Insolvenzakte anlegen

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Akten > Akte anlegen > Insolvenzakte anlegen

Allgemeines

Hier können Sie sehen, dass eine Rechtsanwaltsakte angelegt werden soll und die Aktennummer automatisch vergeben wird.AUTO zeigt Ihnen an, dass die Aktennummernvergabe automatisch durch das Programm geschieht. Wählen Sie im Menü Optionen den Eintrag Aktennummer automatisch vergeben ab, um die Aktennummer manuell zuzuweisen. Ihnen wird dann die nächste freie Aktennummer angezeigt. Die Vergabe der Aktennummer erfolgt, nachdem Sie Ihre Eingaben mit OK bestätigt haben.Im Insolvenzverfahren tätig für / alsWählen Sie hier, ob Sie in der Sache für den Schuldner oder als Treuhänder tätig sind.AktenstammdatenErfassen Sie hier die Aktenkurzbezeichnung mit max. 30 Zeichen. Der Mandant ist zuerst zu nennen. Mit Hilfe der Aktenkurzbezeichnung kann die Akte schnell in verschiedenen anderen Programmfunktionen identifiziert werden.Geben Sie hier die Aktenbezeichnung mit max. 50 Zeichen ein. Nach der Aktenbezeichnung oder nach Teilen davon können Sie mit der Programmfunktion Aktensuche suchenAls Anlagedatum wird das aktuelle Tagesdatum vorgeschlagen. Sie können diesen Eintrag durch Überschreiben oder mit Hilfe des Kalenderblattes, das Sie über Kalenderblatt aufrufen, ändern.Die Liste zur Auswahl des Aktensachbearbeiters rufen Sie mit der Leertaste oder über den Dropdown-Button auf. Falls Sie über die notwendigen Verwalterrechte verfügen, können die Aktensachbearbeiter über den 3-Punkte-Button bearbeitet werden.Wählen Sie hier das Referat aus, dem die Akte zugeordnet werden soll.Aktenkennzeichen können von A bis Z eingegeben werden, mit Ausnahme der Buchstaben N und P. Diese sind Notarakten bzw. Rechtsanwalts-Akten mit Prozesskostenhilfe vorbehalten: So beachten z. B. die Module Zwangsvollstreckung, Mahnverfahren und Gebühren das Kennzeichen P: Im ZV-Auftrag Formular wird beim Einlesen der Akte automatisiert Modul P3 Prozesskostenhilfe / Verfahrenskostenhilfe wurde gemäß anliegendem Beschluss bewilligt. gewählt. Bei Erstellung eines Antrages auf Erlass eines Mahnbescheides wird automatisch der Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe beantragt. Bei Aufruf der Kostenfestsetzung wird eine Slidermeldung aufgerufen, welche die Akte als PKH-Akte ausweist. Zur Bearbeitung der Aktenkennzeichen wählen Sie den 3-Punkte-Button.In diesem Bereich ist die Zahl der Auftraggeber anzugeben. Die Einstellung ist wichtig für das Erstellen von Kostenrechnungen und wird in den Programmbereichen Gebühren und Zwangsvollstreckung berücksichtigtHier können Sie den Gegenstandswert zur Akte eingeben.Zur Akte kann eine beliebige Bemerkung bis zu 53 Zeichen eingegeben werden. Diese wird automatisch als Vorschlag in die 1. Bemerkungszeile der Eingabemaske zum Aktenvorblatt eingelesen und kann zudem nach der Aktenablage auch auf dem Ablageprotokoll ausgedruckt werden.Hier können Akten mit einem Aktenstandort bzw. Aufbewahrungsort versehen werden. Zudem können Sie sich zu einem bestimmten Standort alle Akten, die sich an diesem Standort befinden, anzeigen lassen.Bei Änderung einer abgelegten Akte wird hier ihre Ablagenummer eingelesen.Schon bei der Aktenanlage können Sie Unterordner zur E-Akte anlegen. Über die Leertaste oder über den Dropdown-Button wird eine Auswahlliste zur Definition der Struktur der Unterordner aufgerufen. Zur Bearbeitung wählen Sie den 3-Punkte-Button.Der Beteiligtenbaum dient der übersichtlichen Erfassung von Beteiligten zur Akte. Doppelklicken Sie dazu auf den gewünschten Beteiligten und erfassen Sie die entsprechenden Daten. Wurde bereits eine Partei erfasst, kann diese durch Einfachklick zur Bearbeitung erneut aufgerufen werden. Per Drag & Drop können Beteiligte zwischen den verschiedenen Beteiligungen, z. B. von Mandant / Auftraggeber zu Weitere Beteiligte, verschoben werden. Das Programm prüft dabei auf Plausibilität. Über Rechtsklick kann zur weiteren Bearbeitung der Beteiligten ein → Kontextmenü aufgerufen werden.Speichert die Akte und leert die Maske zur Aufnahme neuer Aktendaten, ohne die Maske zwischenzeitlich zu schließen.Klicken Sie hier, um die Akte anzulegen. Der Button ist erst aktiv, wenn Sie eine Aktenkurzbezeichnung, ein Referat und einen Aktensachbearbeiter eingegeben haben.Schließt die Maske. Änderungen werden nicht gespeichert.Insolvenzakte.png

Erfassen Sie hier alle notwendigen Daten zur Anlage einer Insolvenzakte. Zur Anlage einer Rechtsanwaltsakte anlegen- oder Notarakte anlegenbestehen gesonderte Eingabemasken. Die hier einmal eingegebenen Daten werden in allen Programmbereichen eingelesen. Doppelte Angaben sind somit überflüssig.

birne.fw.png Per Drag & Drop können Beteiligte zwischen den verschiedenen Beteiligungen, z. B. von Schuldner oder Gläubiger zu Weitere Beteiligte, verschoben werden. Nutzen Sie diese Möglichkeit zur Umstellung der Beteiligten auch, wenn Sie über den Button Optionen die Aktenart von Insolvenzakte auf Notarakte ändern.

birne.fw.png Die jeweils noch zur Verfügung stehende Anzahl der einzugebenden Zeichen sehen Sie während der Eingabe jeweils rechts neben dem entsprechenden Eingabefeld.

Funktionen in der Toolbar

Optionen

Optionen .png

Hier können Sie sehen, dass eine Rechtsanwaltsakte angelegt werden soll und die Aktennummer automatisch vergeben wird.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Nächste freie Aktennummer

AUTO zeigt Ihnen an, dass die Aktennummernvergabe automatisch durch das Programm geschieht. Wählen Sie im Menü Optionen den Eintrag Aktennummer automatisch vergeben ab, um die Aktennummer manuell zuzuweisen. Ihnen wird dann die nächste freie Aktennummer angezeigt. Die Vergabe der Aktennummer erfolgt, nachdem Sie Ihre Eingaben mit OK bestätigt haben.

Im Insolvenzverfahren tätig für / als

Schuldner, Treuhänder

Wählen Sie hier, ob Sie in der Sache für den Schuldner oder als Treuhänder tätig sind.

Aktenstammdaten

Aktenkurzbezeichnung

Erfassen Sie hier die Aktenkurzbezeichnung mit max. 30 Zeichen. Der Mandant ist zuerst zu nennen. Mit Hilfe der Aktenkurzbezeichnung kann die Akte schnell in verschiedenen anderen Programmfunktionen identifiziert werden.

birne.fw.pngNach den Namen in der Aktenkurzbezeichnung können Sie in den gelb unterlegten Aktennummernfeldern suchen.

Aktenlangbezeichnung

Geben Sie hier die Aktenbezeichnung mit max. 50 Zeichen ein. Nach der Aktenbezeichnung oder nach Teilen davon können Sie mit der Programmfunktion Aktensuche suchen

Anlagedatum

Als Anlagedatum wird das aktuelle Tagesdatum vorgeschlagen. Sie können diesen Eintrag durch Überschreiben oder mit Hilfe des Kalenderblattes, das Sie über Kalenderblatt.pngaufrufen, ändern.

Aktensachbearbeiter

Die Liste zur Auswahl des Aktensachbearbeiters rufen Sie mit der Leertaste oder über den Button Z DD.png auf.

Falls Sie über die notwendigen Verwalterrechte verfügen, können die Aktensachbearbeiter über den Button Z 3P.png bearbeitet werden.

Referat

Wählen Sie hier das Referat aus, dem die Akte zugeordnet werden soll. Über Z DD.png können Sie eine Auswahlliste aufrufen, aus der Sie den gewünschten Eintrag wählen können. Die Auswahl eines Referates ist für die Anlage der Akte zwingend.

Sachstand

Erfassen Sie hier einen Sachstand zur Akte. Über Z DD.png kann ein Sachstand aus der Auswahlliste gewählt werden. Zur Bearbeitung wählen Sie den Button Z 3P.png.

Aktenkennzeichen

Aktenkennzeichen können von A bis Z eingegeben werden, mit Ausnahme der Buchstaben N und P. Diese sind Notarakten bzw. Rechtsanwalts-Akten mit Prozesskostenhilfe vorbehalten:

So beachten z. B. die Module Zwangsvollstreckung, Mahnverfahren und Gebühren das Kennzeichen P:

Im ZV-Auftrag Formular wird beim Einlesen der Akte automatisiert Modul P3 Prozesskostenhilfe / Verfahrenskostenhilfe wurde gemäß anliegendem Beschluss bewilligt. gewählt. Bei Erstellung eines Antrages auf Erlass eines Mahnbescheides wird automatisch der Antrag auf Bewilligung von Prozesskostenhilfe beantragt. Bei Aufruf der Kostenfestsetzung wird eine Slidermeldung aufgerufen, welche die Akte als PKH-Akte ausweist. Zur Bearbeitung der Aktenkennzeichen wählen Sie den Button Z 3P.png.

Anzahl Auftraggeber

In diesem Bereich ist die Zahl der Auftraggeber anzugeben. Die Einstellung ist wichtig für das Erstellen von Kostenrechnungen und wird in den Programmbereichen Gebühren und Zwangsvollstreckung berücksichtigt.

Gegenstandswert

Hier können Sie den Gegenstandswert zur Akte eingeben.

Bemerkung

Zur Akte kann eine beliebige Bemerkung bis zu 53 Zeichen eingegeben werden. Diese wird automatisch als Vorschlag in die 1. Bemerkungszeile der Eingabemaske zum Aktenvorblatt eingelesen und kann zudem nach der Aktenablage auch auf dem Ablageprotokoll ausgedruckt werden.

birne.fw.png Dazu wird im Programm Aktenvorblätter / Briefköpfe, Auswahl Ablageprotokoll der Platzhalter Aktenbemerkung zur Verfügung gestellt. Dieser Platzhalter kann im Ablageprotokoll an beliebiger Position verwendet werden.

Aktenstandort

Hier können Akten mit einem Aktenstandort bzw. Aufbewahrungsort versehen werden. Zudem können Sie sich zu einem bestimmten Standort alle Akten, die sich an diesem Standort befinden, anzeigen lassen.

Ablagenummer

Bei Änderung einer abgelegten Akte wird hier ihre Ablagenummer eingelesen.

Unterordner E-Akte

Schon bei der Aktenanlage können Sie Unterordner zur E-Akte anlegen. Über die Leertaste oder über den Button Z DD.png wird eine Auswahlliste zur Definition der Struktur der Unterordner aufgerufen. Zur Bearbeitung wählen Sie den Button Z 3P.png.

Beteiligte

Der Beteiligtenbaum dient der übersichtlichen Erfassung von Beteiligten zur Akte. Doppelklicken Sie dazu auf den gewünschten Beteiligten und erfassen Sie die entsprechenden Daten. Wurde bereits eine Partei erfasst, kann diese durch Einfachklick zur Bearbeitung erneut aufgerufen werden. Per Drag & Drop können Beteiligte zwischen den verschiedenen Beteiligungen, z. B. von Mandant / Auftraggeber zu Weitere Beteiligte, verschoben werden. Das Programm prüft dabei auf Plausibilität. Über Rechtsklick kann zur weiteren Bearbeitung der Beteiligten ein → Kontextmenü aufgerufen werden.

Funktionen in der Abschlussleiste

Speichern

Z Speichern.png

Speichert die Akte und leert die Maske zur Aufnahme neuer Aktendaten, ohne die Maske zwischenzeitlich zu schließen.

OK und Schließen

Z Ok.png

Klicken Sie hier, um die Akte anzulegen. Der Button ist erst aktiv, wenn Sie eine Aktenkurzbezeichnung, ein Referat und einen Aktensachbearbeiter eingegeben haben.

Abbruch und Schließen

Z Schließen.png

Schließt die Maske. Änderungen werden nicht gespeichert.