Synchronisation

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > E-Workflow > E-Akte > WebAkte > WebAkte: Benutzerverwaltung > Synchronisation

Allgemein

Ist das Kästchen markiert, wird die Zuordnung vom Programm vorgenommen, soweit die Daten der WebAkte mit denen des RA-MICRO Adressbestands übereinstimmen. Unterscheiden sich die Daten, muss die Zuordnung im Rahmen der Auswahl 3. Benutzer zuordnen manuell vorgenommen werden.Ist das Kästchen markiert, wird die Zuordnung vom Programm vorgenommen, soweit die Daten der WebAkte mit denen des RA-MICRO Aktenbestands übereinstimmen. Unterscheiden sich die Daten, muss die Zuordnung im Rahmen der Auswahl 4. Akten zuordnen manuell vorgenommen werden.Ermöglicht die manuelle Zuordnung von WebAkten Benutzern zu einer RA-MICRO Adressnummer. Hierzu wird während der Synchronisation die Maske WebAkte: Adresszuordnung aufgerufen.Bietet die Möglichkeit, WebAkten einer RA-MICRO Akte zuzuordnen, falls eine entsprechende Zuordnung noch nicht vorhanden ist. Außerdem können mehrere WebAkten einer einzigen RA-MICRO Akte zugeordnet werden.Dokumente synchronisieren ist für den Fall, dass Dokumente, die direkt in der WebAkte angelegt wurden, auch in der E-Akte erfasst werden sollen.Die Synchronisation wird ausgelöst.Schließt das Fenster.synchronisationwebakte ewf.png

Die rein mandantenbezogene Berechtigungsstruktur der WebAkte ist einer ausgereiften aktenbezogenen Berechtigungsstruktur gewichen. Mit der aktenbezogenen Berechtigungsstruktur ist es beispielsweise möglich, einem Mandanten unterschiedlich umfangreiche Aktenberechtigungen einzuräumen. Dies ist vor allem im Bereich gewerblicher Mandate von Vorteil. So kann man einem Sachbearbeiter, allein die von ihm zu bearbeitende Akte freischalten, während der Geschäftsführer eine umfassende Aktenberechtigung erhält, die alle zu dem Mandanten angelegten Akten einschließt.

Um die Daten, die in der mandantenbezogenen Berechtigungsstruktur eingegeben wurden, weiterhin korrekt zuordnen zu können, ist eine einmalige Synchronisation der bereits in der WebAkte berechtigten Benutzer mit dem RA-MICRO Adressbestand sowie der bereits in der WebAkte angelegten Akten mit dem RA-MICRO Aktenbestand erforderlich.

birne.fw.pngDie Synchronisation wird über die Schaltfläche start ewf.png ausgelöst. Je nach Datenbestand kann die Synchronisation mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Sie sollte nicht unterbrochen werden. Bei Bedarf kann die Synchronisation jederzeit über die Schaltfläche Extras der WebAkte: Benutzerverwaltung erneut aufgerufen werden.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

1. Benutzer synchronisieren

Ist das Kästchen markiert, wird die Zuordnung vom Programm vorgenommen, soweit die Daten der WebAkte mit denen des RA-MICRO Adressbestands übereinstimmen. Unterscheiden sich die Daten, muss die Zuordnung im Rahmen der Auswahl 3. Benutzer zuordnen manuell vorgenommen werden.

2. Akte synchronisieren

Ist das Kästchen markiert, wird die Zuordnung vom Programm vorgenommen, soweit die Daten der WebAkte mit denen des RA-MICRO Aktenbestands übereinstimmen. Unterscheiden sich die Daten, muss die Zuordnung im Rahmen der Auswahl 4. Akten zuordnen manuell vorgenommen werden.

3. Benutzer zuordnen

Ermöglicht die manuelle Zuordnung von WebAkten Benutzern zu einer RA-MICRO Adressnummer. Hierzu wird während der Synchronisation die Maske WebAkte: Adresszuordnung aufgerufen.

Hauptartikel → WebAkte: Adresszuordnung

4. Akte zuordnen

Bietet die Möglichkeit, WebAkten einer RA-MICRO Akte zuzuordnen, falls eine entsprechende Zuordnung noch nicht vorhanden ist. Außerdem können mehrere WebAkten einer einzigen RA-MICRO Akte zugeordnet werden.

5. Dokumente synchronisieren

Dokumente synchronisieren ist für den Fall, dass Dokumente, die direkt in der WebAkte angelegt wurden, auch in der E-Akte erfasst werden sollen.

Funktionen in der Abschlussleiste

Start

start ewf.png

Die Synchronisation wird ausgelöst.

Abbruch

Z Schließen.png

Schließt das Fenster.