Aktko Fenster (FIBU II)

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Aktenkonto (FIBU II) > Aktko Fenster (FIBU II)

Aktko Fenster (FIBU II)


Kategorie: Aktenkonto (FIBU II)
Tastenkombination: TK Aktenkonto Fenster.png
Support-Hotline: 030/43598888
Support Formular: https://www.ra-micro.de/support/

Allgemeines

Journal zur AkteOffene Rechnungen zur AkteEs wird gewählt, ob Kontenblatt und / oder Kostenblatt angezeigt werden sollen. Weiterhin kann die Anzeige nach Buchungsjahren eingeschränkt werden.Die Nummer des Aktenkontos wird eingegeben, welches angezeigt werden soll. Sind noch keine Buchungen oder Informationen zu dem Aktenkonto gespeichert, wird die Meldung Aktenkonto ist leer aufgerufen.Die Anzeige kann bis zu einem bestimmten Belegdatum eingeschränkt werden, z. B. zum 31.12. des Vorjahres. Das Aktenkonto weist sonst unabhängig vom aktiven Buchungsjahr den aktuellen Stand aus.Mit Belegdatum und Rechnungsnummer werden die Geschäftsvorfälle auf dem Aktenkonto angezeigt. Beträge mit S stellen eine Forderung und Beträge mit H eine Verbindlichkeit dar. Der gebuchte Betrag wird auf einen oder mehrere Bereiche aufgeteilt.Die einzelnen Sachverhalte des Kostenblattes werden mit ihren Belegdaten aufgeführt.Bei Vorschussrechnungen und bei Zahlungen im Bereich Gebühren werden die dazugehörigen Rechnungsnummern angezeigt.Der Bereich Gebühren der Kostenblätter ist für Beträge bestimmt, die keinen Forderungscharakter haben und für die Buchungen zum Erfassungszeitpunkt nicht durchzuführen sind. Dieser Bereich ist vorgesehen für unvollendete Leistungen oder unselbständige Leistungen. Als unvollendete Leistungen kommen insbesondere Gebühren für Vollstreckungsmaßnahmen, die veranlasst wurden, aber noch nicht erfolgt sind, in Frage. Wie beim Bereich Vorschussrechnungen handelt es sich hierbei um schwebende Geschäfte, Geschäfte, bei denen zum Zeitpunkt der Erfassung weder Leistung noch Gegenleistung erfolgt sind. Als unselbständige Leistungen kommen insbesondere weiterbelastbare Kosten in Frage, die an sich vollendet sind, aber erst mit der Vollendung der zugehörigen hauptsächlichen Leistung abrechenbar werden. In Frage kommende Beträge können mit der Eingabeart S Sollstellung Merkposten in der Programmfunktion Kostenblatt bearbeiten erfasst werden. Die in diesem Bereich erfassten Beträge werden bei Erstellung einer Gebührenrechnung unter Kostenrechnung RVG zur Abrechnung vorgeschlagen.Vorschussrechnungen werden über die entsprechende Programmfunktion des Moduls Gebühren erstellt. Offene Vorschussrechnungen - Rechnungen, denen noch keine Leistung gegenübersteht - sind Belege über schwebende Geschäfte und daher noch nicht zu buchen; schwebende Geschäfte sind Geschäfte, bei denen weder Leistung noch Gegenleistung erfolgt ist. Um den Überblick über die noch offenen Vorschussrechnungen zu haben, werden diese in der Offenen Posten Liste geführt.Für Merkposten in der Spalte Gebühren sowie für Vorschussrechnungen wird der Steuersatz angezeigt, der für die Abrechnung oder den Zahlungseingang vorgemerkt ist.Exportiert die ausgegebenen Daten in Form einer html-Datei - lesbar auch mit MS Excel.Kosten- und Kontenblatt des Aktenkontos werden gedruckt. Soll nur das Kontenblatt gedruckt werden, wird unter Anzeige das Kostenblatt abgewählt, so dass lediglich das Kontenblatt angezeigt und somit auch gedruckt wird.Beendet die Programmfunktion.Beendet die Programmfunktion.Aktko Fenster.png

Das Aktenkonto gibt detailliert Auskunft über alle mandantenbezogenen Buchungen. Es gliedert sich in Konten- und Kostenblatt. Alle Buchungen, die im Kontenblatt aufgeführt werden, sind auch im Journal gebucht, sowie teilweise in der Offenen Posten Liste. Im Kostenblatt werden lediglich Informationen und keine Buchungen gespeichert. Demzufolge liegen zu den Vorgängen im Kostenblatt auch keine entsprechenden Journalbuchungen vor.

Aus buchhalterischer Sicht bilden die Kontenblätter der Aktenkonten eine Nebenbuchhaltung und sind Unterkonten zu mehreren Sachkonten. Es handelt sich um die Sachkonten, die den Kontenfunktionen Auslagen, Auslagen-Vorauszahlungen, Gebührenvorschüsse, Fremdgeld und Gebührenforderungen zugeordnet sind; auf die entsprechenden Sachkonten kann nur über die Aktenkonten gebucht werden.

birne.fw.png

Diese Programmfunktion kann auch über die Tastenkombination AltGr F.png geöffnet werden.

Funktionen in der Toolbar

Journal zur Akte

Aktko Fenster Ansicht Journal.png

Hauptartikel → Journal zur Akte

Offene Rechnungen zur Akte

Aktko Fenster Ansicht Offene Rechnungen.png

Hauptartikel → Offene Rechnungen zur Akte

Anzeige

Aktko Fenster Ansicht 2.png

Es wird gewählt, ob Kontenblatt und / oder Kostenblatt angezeigt werden sollen. Weiterhin kann die Anzeige nach Buchungsjahren eingeschränkt werden.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Akte

Die Nummer des Aktenkontos wird eingegeben, welches angezeigt werden soll. Sind noch keine Buchungen oder Informationen zu dem Aktenkonto gespeichert, wird die Meldung Aktenkonto ist leer aufgerufen.

Notizen

Hauptartikel → Notizen

nur Buchungen bis Belegdatum

Die Anzeige kann bis zu einem bestimmten Belegdatum eingeschränkt werden, z. B. zum 31.12. des Vorjahres. Das Aktenkonto weist sonst unabhängig vom aktiven Buchungsjahr den aktuellen Stand aus.

Tabelle

Mit Belegdatum und Rechnungsnummer werden die Geschäftsvorfälle auf dem Aktenkonto angezeigt. Beträge mit S stellen eine Forderung und Beträge mit H eine Verbindlichkeit dar. Der gebuchte Betrag wird auf einen oder mehrere Bereiche aufgeteilt.

Kostenblatt

Datum / Text

Die einzelnen Sachverhalte des Kostenblattes werden mit ihren Belegdaten aufgeführt.

Spalte Rechnung

Bei Vorschussrechnungen und bei Zahlungen im Bereich Gebühren werden die dazugehörigen Rechnungsnummern angezeigt.

Spalte Gebühren

Der Bereich Gebühren der Kostenblätter ist für Beträge bestimmt, die keinen Forderungscharakter haben und für die Buchungen zum Erfassungszeitpunkt nicht durchzuführen sind. Dieser Bereich ist vorgesehen für unvollendete Leistungen oder unselbständige Leistungen. Als unvollendete Leistungen kommen insbesondere Gebühren für Vollstreckungsmaßnahmen, die veranlasst wurden, aber noch nicht erfolgt sind, in Frage. Wie beim Bereich Vorschussrechnungen handelt es sich hierbei um schwebende Geschäfte, Geschäfte, bei denen zum Zeitpunkt der Erfassung weder Leistung noch Gegenleistung erfolgt sind. Als unselbständige Leistungen kommen insbesondere weiterbelastbare Kosten in Frage, die an sich vollendet sind, aber erst mit der Vollendung der zugehörigen hauptsächlichen Leistung abrechenbar werden. In Frage kommende Beträge können mit der Eingabeart S Sollstellung Merkposten in der Programmfunktion Kostenblatt bearbeiten erfasst werden. Die in diesem Bereich erfassten Beträge werden bei Erstellung einer Gebührenrechnung unter Kostenrechnung RVG zur Abrechnung vorgeschlagen.

Spalte Vorschussrechnungen

Vorschussrechnungen werden über die entsprechende Programmfunktion des Moduls Gebühren erstellt. Offene Vorschussrechnungen - Rechnungen, denen noch keine Leistung gegenübersteht - sind Belege über schwebende Geschäfte und daher noch nicht zu buchen; schwebende Geschäfte sind Geschäfte, bei denen weder Leistung noch Gegenleistung erfolgt ist. Um den Überblick über die noch offenen Vorschussrechnungen zu haben, werden diese in der Offenen Posten Liste geführt.

Spalte %

Für Merkposten in der Spalte Gebühren sowie für Vorschussrechnungen wird der Steuersatz angezeigt, der für die Abrechnung oder den Zahlungseingang vorgemerkt ist.

Funktionen in der Abschlussleiste

Export

Z Excel.png

Exportiert die ausgegebenen Daten in Form einer html-Datei - lesbar auch mit MS Excel.

Drucken

Z Drucken.png

Kosten- und Kontenblatt des Aktenkontos werden gedruckt. Soll nur das Kontenblatt gedruckt werden, wird unter Anzeige das Kostenblatt abgewählt, so dass lediglich das Kontenblatt angezeigt und somit auch gedruckt wird.

OK und Schließen

Z Ok.png

Beendet die Programmfunktion.

Abbruch und Schließen

Z Schließen.png

Beendet die Programmfunktion.