Zuletzt bearbeitet vor 3 Jahren
von Pe.Mei

Vollzugsablauf Urkundsvorblätter

Allgemeines

Hier können für die Abwicklung eines Urkundenvorblatt auf Basis der mit der Programmfunktion → Einrichtungen/Urkundenvorblätter erstellten Vorlagen entwerfen und als Entwurf oder Original gespeichert werden. Es ist zu beachten, dass diese Funktion ausschließlich bei Verwendung der Kanzleitextverarbeitung als bevorzugter Textverarbeitung zur Verfügung steht.


Öffnet die Liste der Notare. Es ist mit Klick auf die entsprechende Zeile der Notar auszuwählen, zu dem die Protokolle eingesehen werden sollen.Eingabe der Aktennummer der Akte, zu der die Protokolle eingesehen werden sollen.Hier öffnet sich eine Liste der gespeicherten Urkundenrollen-Nummern. Mit Mausklick auf eine Zeile wird die entsprechende Urkundenrollen-Nummer ausgewählt.Es öffnet sich der Kalender, in dem das Datum ausgewählt werden kann.Hier kann ausgewählt werden, welches Urkundsvorblatt bzw. welchen Urkundstext eingesehen werden soll.Klick hier, um den erstellten Entwurf des Urkundenvorblatts zu speichern. Es wird ein Fenster aufgerufen, in dem der Name des Entwurfs eingegeben wird.Hier kann das Urkundenvorblatt als Original gespeichert werden. Dies ist nur möglich, wenn zuvor eine Urkundenrollen-Nummer vergeben wurde.Hier kann der Entwurf zusätzlich in der E-Akte gespeichert werden.Wenn schon Entwürfe für Urkundenvorblätter erstellt und gespeichert wurden, kann der Entwurf, der benutzt/bearbeitet werden soll hier ausgewählt werden.Hier ist die erste Seite des Urkundenvorblatts auszuwählen. Urkundenvorblätter können mit der Programmfunktion Einrichtungen/Urkundenvorblätter aktenunabhängig erstellt werden.Hier können die Folgeseiten des Urkundenvorblatts ausgewählt werden. Urkundenvorblätter können mit der Programmfunktion Einrichtungen/Urkundenvorblätter aktenunabhängig erstellt werden.Hier ist der Verhandlungsort mit Postleitzahl einzugeben. Standardmäßig wird hier der Ort aus der in den Einstellungen des Notariats hinterlegten Notaradresse vorgeschlagen.Hier ist der Tag der Verhandlung einzugeben oder es kann ein Datum aus dem Kalender gewählt werden.Hier werden Ihnen die Adressnummern der jeweiligen Beteiligten angezeigt. Bei Bedarf können Sie über die leere Zeile durch Eingabe einer Adressnummer oder eines Namens weitere Beteiligte hinzufügenHier werden die Aktenbeteiligten angezeigt.Hier kann ausgewählt werden, wie sich die Beteiligten gegenüber dem Notar ausgewiesen haben oder ob sie dem Notar von Person bekannt sind. Die Auswahlliste kann über Einrichtungen/Listeneinträge an die Kanzleibedürfnisse angepasst werden.Wenn der Hinweis auf die Form der Ausweisung im Urkundsvorblatt vor den Beteiligten gedruckt werden soll, kann dies hierüber festgelegt werden.Hier kann die oben angezeigte Übersicht gedruckt werden.Hier wird die Eingabe bestätigt und beendet die Maske.Hier kann die Programmfunktion jederzeit beendet werden.Ablauf V91Vorblätter.gif

Funktionen in der Toolbar

Notarauswahl

Öffnet die Liste der Notare. Es ist mit Klick auf die entsprechende Zeile der Notar auszuwählen, zu dem die Protokolle eingesehen werden sollen.

Akte

Eingabe der Aktennummer der Akte, zu der die Protokolle eingesehen werden sollen.

UR-Nr.

Hier öffnet sich eine Liste der gespeicherten Urkundenrollen-Nummern. Mit Mausklick auf eine Zeile wird die entsprechende Urkundenrollen-Nummer ausgewählt.

Datumauswahl

Es öffnet sich der Kalender, in dem das Datum ausgewählt werden kann.

Urkundenbild.jpg

Originalleseabschriften

Hier kann ausgewählt werden, welches Urkundsvorblatt bzw. welchen Urkundstext eingesehen werden soll.

OriginaleEinsehen1.gif

Klick auf TK Arrow Down.png, um eine Auswahlliste der zur Verfügung stehenden Aktennummern zu öffnen.

Klick auf TK Arrow Down.png, um aus der Auswahlliste das Urkundsvorblatt auszuwählen, das eingesehen werden soll.

Klick auf TK Arrow Down.png, um aus der Auswahlliste den Urkundstext zu wählen, der eingesehen und gegebenenfalls bearbeitet werden soll.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Speichernals.jpg

Klick hier, um den erstellten Entwurf des Urkundenvorblatts zu speichern. Es wird ein Fenster aufgerufen, in dem der Name des Entwurfs eingegeben wird.

Z Speichern.png Als Original speichern

Hier kann das Urkundenvorblatt als Original gespeichert werden. Dies ist nur möglich, wenn zuvor eine Urkundenrollen-Nummer vergeben wurde.

In E-Akte speichern

Hier kann der Entwurf zusätzlich in der E-Akte gespeichert werden.

Entwurf

Wenn schon Entwürfe für Urkundenvorblätter erstellt und gespeichert wurden, kann der Entwurf, der benutzt/bearbeitet werden soll hier ausgewählt werden.

1. Seite

Hier ist die erste Seite des Urkundenvorblatts auszuwählen. Urkundenvorblätter können mit der Programmfunktion Einrichtungen/Urkundenvorblätter aktenunabhängig erstellt werden.

Folgeseiten

Hier können die Folgeseiten des Urkundenvorblatts ausgewählt werden. Urkundenvorblätter können mit der Programmfunktion Einrichtungen/Urkundenvorblätter aktenunabhängig erstellt werden.

Verhandelt zu

Hier ist der Verhandlungsort mit Postleitzahl einzugeben. Standardmäßig wird hier der Ort aus der in den Einstellungen des Notariats hinterlegten Notaradresse vorgeschlagen.

am

Hier ist der Tag der Verhandlung einzugeben oder es kann ein Datum aus dem Kalender gewählt werden.

Adressnummer

Hier werden Ihnen die Adressnummern der jeweiligen Beteiligten angezeigt. Bei Bedarf können Sie über die leere Zeile durch Eingabe einer Adressnummer oder eines Namens weitere Beteiligte hinzufügen

Beteiligte

Hier werden die Aktenbeteiligten angezeigt.

ausgewiesen durch

Hier kann ausgewählt werden, wie sich die Beteiligten gegenüber dem Notar ausgewiesen haben oder ob sie dem Notar von Person bekannt sind. Die Auswahlliste kann über Einrichtungen/Listeneinträge an die Kanzleibedürfnisse angepasst werden.

voranstellen

Wenn der Hinweis auf die Form der Ausweisung im Urkundsvorblatt vor den Beteiligten gedruckt werden soll, kann dies hierüber festgelegt werden.

Funktionen in der Abschlussleiste

Z Drucken.png

Hier kann die oben angezeigte Übersicht gedruckt werden.

Z Ok 4.png

Hier wird die Eingabe bestätigt und beendet die Maske.

Z Löschen.png

Hier kann die Programmfunktion jederzeit beendet werden.