LHK-Index

Hauptseite > Berechnungen > LHK-Index

LHK-Index

Video: LHK-Index
Kategorie: Berechnungen
Tastenkombination: TK LKH Index.png
Support-Hotline: 030 43598 888
Support-Internetseite: https://www.ra-micro.de/support/

Allgemeines

Hier können die einzelnen Tabellenwerte ab dem Basisjahr 1991=100 eingesehen und ggf. aktuelle Werte der Tabelle 2010=100 selbst fortgeschrieben werden.Diese Auswahl ist zu treffen, wenn das bereinigte Anfangsvermögen berechnet werden soll. Dies wird benötigt, um in Ehescheidungsverfahren den Zugewinnausgleich gem. den §§ 1373 ff. BGB zu rechnen. Auch die Bewertung von Vorabempfängen im Erb-und Pflichtteilsrecht ist hiermit möglich. Nach BGH 65, 75ff. erfolgt diese Berechnung analog zum Zugewinnausgleich. Anstelle des Güterbestandsbeginns ist der Zeitpunkt der Zuwendung, statt des Güterbestandsendes der Zeitpunkt des Erbfalls und statt des Anfangvermögens der Wert der Zuwendung zu deren Zeitpunkt in EURO einzutragen. Als Ergebnis wird dann der Wert der Zuwendung zum Zeitpunkt des Erbfalls ausgegeben.Für die Schwellenwertberechnung wird auf die Internetseite des Statistischen Bundesamtes verlinkt, auf der eine Rechenhilfe zur Anpassung von Verträgen zur Verfügung steht.Dient der Erfassung des Güterbestandsbeginns. Da der Güterstand der Zugewinngemeinschaft in den alten Bundesländern zum 01.07.1958, und in den neuen Bundesländern zum 03.10.1990 eingeführt wurde, das Statistische Bundesamt jedoch erst ab dem 01.01.1991 entsprechende Indizes zur Verfügung stellt, darf der eingegebene Termin nicht vor diesen Zeitpunkten liegen.Hier ist der Zeitpunkt des Güterbestandsendes (Zustellungszeitpunkt des Scheidungsantrages) einzugeben.Hier ist das Anfangsvermögen, also das Vermögen zum Zeitpunkt des Güterbestandsbeginns einzutragen.Hat der Ehepartner, dessen Daten berechnet werden sollen, seinen Wohnsitz überwiegend in den neuen Bundesländern genommen, wird die Berechnung unter Einbeziehung der Tabelle für Neue Bundesländer vorgenommen.Zeigt die eingegebenen und der Berechnung zugrunde liegenden Werte zur Kontrolle an.Dieser Zeile ist das errechnete bereinigte Anfangsvermögen zu entnehmen. Sie zeigt, welcher Summe das Anfangsvermögen inflationsbereinigt im Zeitpunkt des Güterbestandsendes entspricht. Diese Summe kann nun mit dem Endvermögen saldiert werden, um den Zugewinn für diese Person zu berechnen.In dieser Zeile wird angegeben, welche Indizes miteinander verkettet werden mussten.Kopiert den Inhalt des Ergebnisfeldes in die Zwischenablage, um es beispielsweise in ein Textverarbeitungsdokument einzufügen.Beendet das Fenster.Schließt das Fenster.LHK Index.png

Mit dem LHK-Index AltGr+4 stehen alle für die juristische Praxis erforderlichen LHK-Berechnungen zur Verfügung.

Im Februar 2003 hat das Statistische Bundesamt die Untergliederung der verschiedenen Preisindizes nach Haushaltstyp und Landesteil aufgegeben und führt seitdem nur einen einheitlichen Index fort. Gleichzeitig wurden die Werte der Tabellen des Basisjahres 1995=100 für den Zeitraum nach Dezember 1999 für ungültig erklärt. Die dadurch erforderlich gewordenen komplizierten Umrechnungen der einzelnen Indizes auf den VPI führt der LHK-Index selbstständig auf der Grundlage der vom Statistischen Bundesamt empfohlenen statistischen Annahmen aus.

Am 20. Februar 2013 erfolgte die Umstellung von der bisherigen Basis 2005 auf das Basisjahr 2010=100.

Bereinigtes Anfangsvermögen berechnen

Mit diesem Teil der Programmfunktion kann das bereinigte Anfangsvermögen berechnet werden. Dies wird benötigt, um in Ehescheidungsverfahren den Zugewinnausgleich gem. den §§ 1373 ff. BGB zu berechnen. Auch die Bewertung von Vorabempfängen im Erb- und Pflichtteilsrecht ist hier möglich. Nach BGH 65, 75 ff. erfolgt diese Berechnung tabellenübergreifend analog zum Zugewinnausgleich. Dazu ist anstelle des Güterstandsbeginns der Zeitpunkt der Zuwendung, statt des Güterstandsendes der Zeitpunkt des Erbfalls und statt des Anfangsvermögens der Wert der Zuwendung zu deren Zeitpunkt in EURO einzutragen. Als Ergebnis wird dann der Wert der Zuwendung zum Zeitpunkt des Erbfalls ausgegeben. Grundlage ist der Jahresmittelwert mit 5 Nachkommastellen. Der Proportionalitätsfaktor wird mit 5 Nachkommastellen berücksichtigt.

Schwellenwertberechnung bei Wertsicherungsklauseln

Für die Schwellenwertberechnung verweisen wir auf die Internetseite des Statistischen Bundesamtes, auf der eine Rechenhilfe zur Anpassung von Verträgen zur Verfügung steht.

Funktionen in der Toolbar

Tabelle einsehen

Hier können die einzelnen Tabellenwerte ab dem Basisjahr 1991=100 eingesehen und ggf. aktuelle Werte der Tabelle 2010=100 selbst fortgeschrieben werden.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Bereinigtes Anfangsvermögen nach §§ 1373 ff. BGB berechnen

Diese Auswahl ist zu treffen, wenn das bereinigte Anfangsvermögen berechnet werden soll. Dies wird benötigt, um in Ehescheidungsverfahren den Zugewinnausgleich gem. den §§ 1373 ff. BGB zu berechnen. Auch die Bewertung von Vorabempfängen im Erb- und Pflichtteilsrecht ist hiermit möglich. Nach BGH 65, 75 ff. erfolgt diese Berechnung analog zum Zugewinnausgleich.

Anstelle des Güterbestandsbeginns ist der Zeitpunkt der Zuwendung, statt des Güterbestandsendes der Zeitpunkt des Erbfalls und statt des Anfansgvermögens der Wert der Zuwendung zu deren Zeitpunkt in EURO einzutragen.

Als Ergebnis wird dann der Wert der Zuwendung zum Zeitpunkt des Erbfalls ausgegeben.

Schwellenwertberechnung bei Wertsicherungsklauseln

Für die Schwellenwertberechnung wird auf die Internetseite des Statistischen Bundesamtes verlinkt, auf der eine Rechenhilfe zur Anpassung von Verträgen zur Verfügung steht.

Güterstandsbeginn

Dient der Erfassung des Güterbestandsbeginns. Da der Güterstand der Zugewinngemeinschaft in den alten Bundesländern zum 01.07.1958, und in den neuen Bundesländern zum 03.10.1990 eingeführt wurde, das Statistische Bundesamt jedoch erst ab dem 01.01.1991 entsprechende Indizes zur Verfügung stellt, darf der eingegebene Termin nicht vor diesen Zeitpunkten liegen.

Güterstandsende

Hier ist der Zeitpunkt des Güterbestandsendes (Zustellungszeitpunkt des Scheidungsantrages) einzugeben.

Anfangsvermögen

Hier ist das Anfangsvermögen, also das Vermögen zum Zeitpunkt des Güterbestandsbeginns einzutragen.

Überwiegender Wohnsitz in den neuen Bundesländern

Hat der Ehepartner, dessen Daten berechnet werden sollen, seinen Wohnsitz überwiegend in den neuen Bundesländern, wird die Berechnung unter Einbeziehung der Tabelle für Neue Bundesländer vorgenommen.

Anderenfalls erfolgt die Berechnung nach dem VPI für Gesamtdeutschland.

LHK Index 2.png

Anfangsvermögen - Güterstandsbeginn - Güterstandsende

Zeigt die eingegebenen und der Berechnung zugrunde liegenden Werte zur Kontrolle an.

Bereinigtes Anfangsvermögen

Dieser Zeile ist das errechnete bereinigte Anfangsvermögen zu entnehmen. Sie zeigt, welcher Summe das Anfangsvermögen inflationsbereinigt im Zeitpunkt des Güterbestandsendes entspricht.

Diese Summe kann nun mit dem Endvermögen saldiert werden, um den Zugewinn für diese Person zu berechnen.

Berechnet nach den verketteten Indizes

In dieser Zeile wird angegeben, welche Indizes miteinander verkettet werden mussten.

Funktionen in der Abschlussleiste

Clipboard

Z Clipboard 3.png

Kopiert den Inhalt des Ergebnisfeldes in die Zwischenablage, um es beispielsweise in ein Textverarbeitungsdokument einzufügen.

OK und Schließen

Z Ok 2.png

Beendet das Fenster.

Abbruch und Schließen

Z Schließen 5.png

Schließt das Fenster.