RA-MICRO Drucken (Word)

Hauptseite > Schriftverkehr > Word > RA-MICRO Drucken (Word)

Allgemeines

Hier kann ein bereits erstelltes Druckschema gewählt und bei vorhandenen Verwalterrechten geändert werden. Die Einstellungen des Druckschemas werden dann geladen.Sofern Verwalterrechte vorhanden sind, kann hier ein neues Druckschema angelegt werden.Ermöglicht die Zwischenspeicherung des gewählten Druckschemas. Anschließend kann z. B. ein weiteres Druckschema zur Bearbeitung gewählt werden.In diesem Feld kann die gewünschte Anzahl an Ausdrucken angegeben werden, die auf dem Drucker für Abschriften ausgegeben werden soll.In diesem Feld kann die gewünschte Anzahl an Ausdrucken angegeben werden, die auf dem Drucker für Abschriften ausgegeben werden soll.Hier kann ein benutzerdefinierter Aufdruck eingegeben oder eine Auswahlliste der verfügbaren Aufdrucke geöffnet werden.In diesem Feld ist anzugeben, wie viele Exemplare mit dem Aufdruck "Entwurf" auf dem Drucker für Abschriften und Entwürfe gedruckt werden sollen.In diesem Feld kann die gewünschte Anzahl an Ausdrucken eingegeben werden, die auf dem Drucker für Abschriften gedruckt werden soll.Hier kann ein benutzerdefinierter Aufdruck eingegeben oder eine Auswahlliste der verfügbaren Aufdrucke geöffnet werden.Standardmäßig werden alle Seiten des Dokuments gedruckt.Sollen nur bestimmte Seiten gedruckt werden, ist hier der Seitenbereich anzugeben.Mit Signet ist zu wählen, wenn auf die rechte, obere Ecke des Originals ein Signet gedruckt werden soll.Mit Signet ist zu wählen, wenn auf die rechte, obere Ecke der Abschrift ein Signet gedruckt werden soll.Hier kann der Drucker für den Ausdruck des Originals bestimmt werden.Hier kann der Druckerschacht für die 1. Seite/Folgeseiten des Originals bestimmt werden.Hier kann der Drucker für den Ausdruck der Abschrift bestimmt werden.Hier kann der Druckerschacht für die 1.Seite/Folgeseiten der Abschrift bestimmt werden.Mit Signet ist zu wählen, wenn auf die rechte, obere Ecke der letzten Abschrift gedruckt werden soll.Mit Markierung ist zu wählen, wenn auf der letzten Abschrift in der rechten oberen Ecke ein schwarzes Dreieck gedruckt werden soll.Hier kann der Drucker für den Ausdruck der letzten Abschrift bestimmt werden.Hier kann der Druckerschacht für die erste Seite der letzen Abschrift bestimmt werden.Die Vorgabe Duplex steht nur zur Verfügung, wenn der gewählte Drucker über die Möglichkeit des Duplexdrucks verfügt.Die Vorgabe Duplex steht nur zur Verfügung, wenn der gewählte Drucker über die Möglichkeit des Duplexdrucks verfügt.Die Vorgabe Duplex steht nur zur Verfügung, wenn der gewählte Drucker über die Möglichkeit des Duplexdrucks verfügt.Bei gleichen Schächten für die 1. Seite und die Folgeseiten - wie in unserem Beispiel der mit weißem Papier gefüllte Schacht für die 1. Seite und die Folgeseiten - wird alles duplex gedruckt, wenn für beide Schächte Duplex aktiviert ist.Bei gleichen Schächten für die 1. Seite und die Folgeseiten - wie in unserem Beispiel der mit weißem Papier gefüllte Schacht für die 1. Seite und die Folgeseiten - wird alles duplex gedruckt, wenn für beide Schächte Duplex aktiviert ist.Ein Duplexdruck ist bei Verwendung unterschiedlicher Druckerschächte für die 1. Seite nicht möglich.Hierüber können die Folgeseiten im Duplexverfahren gedruckt werden, wenn der verwendete Drucker über diese Möglichkeit verfügt.Anlage-DateienE-VersandEinstellungenExtrasDer Druckvorgang wird gestartet.Schließt das Druckmenü.Schriftverkehr word abdruck3.png

Mithilfe dieser Programmfunktion kann bei mehrfachem Ausdrucken eines Schreibens und unter Verwendung des Platzhalters Abschrift die Anzahl der Exemplare angegeben werden, die einen der verschiedenen zur Auswahl stehenden Aufdrucke erhalten sollen.

caption Um RA-MICRO Drucken aufzurufen, kann auch die Tastenkombination AltGr+# verwendet werden. Ist in den Einstellungen der RA-MICRO Word-Schnittstelle + (extern) auf der Karteikarte Allgemein die Einstellung Tastaturkürzel mit AltGr nutzen gewählt, dann lässt sich nach dem Microsoft Word (kurz MS Word)-Neustart die Druckenmaske über Strg+# öffnen.

caption Vorgenommene Einstellungen können auch als Druckschema gespeichert werden. Ein Druckschema gilt zentral für die ganze Kanzlei und kann nur durch einen Benutzer mit Verwalterrechten geändert werden. Hierfür muss das Recht Verwalter in der Benutzerverwaltung - dort unter Rechteverwaltung - gesetzt sein. Zusätzlich kann jeder Benutzer über das Druckschema Individuell auch ein lokales Druckschema speichern. Verwalterrechte sind hierfür nicht erforderlich.

RA-MICRO Drucken kann zusätzlich zu der zuvor genannten Möglichkeit über das Menüband von MS Word, Hauptregisterkarte RA-MICRO, Gruppe Drucken, über das Kontextmenü im Dokumentfenster sowie über die Funktionsübersicht aufgerufen werden.

Funktionen in der Toolbar

Einstellungen

Schriftverkehr word einstellungen.png

Zeichnungen und Textfelder beim Original ausblenden

Wenn Zeichnungen und Textfelder im Dokument enthalten sind, werden diese Objekte nicht auf dem Original gedruckt.

Zeichnungen und Textfelder bei Abschriften ausblenden

Wenn Zeichnungen und Textfelder im Dokument enthalten sind, werden diese Objekte nicht auf den Abschriften gedruckt.

Word-Schnittstelle

Ruft die Einstellungen Textverarbeitung MS-Word auf.

Extras

Schriftverkehr word extras.png

Druckschema löschen

Über die Funktion Druckschema löschen kann ein angelegtes Druckschema gelöscht werden.

Druckschema umbenennen

Mit Druckschema umbenennen kann die Bezeichnung eines Schemas geändert werden.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Drucken

Druckschema

Hier kann ein bereits erstelltes Druckschema gewählt und bei vorhandenen Verwalterrechten geändert werden. Die Einstellungen des Druckschemas werden dann geladen.

caption Sofern ein Benutzer ohne Verwalterrechte kein zentrales Druckschema, sondern Individuell gewählt hat, kann er Einstellungen vornehmen.

Neu

Sofern Verwalterrechte vorhanden sind, kann hier ein neues Druckschema angelegt werden.

Speicher-Button

Ermöglicht die Zwischenspeicherung des gewählten Druckschemas. Anschließend kann z. B. ein weiteres Druckschema zur Bearbeitung gewählt werden.

Druckexemplare / Aufdruck

In diesem Feld kann die gewünschte Anzahl an Ausdrucken angegeben werden, die auf dem Drucker für Originale und Abschriften ausgegeben werden soll.

Enthält der Briefkopf BK[Nr.].rtf den Abschrift-Platzhalter, wird dieser beim Ausdruck mit Original, Beglaubigte Abschrift, Abschrift gefüllt, wenn das Kontrollkästchen aktiviert war.

benutzerdefinierter Aufdruck

Hier kann ein benutzerdefinierter Aufdruck eingegeben oder eine Auswahlliste der verfügbaren Aufdrucke geöffnet werden.

caption Bei der Eingabe eines benutzerdefinierten Aufdrucks ist zu beachten, dass dieser, wenn ein Druckschema geladen wurde, nur zu diesem Druckschema gespeichert wird. Wurde statt eines zentralen Druckschemas ein individuelles gewählt, wird der benutzerdefinierte Eintrag nur lokal (benutzerbezogen) gespeichert.

Entwurf

In diesem Feld ist anzugeben, wie viele Exemplare mit dem Aufdruck "Entwurf" auf dem Drucker für Abschriften und Entwürfe gedruckt werden sollen.

Letzte Abschrift

In diesem Feld kann die gewünschte Anzahl an Ausdrucken angegeben werden, die auf dem Drucker für die letzte Abschrift ausgegeben werden soll.

Enthält der Briefkopf BK[Nr.].rtf den Abschrift-Platzhalter, kann aus der Liste der Eintrag gewählt werden, mit dem der Platzhalter gefüllt werden soll.

Aufdruck letzte Abschrift

Hier kann ein benutzerdefinierter Aufdruck eingegeben oder eine Auswahlliste der verfügbaren Aufdrucke geöffnet werden.

caption Bei der Eingabe eines benutzerdefinierten Aufdrucks ist zu beachten, dass dieser, wenn ein Druckschema geladen wurde, nur zu diesem Druckschema gespeichert wird. Wurde statt eines zentralen Druckschemas ein individuelles gewählt, wird der benutzerdefinierte Eintrag nur lokal (benutzerbezogen) gespeichert.

Dokument speichern

Bei Wahl dieser Option wird nach Bestätigung des Druckendialogs mit OK die Maske Druckdatei speichern aufgerufen.

Hierüber kann das Dokument in der E-Akte und / oder Druckdateiverwaltung gespeichert werden.

caption Wurden die anschließenden Optionen E-Akte und / oder Druckdatei gewählt, wird die Speicherung in der E-Akte und / oder Druckdatei in der Folgemaske bereits vorgeschlagen.

Um diese Vorauswahl für ein zentrales Druckschema zu speichern, sind Verwalterrechte notwendig. Das Druckschema Individuell ist lokal und kann hinsichtlich der Vorauswahl E-Akte und Druckdatei auch ohne Verwalterrechte pro Benutzer gespeichert werden.

Alle Seiten drucken

Standardmäßig werden alle Seiten des Dokuments gedruckt.

Seiten von ... bis ...

Sollen nur bestimmte Seiten gedruckt werden, ist hier der Seitenbereich anzugeben.

Original - Signet

Bei Auswahl Signet wird auf den rechten, oberen Blattrand des Originals ein Signet gedruckt.

Das Signet dient dem schnelleren Auffinden der eigenen Originale und Abschriften in umfangreichen Akten.

Änderungen am Signet sind in den Einstellungen Textverarbeitung MS Word unter Drucken 1, Schaltfläche Anlagenstempel, Signet möglich.

Original - Druckerauswahl

Hier kann der Drucker für den Ausdruck des Originals bestimmt werden.

Vorgeschlagen wird der Drucker der zum gewählten Druckschema, in diesem Beispiel dem Druckschema Individuell, gespeichert ist.

Original - 1. Seite / Folgeseiten

Hier kann der Druckerschacht für die 1. Seite / Folgeseiten des Originals bestimmt werden.

Hier stehen entweder die Schächte zur Verfügung, die in den Erweiterten Druckereinstellungen eingerichtet sind oder es werden die vom Druckertreiber bereitgestellten Schächte angezeigt.

Abschriften - Signet

Signet ist zu wählen, wenn auf den rechten, oberen Blattrand der Abschrift ein Signet gedruckt werden soll.

Abschriften - Druckerauswahl

Hier kann der Drucker für den Ausdruck der Abschrift bestimmt werden.

Übschriften - 1. Seite / Folgeseiten

Hier kann der Druckerschacht für die 1. Seite / Folgeseiten der Abschrift bestimmt werden.

Letzte Abschrift - Signet

Wurde diese Einstellung gesetzt, ist die Einstellung Mit Markierung, die ein schwarzes Dreieck auf die letzte Abschrift druckt, nicht mehr wählbar.

Letzte Abschrift - Markierung

Mit Markierung ist zu wählen, wenn auf der letzten Abschrift in der rechten oberen Ecke ein schwarzes Dreieck gedruckt werden soll.

Der Vorteil besteht darin, dass die eigenen Schriftsätze beim Durchblättern der Akte an der rechten oberen Ecke sehr leicht gefunden werden können und so eine gewisse optische Strukturierung der Akte entsteht.

Wurde diese Einstellung gesetzt, ist ein Druck der letzten Abschrift mit Signet nicht mehr möglich.

Letzte Abschrift - Druckerauswahl

Hier kann der Drucker für den Ausdruck der letzten Abschrift bestimmt werden.

Letzte Abschrift - 1. Seite / Folgeseiten

Hier kann der Druckerschacht für die erste Seite und die Folgeseiten der letzten Abschrift bestimmt werden.

Duplex nur bei Folgeseiten

Ein Duplexdruck ist bei Verwendung unterschiedlicher Druckerschächte für die 1. Seite nicht möglich.

Hierüber können die Folgeseiten im Duplexverfahren gedruckt werden, wenn der verwendete Drucker über diese Möglichkeit verfügt.

Duplex

Die Vorgabe Duplex steht nur zur Verfügung, wenn der gewählte Drucker über die Möglichkeit des Duplexdrucks verfügt.

Bei Aktivierung des Duplexdrucks werden alle zusätzlich möglichen Duplexeinstellungen automatisch gesetzt.

Duplex 1. Seite / Folgeseiten

Ein Duplexdruck ist bei Verwendung unterschiedlicher Druckerschächte für die 1. Seite nicht möglich.

Bei gleichen Schächten für die 1. Seite und die Folgeseiten wird alles duplex gedruckt, wenn für beide Schächte Duplex aktiviert ist.

Soll die 1. Seite einseitig gedruckt werden, ist die Vorgabe Duplex zu deaktivieren.

Anlage-Dateien

Hauptartikel → Anlage-Dateien

E-Versand

Hauptartikel → E-Versand

Funktionen in der Abschlussleiste

OK und Schließen

Z Ok 4.png

Der Druckvorgang wird gestartet.

Abbruch und Schließen

Z Schließen 4.png

Schließt das Druckmenü.