Lokale E-Akte

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > E-Workflow > E-Akte > Lokale E-Akte

Allgemein

lokaleeakte.ewf.png

Die Lokale E-Akte dient dem Export von E-Akten auf ein Windows-Mobilgerät, z. B. ein Laptop oder ein Surface, und kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn die Daten auch unterwegs, z. B. bei Gericht, in der vertrauten E-Akten Ansicht zur Verfügung stehen sollen.

  1. Hierzu ist zunächst der Rechner mit dem Kanzlei-Netzwerk zu verbinden, RA-MICRO und dann die E-Akte zu starten.
  2. Über das Kontextmenü (rechte Maustaste im Explorerbaum oder in der Tabelle) wird die gewünschte E-Akte mittels Senden an - E-Akte Lokal an die Lokale E-Akte gesendet. Geschieht dies auf dem Rechner das erste Mal, werden mit diesem Vorgang die "E-Workflow Einstellungen" zur E-Akte gestartet und hierin als Laufwerk für die Lokale E-Akte das lokale Laufwerk des Rechners vorgeschlagen. Nach Bestätigung der Einstellungen werden die Daten übertragen und auf den Windows Desktop eine Start-Verknüpfung für die Lokale E-Akte angelegt. Über diese Verknüpfung kann das Programm auch außerhalb des Netzwerks und außerhalb von RA-MICRO gestartet werden.

Wird die Lokale E-Akte in RA-MICRO über die E-Akte Toolbar eingeschaltet, wird dies in der Titelleiste durch die Bezeichnung E-Akte - Lokale E-Akte deutlich gemacht.