Einstellungen Laufende Nummern

Version vom 19. August 2019, 13:12 Uhr von ARuschitzka (Diskussion | Beiträge) (Allgemeines)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Hauptseite > Kanzlei > Allgemeine Einstellungen > Einstellungen Laufende Nummern

Allgemeines

Allgemeine EinstellungenChiffren zum Schutz einzelner Programmfunktionen eintragenEinstellungen zum Bereich DruckenZugangsdaten für einen HTTP-Proxyserver eintragenEinstellungen zum Starten von RA-MICRO Programmteilen beim Programmstart bzw. -ende sowie zum Login-FensterAufruf der E-Mail-KontenverwaltungAnzeige der in Auswertung vorgeschlagenen ersten AktennummerZuletzt im Programm vergeben Aktennummer des jeweiligen JahrgangsZuletzt im Programm vergebene AdressnummerZuletzt im Programm vergebene Ablagenummer für RA Akten des jeweiligen AblagenummernkreisesZuletzt im Programm vergebene Ablagenummer für Notar Akten des jeweiligen AblagenummernkreisesZuletzt vergebene Fibu BelegnummerAblagenummern von RA und Notar Akten am Jahresanfang zurücksetzenZuletzt vergebene Nummer für Supportmeldungen im jeweiligen JahrgangSpeichert bzw. schließt die Einstellungenae lfd nr.png


Im Bereich der Einstellungen für die laufenden Nummern im Programm sind bspw. die Adress-, Ablage- oder Aktennummern einseh- und bei Bedarf auch änderbar.

Einstellungen

Erste Aktennummer der Kanzlei in RA-MICRO

Mit dieser Einstellung wird festgelegt, ab welcher Aktennummer Auswertungen z. B. in der Mandantssaldenliste oder Wiedervorlageliste erfolgen können. Die Eingabe erfolgt im Format Aktennummer/2-stelliger Jahrgang (bspw. 537/12). So ist es z. B. ohne zusätzliche Aktennummern-Eingabe möglich, Auswertungen auf bestimmte Aufbewahrungsfristen (z. B. 10 Jahre) zu beschränken.

birne.fw.png Die kleinste Aktennummer, ab welcher Auswertungen im Programm möglich sind, ist 1/70.

Aktennummer

Hier wird die zuletzt vergebene Aktennummer für den ausgewählten Jahrgang angezeigt bzw. kann sie hier geändert werden. Die höchste Aktennummer, die innerhalb eines Jahrgangs vergeben werden kann, ist: 99999/2-stelliger Jahrgang (z. B. 99999/19). Die automatische Aktennummern-Vergabe bei Aktenanlage zählt die laufende Aktennummer hiernach bei der nächsten freien Nummer fortlaufend hoch. Dies ermöglicht die Rückstellung der Aktennummer, sofern bspw. bei Aktenanlage, wegen fehlerhafter manueller Aktennummern-Vergabe durch Vertippen, eine größere Lücke in der fortlaufenden Akten-Nummerierung entstanden ist.

Adressnummer

Die zuletzt vergebene Adressnummer wird angezeigt und kann geändert werden. Ab der hier eingetragenen Nummer wird bei Adressanlage bspw. im Adressfenster weiter fortlaufend nummeriert.

Die laufende Adressnummer herunterzusetzen bewirkt, dass im jeweiligen Nummernbereich eine oberhalb der hier eingetragenen Adressnummer frei gewordene Nummer als nächste Adressnummer vergeben wird. Bereits mit einer Adresse belegte Nummern werden nicht übersprungen und nicht überschrieben.

birne.fw.png Standardmäßig ist die erste freie Adressnummer 1000. Adressnummer 1 ist der Kanzleiadresse vorbehalten.

Hauptartikel → Adressfenster mit Hinweisen zu den Nummernbereichen der Adressen

Akten-Ablagenummer RA Akten

Die Ablagenummer der zuletzt abgelegten RA Akte des aus der Liste ausgewählten Nummernkreises wird im Eingabefeld angezeigt und kann geändert werden. Dies ist z. B. dann sinnvoll, wenn die Nummerierung in RA-MICRO an eine bisherige externe Ablagenummerierung anknüpfen soll.

Die Ablagenummer setzt sich aus der Jahreszahl und einer 6-stelligen Ablagenummer zusammen.

Beispiel:
2019000024 für die 24. Ablagenummer des Jahres 2019.

birne.fw.png Die laufende Ablagenummer wird bei Ablage bis auf die sechste Stelle der laufenden Nummer mit führenden Nullen aufgefüllt.

Akten-Ablagenummer Notar Akten

Die Ablagenummer der zuletzt abgelegten Notariatsakte wird angezeigt und kann geändert werden. Das Format der Ablagenummer für Notar Akten entspricht dem der Ablagenummer für RA Akten. Wird die Ablagenummer geändert, legt das Programm die nächste Notar Akten mit einer fortlaufenden Ablagenummer ab der hier eingegebenen ab.

Belegnummer Fibu

In diesem Eingabefeld wird die zuletzt vergebene Belegnummer für die Fibu angezeigt und kann ggf. geändert werden.

birne.fw.png In der Fibu II erfolgt die Belegnummernvergabe automatisch.

Hauptartikel → Belegnummern in der Fibu
Hauptartikel → Belegnummern in der Fibu II

Ablagenummern am Jahresanfang zurücksetzen

Bei aktiver Einstellung wird die fortlaufende Ablagenummer jeweils für RA und Notar Akten nach dem Jahreswechsel beim ersten Start von RA-MICRO auf Null zurückgesetzt. Damit wird die Aktenablage jahrgangsweise ab 1 fortlaufend immer neu nummeriert und es ist an der Ablagenummer selbst erkennbar, wie viele Akten im laufenden Jahr abgelegt wurden..

Beipiel:

Ablagenr. zurücksetzen Jahrgang 2018 Folgejahr 2019
...ist aktiv 2018000351 2019000001
...ist nicht aktiv 2018000351 2019000352

Supportmeldung

Supportmeldungen, die mit der Programmfunktion Supportmeldung Programmstörung an den RA-MICRO Fachsupport versendet wurden, werden automatisch in die Supportakte 7000/50 unter einer laufenden Nummer gespeichert. Hier wird die zuletzt vergebene Nummer im aktuellen Jahr angezeigt und kann bei Bedarf geändert werden.

birne.fw.png Das Ändern der Nummer ist nur ratsam, sofern die laufende Nummerierung bspw. aufgrund einer technischen Störung unterbrochen wurde. In diesem Fall ist die zuletzt vergebene Nummer anhand der Supportakte in der E-Akte ermittelbar und kann an dieser Stelle eingetragen werden. Anderenfalls sind durch doppelte Nummernvergabe Kommunikationsschwierigkeiten und Verzögerungen bei der Bearbeitung der betroffenen Supportanfragen möglich.

Funktionen in der Abschlussleiste

OK und Schließen

Z Ok 4.png
Die geänderten Einstellungen werden gespeichert und das Fenster wird geschlossen.

Abbruch und Schließen

Z Schließen 4.png
Die Einstellungen werden ohne Speicherung der Änderungen geschlossen.