KFA PKH Strafsachen Zusatzkosten

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Gebühren> KFA PKH Strafsachen > KFA PKH Strafsachen Zusatzkosten

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Die Post- und Telekommunikationsentgelte werden ausgewählt, die mit abgerechnet werden sollen.Einzelberechnung (Nr. 7001 VV RVG) wird gewählt, sofern unter Kostenblatt bereits einzelne Positionen erfasst wurden. Mit Auswahl können diese Positionen aufgelistet werden und in die Kostenrechnung übernommen werden.Pauschalsatz wird gewählt, wenn die Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG vom Programm berechnet werden soll. Voreingestellt ist die jeweils günstigste Option: nämlich Einzelberechnung, wenn die bereits erfassten Auslagen mehr als 20 % der Gebühren (bzw. mehr als 20,- €) ausmachen und Pauschalsatz, wenn das Gegenteil der Fall ist.Freier Betrag wird gewählt, wenn entweder keine Post- und Telekommunikationsentgelte abgerechnet werden oder aber ein bisher nicht erfasster Betrag in die Rechnung aufgenommen werden soll. Im letztgenannten Fall ist dieser Betrag in das oberste rechte Eingabefeld einzugeben.Öffnet Dokumentenpauschale gemäß 7000 Nr. 1 VV RVG.Öffnet Überlassung von elektronischen Dateien.Wenn unter Kostenblatt Reisekosten erfasst wurden, können diese hier mit abgerechnet werden. Mit Auswahl können die betreffenden Positionen aufgelistet werden, ausgewählt und in die Kostenrechnung übernommen.AuswahlWenn unter Kostenblatt Kosten für Internetauskünfte erfasst wurden, können mit Auswahl diejenigen Kosten ausgewählt werden, die in die Rechnung übernommen werden sollen.AuswahlSofern unter Buchen Honorarauslagen auf das Aktenkonto gebucht wurden, können über Auswahl diejenigen ausgewählt werden, die in die Kostenrechnung übernommen werden sollen.AuswahlEin Abzug vom Netto-Rechnungsbetrag kann erfasst werden. Der Text Abzug vom Netto kann durch Überschreiben geändert werden. In den nebenstehenden Eingabefeldern wird festgelegt, ob der Abzugsbetrag prozentual oder als feste Summe berechnet werden soll. Der Prozentsatz wird eingegeben, in dessen Höhe ein Abzug vom Rechnungsnetto vorgenommen werden soll. Ein nomineller Betrag wird eingegeben, der vom Rechnungsnetto abgezogen werden soll.Wenn in dieser Rechnung bereits abgerechnete BRAGO-Gebühren berüchsichtigt werden sollen, könnnen diese auf die hier zu erstellende Kostenrechnung RVG angerechnet werden. Hierzu wird auf Erfassen geklickt/getoucht.Öffnet Anrechnung sonstiger GebührenDie Netto-Zwischensumme wird angezeigtBezogen auf die Zwischensumme netto kann die anfallende Umsatzsteuer erfasst werden. Der aktuelle Umsatzsteuersatz von 19 % ist hier bereits voreingetragen. Er kann geändert werden. Wenn für diese Kostenrechnung keine Umsatzsteuer erfasst werden soll, wird eine 0 eingetragen. Wichtig: Sollte die Finanzbuchhaltung II aktiviert sein und sollten gleichzeitig Rechnungsbeträge zu unterschiedlichen Umsatzsteuersätzen erfasst sein, können hier keine Änderungen vorgenommen werden.Die Brutto-Zwischensumme wird angezeigt.Ein Abzug vom Brutto-Rechnungsbetrag kann erfasst werden. Der Text Abzug vom Brutto kann durch Überschreiben geändert werden. In den nebenstehenden Eingabefeldern wird festgelegt, ob der Abzugsbetrag prozentual oder als feste Summe berechnet werden soll. Dieser Abzugsbetrag wirkt sich nicht auf die in Rechnung gestellten Leistungen aus. Wenn ein Nachlass der in Rechnung gestellten Leistungen gewährt werden soll, wird dieser in die Zeile Abzug vom Netto eingetragen, um eine steuerlich korrekte Rechnung zu erhalten. Der Prozentsatz wird eingegeben, in dessen Höhe ein Abzug vom Rechnungsbrutto vorgenommen werden soll. Ein nomineller Betrag kann eingegeben werden, der vom Rechnungsbrutto abgezogen werden soll.Wurden unter Buchen im Modul Finanzbuchhaltung Auslagen zu der Akte im Aktenkonto gespeichert, können diese nach Klick/Touch auf Auswahl in die Kostenrechnung übernommen werden.AuswahlSollen sonstige Kosten, z. B. Gerichtskosten in der Rechnung berücksichtigt werden, können diese hier eingegeben werden. Der Gesamtbetrag der Kosten kann entweder direkt eingegeben oder aber über die nebenstehende Schaltfläche detailiert erfasst und in die Kostenrechnung übernommen werden.Gerichtskosten berechnenGgf. wird ein weiterer Betrag erfasst, welcher der Kostenrechnung hinzugefügt werden soll.Sind zur Akte Vorschussrechnungen/Teilrechnungen erteilt worden, wird die Rechnungssumme der erteilten Vorschussrechnungen zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises vorgeschlagen. Standardmäßig ist die Kürzung des Mehrwertsteuerausweises bereits ausgewählt. Über Details können bei Bedarf Vorschussrechnungen/Rechnungen abgewählt werden, wenn diese nicht in der aktuellen Rechnung verrechnet werden sollen. Sofern eine Vorschussrechnung oder Rechnung nicht verrechnet werden soll, muss nach Abwahl dieser Rechnung das vorgeschlagene Gebührenguthaben geprüft werden. Der Programmvorschlag muss gegebenenfalls manuell um den Zahlungseingang auf die Vorschussrechnung/Rechnung reduziert werden.Die entsprechenden Vorschussrechnungen/Rechnungen können mit 16 % Mehrwertsteuer zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises gewählt werden.In dieser Maske können die entsprechenden Vorschussrechnungen/Rechnungen mit 19 % Mehrwertsteuer zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises gewählt werden.Der Rechnung, die gerade erstellt wurde, wird eine weitere Rechnung hinzugefügt. Die jeweiligen Rechnungen werden dann als Teilrechnungen einer Gesamtrechnung behandelt. Das heißt, es wird nur eine Rechnungsnummer vergeben und es erfolgt auch nur eine Buchung in das Aktenkonto und in die OP-Liste. Für die soeben erstellte 1. Rechnung wird zunächst eine Bezeichnung/Überschrift ausgewählt.Öffnet das Fenster Gebührenerfassung.Öffnet das Fenster Schlusstext.Schließt das FensterKFA PKH Straf Kosten.png

Für den Kostenfestsetzungsantrag entstandene Zusatzkosten und sonstige Auslagen werden erfasst.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Post- Telekommunikationsentgelte

Die Post- und Telekommunikationsentgelte werden ausgewählt, die mit abgerechnet werden sollen.

Einzelberechnung

Einzelberechnung (Nr. 7001 VV RVG) wird gewählt, sofern unter Kostenblatt bereits einzelne Positionen erfasst wurden. Mit Auswahl können diese Positionen aufgelistet werden und in die Kostenrechnung übernommen werden.

Pauschalsatz

Pauschalsatz wird gewählt, wenn die Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG vom Programm berechnet werden soll.

Voreingestellt ist die jeweils günstigste Option: nämlich Einzelberechnung, wenn die bereits erfassten Auslagen mehr als 20 % der Gebühren (bzw. mehr als 20,- €) ausmachen und Pauschalsatz, wenn das Gegenteil der Fall ist.

Freier Betrag

Freier Betrag wird gewählt, wenn entweder keine Post- und Telekommunikationsentgelte abgerechnet werden oder aber ein bisher nicht erfasster Betrag in die Rechnung aufgenommen werden soll. Im letztgenannten Fall ist dieser Betrag in das oberste rechte Eingabefeld einzugeben.

Dokumentenpauschale (Nr. 7000 Nr. 1 VV RVG)

Die Kosten für Ablichtungen können einzeln erfasst werden.

  1. Ablichtungen wird gewählt, wenn die Kopierkosten nicht pauschal erfasst werden sollen.
  2. Dokumentenpauschale (Nr. 7000 Nr. 1 VV RVG) wird gewählt, sofern unter Kostenblatt bereits einzelne Positionen erfasst wurden und diese in die Kostenrechnung übernommen werden sollen.

Erfassen

Öffnet Dokumentenpauschale gemäß 7000 Nr. 1 VV RVG.

Dokumentenpauschale (Nr. 7000 Nr. 2 VV RVG)

Die Kosten für vervielfältigte Dateien werden erfasst. Unter Erfassen wird die Anzahl der vervielfältigten Dateien eingegeben. Die entsprechenden Pauschalkosten werden automatisch berechnet und in das rechte Feld dieser Zeile eingelesen.

Erfassen

Öffnet Überlassung von elektronischen Dateien.

Reisekosten

Wenn unter Kostenblatt Reisekosten erfasst wurden, können diese hier mit abgerechnet werden. Mit Auswahl können die betreffenden Positionen aufgelistet werden, ausgewählt und in die Kostenrechnung übernommen.

Auswahl

Diese Option wird aktiviert, wenn alle erfassten Reisekosten in diese Kostenrechnung einbezogen werden sollen.Diese Filteroption wird deaktiviert, wenn bereits abgerechnete Kosten nicht berücksichtigt werden sollen.Aus dieser Auflistung der erfassten Reisekosten werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Alle wählen, werden alle Positionen einbezogen. Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.Gebühren Reisekosten.png

Alle Wählen

Diese Option wird aktiviert, wenn alle erfassten Reisekosten in diese Kostenrechnung einbezogen werden sollen.

Abgerechnete Kosten

Diese Filteroption wird deaktiviert, wenn bereits abgerechnete Kosten nicht berücksichtigt werden sollen.

Tabelle

Aus dieser Auflistung der erfassten Reisekosten werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Alle wählen, werden alle Positionen einbezogen.

Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.

Internetauskünfte

Wenn unter Kostenblatt Kosten für Internetauskünfte erfasst wurden, können mit Auswahl diejenigen Kosten ausgewählt werden, die in die Rechnung übernommen werden sollen.

Auswahl

Über diese Option sind alle Posten zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.Diese Filteroption wird aktiviert, wenn auch bereits abgerechnete Kosten berücksichtigt werden sollen. Solange noch keine Auslagen für Onlineauskünfte abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.Aus dieser Auflistung der erfassten Onlinekosten werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Alle wählen werden alle Positionen einbezogen. Soll hingegen nur eine einzelne Positionen erfasst werden, wird diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.Gebühren Onlineauskünfte.png

Alle Wählen

Über diese Option sind alle Posten zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.

Abgerechnete Kosten

Diese Filteroption wird aktiviert, wenn auch bereits abgerechnete Kosten berücksichtigt werden sollen.

Solange noch keine Auslagen für Onlineauskünfte abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.

Tabelle

Aus dieser Auflistung der erfassten Onlinekosten werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Alle wählen werden alle Positionen einbezogen.

Soll hingegen nur eine einzelne Positionen erfasst werden, wird diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.

Honorarauslagen

Sofern unter Buchen Honorarauslagen auf das Aktenkonto gebucht wurden, können über Auswahl diejenigen ausgewählt werden, die in die Kostenrechnung übernommen werden sollen.

Auswahl

Über diese Option sind alle Posten zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.Diese Filteroption wird aktiviert, wenn in dieser Kostenrechnung auch bereits abgerechnete Honorarauslagen berücksichtigt werden sollen. Solange noch keine Honorarauslagen abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.Aus dieser Auflistung der erfassten Honorarauslagen werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Es wird auf Alle wählen geklickt, wenn alle Positionen einbezogen werden sollen. Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.Gebühren Honorarauslagen.png

Alle Wählen

Über diese Option sind alle Posten zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.

Abgerechnete Kosten

Diese Filteroption wird aktiviert, wenn in dieser Kostenrechnung auch bereits abgerechnete Honorarauslagen berücksichtigt werden sollen.

Solange noch keine Honorarauslagen abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.

Tabelle

Aus dieser Auflistung der erfassten Honorarauslagen werden diejenigen ausgewählt, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Es wird auf Alle wählen geklickt, wenn alle Positionen einbezogen werden sollen.

Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Mausklick auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.

Abzug vom Netto

Ein Abzug vom Netto-Rechnungsbetrag kann erfasst werden. Der Text Abzug vom Netto kann durch Überschreiben geändert werden. In den nebenstehenden Eingabefeldern wird festgelegt, ob der Abzugsbetrag prozentual oder als feste Summe berechnet werden soll.

Der Prozentsatz wird eingegeben, in dessen Höhe ein Abzug vom Rechnungsnetto vorgenommen werden soll.

Ein nomineller Betrag wird eingegeben, der vom Rechnungsnetto abgezogen werden soll.

Anrechnung sonstiger Gebühren

Wenn in dieser Rechnung bereits abgerechnete BRAGO-Gebühren berüchsichtigt werden sollen, könnnen diese auf die hier zu erstellende Kostenrechnung RVG angerechnet werden. Hierzu wird auf Erfassen geklickt/getoucht.

Erfassen

Öffnet Anrechnung sonstiger Gebühren

Zwischensumme Netto

Die Netto-Zwischensumme wird angezeigt

Umsatzsteuer

Bezogen auf die Zwischensumme netto kann die anfallende Umsatzsteuer erfasst werden.

Der aktuelle Umsatzsteuersatz von 19 % ist hier bereits voreingetragen. Er kann geändert werden. Wenn für diese Kostenrechnung keine Umsatzsteuer erfasst werden soll, wird eine 0 eingetragen.

Wichtig: Sollte die Finanzbuchhaltung II aktiviert sein und sollten gleichzeitig Rechnungsbeträge zu unterschiedlichen Umsatzsteuersätzen erfasst sein, können hier keine Änderungen vorgenommen werden.

Zwischensumme Brutto

Die Brutto-Zwischensumme wird angezeigt.

Abzug vom Brutto

Ein Abzug vom Brutto-Rechnungsbetrag kann erfasst werden. Der Text Abzug vom Brutto kann durch Überschreiben geändert werden. In den nebenstehenden Eingabefeldern wird festgelegt, ob der Abzugsbetrag prozentual oder als feste Summe berechnet werden soll.

Dieser Abzugsbetrag wirkt sich nicht auf die in Rechnung gestellten Leistungen aus. Wenn ein Nachlass der in Rechnung gestellten Leistungen gewährt werden soll, wird dieser in die Zeile Abzug vom Netto eingetragen, um eine steuerlich korrekte Rechnung zu erhalten.

Der Prozentsatz wird eingegeben, in dessen Höhe ein Abzug vom Rechnungsbrutto vorgenommen werden soll.

Ein nomineller Betrag kann eingegeben werden, der vom Rechnungsbrutto abgezogen werden soll.

Auslagen Aktenkonto

Wurden unter Buchen im Modul Finanzbuchhaltung Auslagen zu der Akte im Aktenkonto gespeichert, können diese nach Klick/Touch auf Auswahl in die Kostenrechnung übernommen werden.

Auswahl

Über diese Option sind sämtliche Auslagen zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.Diese Filteroption wird aktiviert, wenn auch bereits abgerechnete Kosten berücksichtigt werden sollen. Solange noch keine Aktenkonto-Auslagen abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.Aus dieser Auflistung der erfassten Aktenkonto-Auslagen können diejenigen ausgewählt werden, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Klick/Touch auf Alle wählen werden alle Positionen einbezogen. Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Klick/Touch auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.Gebühren Auslagen Aktenkonto.png

Alle Wählen

Über diese Option sind sämtliche Auslagen zur Einbeziehung in die Rechnung auswählbar.

Abgerechnete Kosten

Diese Filteroption wird aktiviert, wenn auch bereits abgerechnete Kosten berücksichtigt werden sollen.

Solange noch keine Aktenkonto-Auslagen abgerechnet wurden, ist diese Option ausgegraut, d.h. nicht aktivierbar.

Tabelle

Aus dieser Auflistung der erfassten Aktenkonto-Auslagen können diejenigen ausgewählt werden, die in die Rechnung einbezogen werden sollen. Mit Klick/Touch auf Alle wählen werden alle Positionen einbezogen.

Sollen hingegen nur einzelne Positionen erfasst werden, werden diese durch Klick/Touch auf die linke Spalte der betreffenden Zeile ausgewählt.

Gerichtskosten und sonstige Auslagen

Sollen sonstige Kosten, z. B. Gerichtskosten in der Rechnung berücksichtigt werden, können diese hier eingegeben werden. Der Gesamtbetrag der Kosten kann entweder direkt eingegeben oder aber über die nebenstehende Schaltfläche detailiert erfasst und in die Kostenrechnung übernommen werden.

Gerichtskosten berechnen

Der Gegenstandswert wird eingegeben.Bei Mahnverfahren wird die Quote vorgegeben.Die Quote der Gerichtskosten wird eingegeben.Die Gerichtskosten werden vom Programm automatisch berechnet und übernommen.Gebühren Gerichtskosten berechnen.png

Gegenstandswert

Der Gegenstandswert wird eingegeben.

Mahnverfahren

Bei Mahnverfahren wird die Quote vorgegeben.

Quote

Die Quote der Gerichtskosten wird eingegeben.

Gebühr

Die Gerichtskosten werden vom Programm automatisch berechnet und übernommen.

Hinzurechnungsbetrag

Ggf. wird ein weiterer Betrag erfasst, welcher der Kostenrechnung hinzugefügt werden soll.

Abzug Fremdgeld Aktenkonto

Der Saldo des Aktenkontos wird in dieser Zeile ausgewiesen. Durch Klick/Touch auf das blau hinterlegte Aktenkonto kann das Aktenkonto eingesehen werden. Die Salden Gebühren und Fremdgeld werden aus den im Aktenkonto gebuchten Zahlungsein- und ausgängen sowie Gebührensollstellungen mit oder ohne Rechnungsnummer gebildet.

Wir empfehlen, die Vorschlagswerte anhand des Aktenkontos auf Richtigkeit und Anrechenbarkeit zu prüfen, da diese bei komplexen Aktenkonten im Einzelfall nicht in den genannten Höhen anrechenbar sein könnten.

Im Aktenkonto ersichtliche Verrechnungen werden nicht in der Rechnung dargestellt. Für diesen Fall kann das Aktenkonto als Anlage zur Rechnung gedruckt werden.

Gebührenguthaben Aktenkonto

Ein ausgewiesenes Guthaben ergibt sich aus der Summe aller Zahlungseingänge auf Gebühren oder Vorschussrechnungen abzüglich der im Aktenkonto gebuchten Gebührensollstellungen mit oder ohne Rechnungsnummer. Vorschüsse werden automatisch durch das Programm vorgeschlagen, sofern unter Berücksichtigung sonstiger Sollstellungen ein Guthaben verbleibt.

Fremdgeldguthaben

In dieser Zeile wird ein sich aus der Akte ergebendes Fremdgeldguthaben ausgewiesen. Der vorgeschlagene Betrag berücksichtigt alle Zahlungseingänge und Auszahlungen in der Spalte Fremdgeld und eine sich gegebenenfalls aus dem Aktenkonto noch ergebende Gebührenforderung. Der danach verbleibende Rest wird als Fremdgeldguthaben vorgeschlagen. Übersteigen die Gebührenforderungen das Fremdgeldguthaben, wird ein Betrag nicht vorgeschlagen.

Kürzung MwSt-Ausweis wegen Vorschuss-/Teilrechnungen

Sind zur Akte Vorschussrechnungen/Teilrechnungen erteilt worden, wird die Rechnungssumme der erteilten Vorschussrechnungen zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises vorgeschlagen. Standardmäßig ist die Kürzung des Mehrwertsteuerausweises bereits ausgewählt. Über Details können bei Bedarf Vorschussrechnungen/Rechnungen abgewählt werden, wenn diese nicht in der aktuellen Rechnung verrechnet werden sollen.

Sofern eine Vorschussrechnung oder Rechnung nicht verrechnet werden soll, muss nach Abwahl dieser Rechnung das vorgeschlagene Gebührenguthaben geprüft werden. Der Programmvorschlag muss gegebenenfalls manuell um den Zahlungseingang auf die Vorschussrechnung/Rechnung reduziert werden.

Erteilte Vorschussrechnungen inkl. 16% Umsatzsteuer

Dient der Auswahl der Vorschussrechnung, deren Mehrwertsteuer in der Kosten-End-Rechnung angerechnet werden soll. In den weiteren Spalten werden Details zu den gespeicherten Vorschussrechnungen angezeigt.Die Spalten Zahldatum und Zahlung sind editierbar. Hier können in Ausnahmefällen Zahlungen erfasst werden, die im Aktenkonto nicht als Zahlung auf die Vorschussrechnung gebucht wurden.Ist die Vorschussrechnung nicht oder nicht vollständig ausgeglichen, wird der offene Betrag angezeigt. Ausgewertet werden alle Buchungen, die mit dem Buchungsschlüssel D gebucht wurden.Zeigt die Adressnummer des Rechnungsempfängers an.Zeigt weitere Informationen zu den auswählbaren Rechnungen an. V steht für Vorschussrechnung. Handelt es sich um eine frühere Teilrechnung, die bereits als Sollstellung im Aktenkonto gebucht wurde, kann auch diese Rechnung zur Verrechnung ausgewählt werden. Die Auswahl einer früheren normalen Rechnung führt nicht automatisch zur Erhöhung des in Abzug zu bringenden Gebührenguthabens. Der von RA-MICRO vorgeschlagene Betrag sollte überprüft werden.Zeigt den in der Vorschussrechnung enthaltenen Steuersatz an.Vorschussrechnung 16.png

Die entsprechenden Vorschussrechnungen/Rechnungen können mit 16 % Mehrwertsteuer zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises gewählt werden.

Verrechnung

Dient der Auswahl der Vorschussrechnung, deren Mehrwertsteuer in der Kosten-End-Rechnung angerechnet werden soll.

In den weiteren Spalten werden Details zu den gespeicherten Vorschussrechnungen angezeigt.

Zahldatum und Zahlung

Die Spalten Zahldatum und Zahlung sind editierbar.

Hier können in Ausnahmefällen Zahlungen erfasst werden, die im Aktenkonto nicht als Zahlung auf die Vorschussrechnung gebucht wurden.

Offen in €

Ist die Vorschussrechnung nicht oder nicht vollständig ausgeglichen, wird der offene Betrag angezeigt.

Ausgewertet werden alle Buchungen, die mit dem Buchungsschlüssel D gebucht wurden.

Adressnr.

Zeigt die Adressnummer des Rechnungsempfängers an.

Typ

Zeigt weitere Informationen zu den auswählbaren Rechnungen an. V steht für Vorschussrechnung.

Handelt es sich um eine frühere Teilrechnung, die bereits als Sollstellung im Aktenkonto gebucht wurde, kann auch diese Rechnung zur Verrechnung ausgewählt werden.

Die Auswahl einer früheren normalen Rechnung führt nicht automatisch zur Erhöhung des in Abzug zu bringenden Gebührenguthabens.

Der von RA-MICRO vorgeschlagene Betrag sollte überprüft werden.

MwSt

Zeigt den in der Vorschussrechnung enthaltenen Steuersatz an.

Erteilte Vorschussrechnungen inkl. 19% USt

Dient der Auswahl der Vorschussrechnung, deren Mehrwertsteuer in der Kosten-End-Rechnung angerechnet werden soll. In den weiteren Spalten werden Details zu den gespeicherten Vorschussrechnungen angezeigt.Die Spalten Zahldatum und Zahlung sind editierbar. Hier können in Ausnahmefällen Zahlungen erfasst werden, die im Aktenkonto nicht als Zahlung auf die Vorschussrechnung gebucht wurden.Ist die Vorschussrechnung nicht oder nicht vollständig ausgeglichen, wird der offene Betrag angezeigt. Ausgewertet werden alle Buchungen, die mit dem Buchungsschlüssel D gebucht wurden.Zeigt die Adressnummer des Rechnungsempfängers an.Zeigt weitere Informationen zu den auswählbaren Rechnungen an. V steht für Vorschussrechnung. Handelt es sich um eine frühere Teilrechnung, die bereits als Sollstellung im Aktenkonto gebucht wurde, kann auch diese Rechnung zur Verrechnung ausgewählt werden. Die Auswahl einer früheren normalen Rechnung führt nicht automatisch zur Erhöhung des in Abzug zu bringenden Gebührenguthabens. Der von RA-MICRO vorgeschlagene Betrag sollte überprüft werden.Zeigt den in der Vorschussrechnung enthaltenen Steuersatz an.Vorschussrechnungen.png

In dieser Maske können die entsprechenden Vorschussrechnungen/Rechnungen mit 19 % Mehrwertsteuer zwecks Kürzung des Mehrwertsteuerausweises gewählt werden.

Verrechnung

Dient der Auswahl der Vorschussrechnung, deren Mehrwertsteuer in der Kosten-End-Rechnung angerechnet werden soll.

In den weiteren Spalten werden Details zu den gespeicherten Vorschussrechnungen angezeigt.

Zahldatum und Zahlung

Die Spalten Zahldatum und Zahlung sind editierbar.

Hier können in Ausnahmefällen Zahlungen erfasst werden, die im Aktenkonto nicht als Zahlung auf die Vorschussrechnung gebucht wurden.

Offen in €

Ist die Vorschussrechnung nicht oder nicht vollständig ausgeglichen, wird der offene Betrag angezeigt.

Ausgewertet werden alle Buchungen, die mit dem Buchungsschlüssel D gebucht wurden.

Adressnr.

Zeigt die Adressnummer des Rechnungsempfängers an.

Typ

Zeigt weitere Informationen zu den auswählbaren Rechnungen an. V steht für Vorschussrechnung.

Handelt es sich um eine frühere Teilrechnung, die bereits als Sollstellung im Aktenkonto gebucht wurde, kann auch diese Rechnung zur Verrechnung ausgewählt werden.

Die Auswahl einer früheren normalen Rechnung führt nicht automatisch zur Erhöhung des in Abzug zu bringenden Gebührenguthabens.

Der von RA-MICRO vorgeschlagene Betrag sollte überprüft werden.

MwSt

Zeigt den in der Vorschussrechnung enthaltenen Steuersatz an.

Nachversteuerung

Sind im Aktenkonto Vorschüsse oder Zahlungen auf Vorschussrechnungen mit 16% Umsatzsteuer gebucht worden, werden diese Beträge hier vorgeschlagen.

Rechnungsvorschau

Eine Vorschau des Rechnungstextes wird angezeigt.

Funktionen der Abschlussleiste

Rechnungskörper hinzufügen

Der Rechnung, die gerade erstellt wurde, wird eine weitere Rechnung hinzugefügt. Die jeweiligen Rechnungen werden dann als Teilrechnungen einer Gesamtrechnung behandelt. Das heißt, es wird nur eine Rechnungsnummer vergeben und es erfolgt auch nur eine Buchung in das Aktenkonto und in die OP-Liste.

Für die soeben erstellte 1. Rechnung wird zunächst eine Bezeichnung/Überschrift ausgewählt.

Zurück

pfeil links.png

Öffnet das Fenster Gebührenerfassung.

Weiter

pfeil rechts.png

Öffnet das Fenster Schlusstext.

Abbruch

Z Schließen.png

Schließt das Fenster