Foko Fenster

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Zwangsvollstreckung > Foko Fenster

Foko Fenster

Video: Foko Fenster
Kategorie: Zwangsvollstreckung
Tastenkombination: TK Foko Fenster.png
Support-Hotline: 030/43598888
Support Formular: https://www.ra-micro.de/support/

Allgemeines

AnsichtStammdaten bearbeitenFoko buchenBuchungen bearbeitenFoko kopierenIm Forderungskonto kann in den Spalten Datum, Betrag und Buchungstext nach einer Zeichenkette, z. B. einem Zahlungsdatum oder einem bestimmten Buchungsbetrag, gesucht werden.Saldiert die Forderungskonten zu allen Akten, in denen der erste Gläubiger des angezeigten Forderungskontos als Mandant vermerkt ist.Zeigt das zum Forderungskonto gehörende Aktenkonto an.Foko-KostenaufstelllungDie zur Akte gehörende Nummer des Forderungskontos wird eingegeben. Neben dem Eingabefenster wird die Aktenkurzbezeichnung angezeigt. Zusätzliche Hinweise zur Aktennummerneingabe sind unter hier zu finden.Dient zur Auswahl eines vorhandenen Forderungsunterkontos.Nach Aktenaufruf wird ein Symbol für die Aktennotiz angezeigt. Durch Klick kann die Aktennotiz aufgerufen werden, welche die Akte wie ein Laufzettel begleitet.Im Bereich Anzeigedatum wird zur Information der Tag der letzten Buchung angezeigt und als Datum für den Sach- und Kontostand das aktuelle Tagesdatum vorgeschlagen. Dieser Programmvorschlag kann im Muster TTMMJJJJ überschrieben werden. Mit einem Mausklick auf das Dropdown-Menü wird ein Kalender aufgerufen, in dem das Datum gewählt werden kann.Die Akte wurde für ein Mahnschreiben vorgemerkt. Das Datum wird eingetragen, an dem das Mahnschreiben erstellt werden soll.Das Datum für die Vormerkung eines Mahnbescheides wird eingetragen. Sobald zu einer Maßnahme ein gültiges Datum eingetragen und das Datumsfeld verlassen wurde, wird die Akte für die Maßnahme vorgemerkt.Es wird festgelegt, dass zu einem bestimmten Termin ein Zwangsvollstreckungsauftrag erstellt werden soll. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Erstellung eines ZV-Auftrages daran zu binden, dass die Zahlung auf einen etwa ergehenden Vollstreckungsbescheid nicht innerhalb einer festzulegenden Anzahl von Tagen nach Buchung der VB-Gebühr erfolgt ist.Im mittleren Teil werden die Buchungen chronologisch sortiert angezeigt. Zahlungen / Gutschriften für den Schuldner werden im Forderungskonto durch schwarze Schriftfarbe kenntlich gemacht. Gebuchte Hauptforderungen werden innerhalb des Forderungskontos automatisch durchnummeriert, was die Nachvollziehbarkeit innerhalb der Zahlungsanzeige deutlich erhöht. Die Nummerierung der gebuchten Forderungen erfolgt vor dem gewählten bzw. eingegebenen Buchungstext. Die weitere Darstellung ist abhängig von den bei Ansicht getroffenen Einstellungen. Im Kontextmenü kann gewählt werden, Forderungskonto bearbeiten, Buchen oder die markierten Buchung in das Clipboard kopieren. Die Funktion Forderungskonto bearbeiten kann auch über Doppelklick aufgerufen werden.Im unteren Teil des Forderungskontos wird die Gesamtforderung angezeigt. Sind mehrere Schuldner in den Stammdaten erfasst, werden auch die Teilforderungen gegen den jeweiligen Schuldner ausgewiesen. Sofern monatliche Hauptforderungen gebucht sind, werden diese als weiterlaufend angegeben. Zusätzlich wird in Form von kumulierten Beträgen angegeben, wie hoch die anfängliche Hauptforderung sowie die Summe der Zahlungen, Kosten, Kostenzinsen und Hauptforderungszinsen im gesamten Forderungskonto ist. Kumulierte Beträge werden nur angezeigt, wenn in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto die Einstellung Kumulierte Beträge unter Foko gewählt ist.Die Eingabe wird gespeichert und das Fenster wird geschlossen.Der Vorgang wird abgebrochen und das Fenster wird geschlossen.Ruft die aktuelle Basiszinstabelle von RA-MICRO Online auf.E-Akte FensterIm Rubrum werden alle in den Stammdaten erfassten Gläubiger und Schuldner mitsamt ihren Vertretern angezeigt. Um die Stammdaten zu bearbeiten, kann die Funktion Stammdaten bearbeiten genutzt, der entsprechende Eintrag mit Doppelklick / -touch ausgewählt oder die Programmfunktion im Kontextmenü aufgerufen werden.Es wird festgelegt, dass zu einem bestimmten Termin ein Zwangsvollstreckungsauftrag erstellt werden soll. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Erstellung eines ZV-Auftrages daran zu binden, dass die Zahlung auf einen etwa ergehenden Vollstreckungsbescheid nicht innerhalb einer festzulegenden Anzahl von Tagen nach Buchung der VB-Gebühr erfolgt ist.Die Eingabe wird in die E-Akte gespeichert.Das Journal wird nach Excel exportiert.Fügt die Notiz oder Verfügung zum Versand in eine E-Mail-Nachricht ein.Sendet die Adressdaten per E-Brief standardmäßig als PDF-Anlage zur Überprüfung an die E-Mail-Adresse, die im Adressfenster im Feld E-Mail erfasst ist. Für die Übermittlung der Adresse im Grafik-Format bmp muss in den Einstellungen Adressen auf der Karteikarte Allgemein bei Adresse an E-Mail Empfänger senden die Auswahl BITMAP getroffen werden.Übernimmt das Suchergebnis in die Zwischenablage, mittels der Tastenkombination in die Textverarbeitung eingefügt werden kann.Für den Druck von Adress-Daten aus dem Adressfenster kann über die Maske Druckoptionen die nach Betätigung der Schaltfläche Drucken aufgerufen wird, eine entsprechende Druckerauswahl getroffen werden. Außerdem kann festgelegt werden, ob die erfassten Vertreteradressen zusätzlich mit gedruckt werden sollen.Zwangsvollstreckung Foko Fenster.png

Foko Fenster dient der Anzeige des Forderungsverhältnisses zwischen Mandant und Schuldner mit allen verfügbaren Informationen zur ZV-Angelegenheit sowie der Änderung von Stammdaten, Buchungen und deren Bearbeitung. Die Aktualität des Forderungskontos ist durch sofortige Datenübernahme nach einer Bearbeitung gewährleistet. Laufende Zwangsvollstreckungssachen und statistische Auswertungen sind auf einen Blick ersichtlich. Eine direkte Einsichtnahme in das Aktenkonto, die Foko-Kostenaufstellung und die aktuelle Basiszinstabelle sind möglich. Foko Fenster kann auch direkt über die TastenkombinationTK Foko Fenster.pngaus anderen RA-MICRO Programmfunktionen aufgerufen werden.

Sofern noch kein Forderungskonto vorhanden ist, kann dieses auch direkt angelegt werden. Nachdem folgender Programmhinweis

Zwangsvollstreckung Programmhinweis.png

mit Ja bestätigt wurde, können die Stammdaten des Forderungskontos erfasst und, nach deren Bestätigung mit OK, die ersten Buchungen in das Forderungskonto vorgenommen werden.

Funktionen in der Toolbar

Ansicht

Stellt für die Buchungsspalten die optimale Spaltenbreite ein. Die Spaltenbreite orientiert sich an dem längsten Spalteneintrag, so dass alle Einträge in den Spalten sichtbar sind.Die Option Alternative Darstellung wird gewählt, wenn die Zahlungsverrechnung im Konto untereinander stehend angezeigt werden soll. Im Forderungskonto werden dann in zwei Spalten die Kosten und die Hauptforderung aufgeführt. Erfolgt eine Zahlungsverrechnung, wird diese in einer nebenstehenden Spalte mit untereinander stehenden Beträgen dargestellt. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Bei Wahl dieser Option wird statt der Anrede, z. B. Herr, die 1. Adresszeile lt. Adressfenster, z. B. Geschäftsführer, für die Bezeichnung des Gläubigers oder Schuldners in das Forderungskonto übernommen. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Im Rubrum ausweisenHauptforderungen aus dem Forderungskonto werden im Rubrum nebeneinander oder untereinander angezeigt und gedruckt. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Darstellung Zahlung im RubrumDie kumulierten Beträge im unteren Teil des Forderungskontos können in zwei Spalten (nebeneinander) oder untereinander angezeigt werden.Sollstellungen werden bei monatlichen Hauptforderungen gesondert für jeden Monat im Forderungskonto ausgewiesen. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Gegenstandswerte zu RA-Gebühren zusätzlich ausweisenBei Wahl dieser Option werden die unverzinslichen Kosten in einer gesonderten Spalte im Forderungskonto angezeigt und gedruckt. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Bei Wahl dieser Option werden abgerechnete ZV-Kosten im Foko grün markiert. Die farbliche Markierung wird entweder nach ZV-Kostenabrechnung über das Gebührenprogramm, Programmfunktion ZV-Kosten oder aber die Maßnahmenerstellung inkl. Übersendungsanschreiben an den Mandaten und Erstellung der Kostennote nebst OP-Buchung in der ZV dargestellt. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Bei Wahl der Einstellung Zahlungsverrechnung zeilenweise ausweisen wird die Verrechnung einer Zahlung aufgeschlüsselt angezeigt, wodurch das Forderungskonto noch nachvollziehbarer wird. (s. Nr. 2 Zahlung / Gutschrift) Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Bei Wahl der Option werden die Tageszinsen im Forderungskonto ausgewiesen. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Im Forderungskonto wird vor Gutschriften des Schuldners immer eine Zinsberechnungszeile ausgewiesen. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Um die Zinsberechnung in komplexeren Forderungskonten, in denen mehrere verzinsliche Forderungen verbucht sind, nachvollziehbarer zu machen, können diese zeilenweise angezeigt werden. Die zum Buchungsdatum einer erneuten Buchung berechneten Zinsen werden in einer gesonderten Zinsberechnungszeile für jede Forderung nach Zinszeiträumen einzeln aufgeschlüsselt. Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.Die ausgewiesene Gesamtforderung wird im Forderungskonto samt Tageszins und Referenzdatum in eine Zeile gedruckt. Wenn die Option nicht gewählt ist, erfolgt der Ausweis zweizeilig.Bei Wahl dieser Option werden die aktuellen Beträge unter dem Forderungskonto ausgewiesen.Zwangsvollstreckung Foko Fenster Ansicht.png

Optimale Spaltenbreite

Stellt für die Buchungsspalten die optimale Spaltenbreite ein. Die Spaltenbreite orientiert sich an dem längsten Spalteneintrag, so dass alle Einträge in den Spalten sichtbar sind.

Alternative Darstellung Foko

Die Option Alternative Darstellung  wird gewählt, wenn die Zahlungsverrechnung im Konto untereinander stehend angezeigt werden soll. Im Forderungskonto werden dann in zwei Spalten die Kosten und die Hauptforderung aufgeführt. Erfolgt eine Zahlungsverrechnung, wird diese in einer nebenstehenden Spalte mit untereinander stehenden Beträgen dargestellt.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

1. Adresszeile für Foko übernehmen

Bei Wahl dieser Option wird statt der Anrede, z. B. Herr, die 1. Adresszeile lt. Adressfenster, z. B. Geschäftsführer, für die Bezeichnung des Gläubigers oder Schuldners in das Forderungskonto übernommen.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Darstellung Hauptforderung im Rubrum

Hauptforderungen aus dem Forderungskonto werden im Rubrum nebeneinander oder untereinander angezeigt und gedruckt.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Kumulierte Beträge unter Foko

Die kumulierten Beträge im unteren Teil des Forderungskontos können in zwei Spalten (nebeneinander) oder untereinander angezeigt werden.

Sollstellung laufender Forderung

Sollstellungen werden bei monatlichen Hauptforderungen gesondert für jeden Monat im Forderungskonto ausgewiesen.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Unverzinsliche Kosten im Foko gesondert ausweisen

Bei Wahl dieser Option werden die unverzinslichen Kosten in einer gesonderten Spalte im Forderungskonto angezeigt und gedruckt.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Abgerechnete Positionen markieren

Bei Wahl dieser Option werden abgerechnete ZV-Kosten im Foko grün markiert. Die farbliche Markierung wird entweder nach ZV-Kostenabrechnung über das Gebührenprogramm, Programmfunktion ZV-Kosten oder aber die Maßnahmenerstellung inkl. Übersendungsanschreiben an den Mandaten und Erstellung der Kostennote nebst OP-Buchung in der ZV dargestellt.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Zahlungsverrechnung zeilenweise ausweisen

Bei Wahl der Einstellung Zahlungsverrechnung zeilenweise ausweisen wird die Verrechnung einer Zahlung aufgeschlüsselt angezeigt, wodurch das Forderungskonto noch nachvollziehbarer wird. (s. Nr. 2 Zahlung / Gutschrift)

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Tageszinsen ausweisen

Bei Wahl der Option werden die Tageszinsen im Forderungskonto ausgewiesen.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Zinsberechnung immer vor Gutschriften ausweisen

Im Forderungskonto wird vor Gutschriften des Schuldners immer eine Zinsberechnungszeile ausgewiesen.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Zinsberechnung zeilenweise ausweisen

Um die Zinsberechnung in komplexeren Forderungskonten, in denen mehrere verzinsliche Forderungen verbucht sind, nachvollziehbarer zu machen, können diese zeilenweise angezeigt werden.

Die zum Buchungsdatum einer erneuten Buchung berechneten Zinsen werden in einer gesonderten Zinsberechnungszeile für jede Forderung nach Zinszeiträumen einzeln aufgeschlüsselt.

Voreingestellt ist die Auswahl, die in den Einstellungen Zwangsvollstreckung  auf der Karteikarte Forderungskonto festgelegt wurde.

Gesamtforderung in einer Zeile drucken

Die ausgewiesene Gesamtforderung wird im Forderungskonto samt Tageszins und Referenzdatum in eine Zeile gedruckt. Wenn die Option nicht gewählt ist, erfolgt der Ausweis zweizeilig.

Aktuelle Beträge unter Foko

Bei Wahl dieser Option werden die aktuellen Beträge unter dem Forderungskonto ausgewiesen.

Foko buchen

Hauptartikel → Foko buchen

Foko kopieren

Foko kopieren.png

Bei Wahl dieser Option kann das ausgewählte Forderungskonto entweder vollständig mit Stammdaten oder nur mit den enthaltenen Buchungen kopiert werden. Das Forderungskonto kann zu einer anderen Akte oder als neues Unterkonto zur ausgewählten Forderungsakte angelegt werden. Bei der Auswahl "Unterkonto zu [Akten-Nr.]" wird die nächste freie Unterkonto-Nr. bereits vorgeschlagen.

Suchen

Im Forderungskonto kann in den Spalten Datum, Betrag und Buchungstext nach einer Zeichenkette, z. B. einem Zahlungsdatum oder einem bestimmten Buchungsbetrag, gesucht werden.

Saldenliste

Saldiert die Forderungskonten zu allen Akten, in denen der erste Gläubiger des angezeigten Forderungskontos als Mandant vermerkt ist.

Aktenkonto

Zeigt das zum Forderungskonto gehörende Aktenkonto an.

Foko-Kostenaufstellung

Hauptartikel → Foko-Kostenaufstellung

Basiszinstabelle

Ruft die aktuelle Basiszinstabelle von RA-MICRO Online auf.

E-Akte Fenster

Hauptartikel → E-Akte Fenster

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Akte

Die zur Akte gehörende Nummer des Forderungskontos wird eingegeben. Neben dem Eingabefenster wird die Aktenkurzbezeichnung angezeigt.

Zusätzliche Hinweise zur Aktennummerneingabe sind hier zu finden.

Forderungskonto auswählen

Dient zur Auswahl eines vorhandenen Forderungsunterkontos.

Aktennotiz

Nach Aktenaufruf wird ein Symbol für die Aktennotiz angezeigt. Durch Klick kann die Aktennotiz aufgerufen werden, welche die Akte wie ein Laufzettel begleitet.

Anzeigedatum

Im Bereich Anzeigedatum wird zur Information der Tag der letzten Buchung angezeigt und als Datum für den Sach- und Kontostand das aktuelle Tagesdatum vorgeschlagen. Dieser Programmvorschlag kann im Muster TTMMJJJJ überschrieben werden. Mit einem Mausklick auf das Dropdown-Menü wird ein Kalender aufgerufen, in dem das Datum gewählt werden kann.

Rubrum

Im Rubrum werden alle in den Stammdaten erfassten Gläubiger und Schuldner mitsamt ihren Vertretern angezeigt.

Um die Stammdaten zu bearbeiten, kann die Funktion Stammdaten bearbeiten genutzt, der entsprechende Eintrag mit Doppelklick / -touch ausgewählt oder die Programmfunktion im Kontextmenü aufgerufen werden.

Mahnschreiben

Die Akte wurde für ein Mahnschreiben vorgemerkt. Das Datum wird eingetragen, an dem das Mahnschreiben erstellt werden soll.

Mahnbescheid

Das Datum für die Vormerkung eines Mahnbescheides wird eingetragen.

Sobald zu einer Maßnahme ein gültiges Datum eingetragen und das Datumsfeld verlassen wurde, wird die Akte für die Maßnahme vorgemerkt.

ZV-Auftrag

Es wird festgelegt, dass zu einem bestimmten Termin ein Zwangsvollstreckungsauftrag erstellt werden soll.

Alternativ besteht die Möglichkeit, die Erstellung eines ZV-Auftrages daran zu binden, dass die Zahlung auf einen etwa ergehenden Vollstreckungsbescheid nicht innerhalb einer festzulegenden Anzahl von Tagen nach Buchung der VB-Gebühr erfolgt ist.

Tage ab VB-Buchung

Es wird festgelegt, dass zu einem bestimmten Termin ein Zwangsvollstreckungsauftrag erstellt werden soll.

Alternativ besteht die Möglichkeit, die Erstellung eines ZV-Auftrages daran zu binden, dass die Zahlung auf einen etwa ergehenden Vollstreckungsbescheid nicht innerhalb einer festzulegenden Anzahl von Tagen nach Buchung der VB-Gebühr erfolgt ist.

Forderungskonto Aufstellung

Im mittleren Teil werden die Buchungen chronologisch sortiert angezeigt. Zahlungen / Gutschriften für den Schuldner werden im Forderungskonto durch schwarze Schriftfarbe kenntlich gemacht. Gebuchte Hauptforderungen werden innerhalb des Forderungskontos automatisch durchnummeriert, was die Nachvollziehbarkeit innerhalb der Zahlungsanzeige deutlich erhöht. Die Nummerierung der gebuchten Forderungen erfolgt vor dem gewählten bzw. eingegebenen Buchungstext. Die weitere Darstellung ist abhängig von den bei Ansicht getroffenen Einstellungen.

Im Kontextmenü kann gewählt werden, Forderungskonto bearbeiten, Buchen oder die markierten Buchung in das Clipboard kopieren. Die Funktion Forderungskonto bearbeiten kann auch über Doppelklick aufgerufen werden.

Kumulierte Beträge

Im unteren Teil des Forderungskontos wird die Gesamtforderung angezeigt. Sind mehrere Schuldner in den Stammdaten erfasst, werden auch die Teilforderungen gegen den jeweiligen Schuldner ausgewiesen.

Sofern monatliche Hauptforderungen gebucht sind, werden diese als weiterlaufend angegeben.

Zusätzlich wird in Form von kumulierten Beträgen angegeben, wie hoch die anfängliche Hauptforderung sowie die Summe der Zahlungen, Kosten, Kostenzinsen und Hauptforderungszinsen im gesamten Forderungskonto ist.

Kumulierte Beträge werden nur angezeigt, wenn in den Einstellungen Zwangsvollstreckung auf der Karteikarte Forderungskonto die Einstellung Kumulierte Beträge unter Foko gewählt ist.

Funktionen in der Abschlussleiste

In E-Akte speichern

Z E Akte.png

Die Eingabe wird in die E-Akte gespeichert.

Export nach Excel

Z Excel.png

Das Forderungskonto wird nach Excel exportiert.

Senden

Z Senden.png

Bereitet den E-Mail-Versand der Daten aus dem Forderungskonto mittels des Standard-E-Mail-Programms vor.

Senden an E-Brief

Z Senden EBrief.png

Übergibt die ausgegebenen Daten für den Versand an den E-Brief - standardmäßig als PDF-Anlage und an die E-Mail-Adresse, die im Adressfenster im Feld E-Mail erfasst ist.

Für die Übermittlung der Adresse im Grafik-Format bmp muss in den Einstellungen Adressen auf der Karteikarte Allgemein bei Adresse an E-Mail Empfänger senden die Auswahl BITMAP getroffen werden.

Clipboard

Z Clipboard.png

Übernimmt das Suchergebnis in die Zwischenablage, mittels der Tastenkombination TK STRG V.png in die Textverarbeitung eingefügt werden kann.

Drucken

Z Drucken.png

Für den Druck der ausgegebenen Daten und Druckerauswahl.

OK und Schließen

Z Ok.png

Die Eingabe wird gespeichert und das Fenster wird geschlossen.

Abbruch und Schließen

Z Schließen.png

Der Vorgang wird abgebrochen und das Fenster wird geschlossen.