E-Mail-Konto neu einrichten/bearbeiten

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > E-Workflow > E-Mail Konten > E-Mail-Konto neu einrichten/bearbeiten

Allgemein

Dient der Erfassung des Namens, unter dem das E-Mail-Konto angezeigt werden soll.Dient der Eingabe der E-Mail-Adresse für das E-Mail-Konto.Diese Einstellung dient der Wahl des Übertragungsprotokolls für den Posteingang. Standardmäßig voreingestellt ist die Auswahl IMAP. Alternativ kann anstelle des POP3- oder IMAP-Servers ein Exchange-Server für das E-Mail-Konto genutzt werden. Die Adresse des Exchange-Servers kann automatisiert anhand der E-Mail-Adresse oder manuell erfasst werden.  Für die automatische Ermittlung des Exchange-Servers setzen wir voraus, dass der Server in der eigenen Domain (im eigenen LAN) zu erreichen ist und dort schon eine E-Mail-Adresse hinterlegt wurde. Damit die Benutzerdaten des Exchange-Servers nicht gesondert beim Versand und Empfang von Nachrichten eingegeben werden müssen, ist deren Hinterlegung im E-Mail Konto unter Benutzeranmeldung möglich.Die Serveradresse kann manuell eingetragen oder aus einer Liste mit Freemail-Diensten gewählt werden. Im letzteren Fall werden die Angaben für den POP3- und SMTP-Server automatisch ermittelt und eingetragen.Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat. Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.E-Mail-Konto neu einrichten/bearbeiten#Port:Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat. Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.EmpfangsoptionenE-Mail-Konto neu einrichten/bearbeiten#Postausgangsserver:Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat. Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat. Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.Falls für den Postausgang eine Authentifizierung erforderlich ist, können die notwendigen Einstellungen festgelegt werden. Diese Empfangsoption soll den Missbrauch von E-Mail-Adressen für den Versand von Spam verhindern und gilt heute als Stand der Technik. Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, wird diese Option je nach E-Mail-Anbieter automatisch aktiviert.Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden diese Option und das Verschlüsselungsprotokoll je nach E-Mail-Anbieter automatisch aktiviert.Speichert die vorgenommenen Eingaben und schließt das Fenster.Schließt das Fenster ohne zu speichern.emailkonto.ewf.png

Diese Maske dient zur Einrichtung und Bearbeitung eines E-Mail-Kontos.

Die E-Mail-Adresse und das E-Mail-Kennwort, die bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs bei dem gewählten E-Mail-Anbieter verwendet wurden, sind für den Empfang und Versand von Nachrichten bei Benutzername und Kennwort zu hinterlegen.

Mit der Empfangsoption Nachrichten auf dem Server im Posteingang belassen kann gewählt werden, ob Nachrichten nach dem Abruf und Import durch RA-MICRO auf dem Server im Posteingang belassen werden sollen (empfohlen, wenn Nachrichten auch mit anderen Geräten abgerufen werden).

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Angezeigter Name:

Dient der Erfassung des Namens, unter dem das E-Mail-Konto angezeigt werden soll.

E-Mail-Adresse:

Dient der Eingabe der E-Mail-Adresse für das E-Mail-Konto.

Servertyp:

Diese Einstellung dient der Wahl des Übertragungsprotokolls für den Posteingang. Standardmäßig voreingestellt ist die Auswahl IMAP.

Alternativ kann anstelle des POP3- oder IMAP-Servers ein Exchange-Server für das E-Mail-Konto genutzt werden. Die Adresse des Exchange-Servers kann automatisiert anhand der E-Mail-Adresse oder manuell erfasst werden.

birne.fw.png Für die automatische Ermittlung des Exchange-Servers setzen wir voraus, dass der Server in der eigenen Domain (im eigenen LAN) zu erreichen ist und dort schon eine E-Mail-Adresse hinterlegt wurde.

Damit die Benutzerdaten des Exchange-Servers nicht gesondert beim Versand und Empfang von Nachrichten eingegeben werden müssen, ist deren Hinterlegung im E-Mail Konto unter Benutzeranmeldung möglich.

Server wählen (optional):

Die Serveradresse kann manuell eingetragen oder aus einer Liste mit Freemail-Diensten gewählt werden.

Im letzteren Fall werden die Angaben für den POP3- und SMTP-Server automatisch ermittelt und eingetragen.

Postausgangsserver:

Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.

Port:

Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.

Benutzername:

Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.

Kennwort:

Dient der Eingabe der bei der Einrichtung des E-Mail-Zugangs verwendeten Zugangsdaten.

Empfangsoptionen:

Nachrichten auf dem Server im Posteingang belassen

Mit dieser Empfangsoption kann der Anwender wählen, ob die Nachrichten nach dem Abruf und Import durch RA-MICRO im Posteingang des Servers belassen werden sollen (empfohlen, wenn Nachrichten auch mit anderen Geräten abgerufen werden).

Nachrichten auf dem Server, je nach Servereinstellung, löschen oder in Papierkorb verschieben

Hierüber können Nachrichten nach Abruf und Import durch RA-MICRO, je nach Servereinstellung, auf dem Server gelöscht oder in den Papierkorb verschoben werden.

Postausgangsserver (SMTP)

Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat.

Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.

Port:

Dient der Erfassung der Daten für den Postausgangsserver, die der E-Mail-Anbieter mitgeteilt hat.

Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden die Daten des Postausgangsservers automatisch eingelesen.

Postausgang:

Server erfordert Authentifizierung

Falls für den Postausgang eine Authentifizierung erforderlich ist, können die notwendigen Einstellungen festgelegt werden.

Diese Empfangsoption soll den Missbrauch von E-Mail-Adressen für den Versand von Spam verhindern und gilt heute als Stand der Technik.

Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, wird diese Option je nach E-Mail-Anbieter automatisch aktiviert.

Einstellungen...

Hauptartikel → E-Mail Konten Einstellungen

Wurde bei Server wählen (optional) ein Freemail-Dienst gewählt, werden diese Option und das Verschlüsselungsprotokoll je nach E-Mail-Anbieter automatisch aktiviert.

Verschlüsselte Verbindung anwenden

Diese Option ist für eine verschlüsselte Verbindung des gewählten Mailservers vorgesehen.

TLS

Dient der Wahl des passenden Verschlüsselungsprotokolls für die Verbindung, falls dieses nicht bereits aufgrund der automatischen Serverwahl im Feld Server wählen (optional) automatisch vorgeschlagen wird.

Funktionen in der Abschlussleiste

Kontoeinstellungen testen

Startet den Test der Kontoeinstellungen.

Hauptartikel → E-Mail Kontotest

OK und Schließen

okay.ewf.png

Speichert die vorgenommenen Eingaben und schließt das Fenster.

Abbruch und Schließen

abbruch.ewf.png

Schließt das Fenster ohne zu speichern.