwickelt, um die bundesweit unterschiedlichen Anfragevorgaben und Zahlungsmodalitäten der Länder und Gemeinden über eine einheitliche Schnittstelle abzuwickeln.

Endprüfung und Ausgabe

Jede recherchierte neue Anschrift wird mit Partnern wie der Deutschen Post AG auf Zustellbarkeit geprüft.

Zusammenfassung

  • elektronische Übernahme der Anfragedaten
  • Plausibilitätsprüfung: Dublette, Richtigkeit und Vollständigkeit
  • Vorrecherche in verschiedenen Datenquellen
  • falls erforderlich, Anfrage beim Einwohnermeldeamt
  • Prüfung der (neuen) Adresse auf Zustellbarkeit
  • elektronische Rückübermittlung der Ergebnisse