Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten
von Di.Ma

Fibu I

Hauptseite > FAQs > Fibu I

Im Folgenden sind die häufig in der Praxis zum Jahresanfang auftretenden Fragen zusammengefasst. Zu jeder Frage sind kurze, praxisrelevante Lösungsvorschläge dargestellt.

Start der Finanzbuchhaltung im neuen Jahr

Folgende Meldung wird am Anfang jeden Jahres beim Start der Finanzbuchhaltung angezeigt:

faq fibu I 1 2023 2024.png

Nach Bestätigung mit OK wird eine neue Sachkonten-Saldenliste für das aktuelle Jahr angelegt. Die Endsalden des Vorjahres werden als Anfangsbestand für das neue Jahr übernommen. Auch nach Neuanlage der Sachkontendatei und Übernahme der Anfangsbestände ist das Buchen im Vorjahr weiterhin möglich.

Buchungen aus dem Vorjahr vornehmen

Sollen noch Kontoauszüge oder Kassenbelege aus dem Vorjahr gebucht werden, muss das Buchungsjahr auf das Vorjahr zurückgestellt werden.

Buchungsjahr ändern

Die Programmfunktion steht in der Buchenmaske unter Extras in der Toolbar zur Verfügung.

faq fibu I 2 2023 2024.png

Weiteres Vorgehen

faq fibu I 3 2023 2024.png

Das Buchungsjahr des Vorjahres wird eingestellt und die entsprechenden Buchungen werden vorgenommen.

  • Nach erneutem Start der Programmfunktion Buchen ist automatisch wieder das aktuelle Jahr eingestellt.
  • Die Anfangsbestände für das neue Jahr werden von RA-MICRO automatisch aktualisiert.

Bei Bedarf kann dies über die Programmfunktion Jahresabschluss, Salden Vorjahr vortragen manuell erfolgen.

faq fibu I 4 2023 2024.png

Nach Buchung aktualisiert sich der Saldo nicht

Im neuen Jahr wurde bereits ein Sachkonto bebucht, der Saldo wurde jedoch nicht aktualisiert. Die Sachkonten-Saldenliste kann über die Programmfunktion Sachkonten-Saldenliste manuell abgestimmt werden:

faq fibu I 5 2023 2024.png

Kontoimport: Meldung „Es gibt noch nicht gebuchte Kontoumsätze für das Vorjahr”, obwohl bereits alle Auszüge aus dem Vorjahr gebucht wurden

Wenn Umsätze aus dem Vorjahr vorhanden sind und noch nicht über die Programmfunktion Kontoimport gebucht wurden, erfolgt zum Jahresanfang der Aufruf folgender Meldung:

faq fibu I 6 2023 2024.png

Wurden im neuen Jahr erstmalig Kontoumsätze abgeholt, kann es vorkommen, dass auch noch Umsätze aus dem alten Kalenderjahr, die bei letzter Abholung noch nicht zur Verfügung standen, mitgeliefert werden. Unter Kontoauszug anzeigen/drucken wird sichtbar, dass gar nicht oder nur teilweise gebucht worden ist.

faq fibu I 7 2023 2024.png

faq fibu I 8 2023 2024.png

Wurden Umsätze des Vorjahres noch nicht gebucht, so müssen diese erst noch im vergangenen Buchungsjahr gebucht werden, bevor im neuen Jahr mit den Kontoimportbuchungen fortgefahren werden kann.

Hierzu ist unter Extras das Buchungsjahr zu ändern:

faq fibu I 9 2023 2024.png

faq fibu I 10 2023 2024.png

Dann kann wie gewohnt im Kontoimport gebucht werden:

faq fibu I 11 2023 2024.png


faq fibu I 12 2023 2024.png

Sofern die Buchungen aus dem Vorjahr manuell über die Buchenmaske durchgeführt und nicht über die Programmfunktion Kontoimport gebucht wurden, muss dem System signalisiert werden, dass tatsächlich alle Auszüge gebucht worden sind. Dazu müssen über die Servicefunktion die betroffenen Buchungen bzw. Auszüge als gebucht markiert werden.

faq fibu I 13 2023 2024.png

DATEV Konvertierung

Sollten die Buchhaltungsdaten an einen Steuerberater übergeben werden, so empfiehlt es sich, vorab mit dem Steuerbüro zu besprechen, in welchem DATEV-Format die Daten zur Übergabe bereitgestellt werden sollen.

Korrektur von Falschbuchungen

Es wurde versehentlich eine falsche Buchung vorgenommen.

Je nach Fehlerart stehen folgende Möglichkeiten zur Korrektur der Falschbuchung zur Verfügung:

  • Stornobuchung
  • Korrekturbuchung
  • Umbuchung

Stornobuchung

Die Stornobuchung wird bei Journalbuchungen ohne Aktenkontenbezug genutzt. Das können Buchungen mit falschem Betrag, falschem Buchungsdatum oder falschem Vorsteuersatz sein. Hier wurde z. B. eine Bewirtung irrtümlicherweise mit 450,00 € gebucht.

Zur Durchführung der Stornobuchung ist wie folgt vorzugehen:

Schritt 1: Falschbuchung im Journal anzeigen lassen:

faq fibu I 14 2023 2024.png

Schritt 2: Die Buchungszeile dort per Doppelklick wählen:

faq fibu I 15 2023 2024.png

=> Die Stornobuchung wird nach Bestätigung mit OK automatisch vom Programm erzeugt.

faq fibu I 16 2023 2024.png

Korrekturbuchung

Mit der Korrekturbuchung können aktenbezogene Buchungen korrigiert werden. Sie ist anwendbar, wenn bei einer Buchung mit Aktenkonto bspw. ein falscher Betrag, ein falsches Buchungsdatum oder ein falscher Steuersatz erfasst wurde.

Es ist z. B. zur Akte 6/21 irrtümlicherweise der Betrag von 500,00 € Zahlungseingang verbucht worden. Richtig wäre ein Betrag in Höhe von 1.000,00 €.

Schritt 1: Die Korrekturbuchung steht in der Toolbar der Buchenmaske unter Extras zur Verfügung:

faq fibu I 17 2023 2024.png

Schritt 2: Die Aktennummer wird eingegeben. Alle zur Akte erfassten Buchungen werden angezeigt. Die zu korrigierende Buchung wird nun per Doppelklick gewählt.

faq fibu I 18 2023 2024.png

Schritt 3: Die Folgeseite zeigt die automatisch erzeugte Korrekturbuchung an. Nach Bestätigung mit OK wird die Korrektur automatisch ausgeführt und der Betrag storniert.

faq fibu I 19 2023 2024.png


Umbuchung

Die Programmfunktion Umbuchen kann bei der Korrektur von Buchungen mit oder ohne Aktenkontobezug gewählt werden. Die Umbuchung wird zwischen 2 Sachkonten vorgenommen. Es können auch Umbuchungen zwischen Aktenkonten und zwischen Finanzkonten vorgenommen werden.

Die Umbuchung besteht immer aus den folgenden zwei Teilbuchungen:

  • Im 1. Teil der Buchung wird die Ausgabe gebucht.
  • Im 2. Teil erfolgt die Buchung der Einnahme.

Es wurde z. B. ein Betrag, den ein Mandant gezahlt hat, auf das Aktenkonto 6/21 gebucht, richtig wäre die Akte 5/20. Hier kann die Umbuchung genutzt werden, um den Betrag auf das richtige Aktenkonto zu buchen.

Es ist wie folgt vorzugehen:

Aufruf der Programmfunktion Umbuchung:

faq fibu I 20 2023 2024.png

Schritt 1: Erster Teil der Umbuchung (Ausgabe): Der Betrag wird als Ausgabe aus der falschen Akte gebucht:

faq fibu I 21 2023 2024.png

Schritt 2: Zweiter Teil der Umbuchung (Einnahme): Der Betrag wird als Einnahme in die richtige Akte gebucht:

faq fibu I 22 2023 2024.png

Häufige Buchungsfragen

Unter diesem Link gehen wir auf Buchungsvorgänge ein, die über die üblichen Zahlungen auf Aktenkonten oder Sachkonten hinausgehen. Unsere Buchungsvorschläge erfolgen nach bestem Gewissen, aber ohne Gewähr für die steuerliche Richtigkeit, zumal das Steuerrecht häufigen Änderungen unterworfen ist. Für steuerliche Fragen ist der Steuerberater der richtige Ansprechpartner, wenn nicht selbst ausreichende Kenntnisse vorliegen.

Keine Kategorien vergebenBearbeiten