KTV

Aus RA-MICRO Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hauptseite > Schriftverkehr > KTV

KTV


Kategorie: Schriftverkehr
Support-Hotline: 030/43598888
Support Formular: https://www.ra-micro.de/support/

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Menü DateiMenü BearbeitenMenü AnsichtMenü EinfügenMenü FormatMenü TextbausteineMenü BriefeMenü ExtrasMenü TabelleMenü FensterMenü ?Druckformatneuer TextDatei öffnenSpeichern unterText als Druckdatei speichernDruckenSeitenansichtFax/2.DruckerRechtschreibprüfungTrennhilfe automatischAusschneiden und in Zwischenablage kopierenIn Zwischenablage kopierenAus Zwischenablage einlesenAn Zwischenablage anhängenRückgängigInfoEinstellungenPosteingangPostkorbSchriftartSchriftgrößeFettKursivUnterstrichenDoppelt UnterstrichenDurchgestrichenGesperrtLinksbündigZentriertRechtsbündigBlocksatzTabulator linksTabulator rechtsTabulator zentriertNumerischer TabulatorE-AkteDokumentenverwaltungBriefdateiverwaltungDruckdateiverwaltungSeitenbereichZeileSpalteZoomfaktorZiffernblockschriftverkehr KTV Allgemein.png


Die Kanzleitextverarbeitung ist ein speziell an die Kanzleibedürfnisse angepasstes Textverarbeitungsprogramm.

Um nach der Installation von RA-MICRO gleich mit der Kanzlei-Textverarbeitung arbeiten zu können, sind zunächst einige Einstellungen vorzunehmen, sh. Erste Schritte

Funktionen in der Menüleiste

Datei

Hierüber kann ein leeres Dokument geöffnet werden.Hierüber kann eine Datei geöffnet werden.Diese Programmfunktion dient zum Schließen einer geöffneten Datei.Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, speichern.Speichert die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Standardtext.Klicken Sie hier, um eine Seite einzurichten.Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, drucken.Hiermit beenden Sie die Kanzlei-Textverarbeitung.DruckdateienSenden anschriftverkehr ktv MenueDatei.png


Im Menü Datei stehen Programmfunktionen zum Erstellen, Speichern und Drucken von Textdateien zur Verfügung. Des Weiteren können aus diesem Menü auch Programmfunktionen für den Fax- und Mailversand eines Dokuments aufgerufen oder die Kanzlei-Textverarbeitung geschlossen werden.

Neu (Strg+n)

Hierüber kann ein leeres Dokument geöffnet werden.

Befindet sich bereits Text im Texteingabefenster erscheint eine Hinweismeldung, ob der Text im Textspeicher gelöscht werden soll oder nicht.

Öffnen (Esc+14, Strg+o)

Klicken Sie hier, um eine Datei zu öffnen.

Schließen (Alt+d+c)

Schriftverkehr ktv DateiSchließenSichern.png

Diese Programmfunktion dient zum Schließen einer geöffneten Datei.

Speichern unter (Strg+s)

Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, speichern.

Druckdateien

Hiermit können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Druckdatei speichern.Hiermit können Sie eine Druckdatei laden.Hiermit können Sie eine Druckdatei ausdrucken.Hiermit können Sie eine Druckdatei löschen.Schriftverkehr ktv MenüDateiDruckDat.png


Druckdatei speichern (Esc+3, Alt+d+k+s)

Hiermit können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Druckdatei speichern.

Druckdatei laden (Alt+d+k+l)

Hiermit können Sie eine Druckdatei laden.

Druckdatei drucken (Esc+13, Alt+d+k+d)

Hiermit können Sie eine Druckdatei drucken.

Druckdatei löschen (Alt+d+k+ö)

Hiermit können Sie eine Druckdatei löschen.

Standardtext speichern (Alt+d+p)

Speichert die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Standardtext.

Senden an

Übergibt den zu einer Akte gespeicherten Text an den Kurzbrief zum zeitsparenden Versand eines Anschreibens an ausgewählte Aktenbeteiligte.Übergibt den aktuellen Text im Originalformat zum Versand an den E-Brief.Übergibt den aktuellen Text im PDF-Format zum Versand an den E-Brief.Speichert den Text in die E-Akte.Über diese Programmfunktion öffnet sich ebenfalls die Maske Senden an E-Mail-Empfänger mit vorausgewählter Option RTF-Format als Dateianlageformat.Über Senden an E-Mail PDF-Format kann ein Dokument aus der Kanzlei-Textverarbeitung im PDF-Format als Anlage einer E-Mail beigefügt und versendet werden.Ermöglicht den Versand eines Textes als Fax.Übergibt den aktuellen Text zum Versand an eine im Weiteren auszuwählenden KFZ-Schadensversicherung.Übergibt den aktuellen Text zum Versand an eine im Weiteren auszuwählenden Rechtsschutzversicherung.Speichert das aktuelle Dokument in der WebAkte.Schriftverkehr ktv MenüDateiSendenAn.png


Aktenbeteiligte mit Kurzbrief

Übergibt den zu einer Akte gespeicherten Text an den Kurzbrief zum zeitsparenden Versand eines Anschreibens an ausgewählte Aktenbeteiligte.

E-Brief (Originalformat)

Übergibt den aktuellen Text im Originalformat zum Versand an den E-Brief.

E-Brief (PDF)

Übergibt den aktuellen Text im PDF-Format zum Versand an den E-Brief.

E-Akte

Speichert den Text in die E-Akte.

E-Mail als Text / E-Mail RTF-Format / E-Mail PDF-Format

Wird eine der Programmfunktionen Senden an E-Mail als Text, Senden an E-Mail RTF-Format oder Senden an E-Mail PDF-Format gewählt, wird die Maske Senden an E-Mail-Empfänger geöffnet und im Bereich E-Mail-Format ist Text, RTF-Format oder PDF-Format bereits vorausgewählt.

Faxempfänger (Esc+10, Umschalt+F2)

Ermöglicht den Versand eines Textes als Fax.

Kfz-Schadenversicherung

Übergibt den aktuellen Text zum Versand an eine im Weiteren auszuwählenden KFZ-Schadensversicherung. Diese Möglichkeit besteht nur bei eingerichteter Web-Akte.

Rechtsschutzversicherung

Übergibt den aktuellen Text zum Versand an eine im Weiteren auszuwählenden Rechtsschutzversicherung. Diese Möglichkeit besteht nur bei eingerichteter Web-Akte.

WebAkte

Speichert das aktuelle Dokument in der WebAkte.

Seite einrichten (Alt+d+r)

Klicken Sie hier, um eine Seite einzurichten.

Drucken (Umschalt+F1)

Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, drucken.

Beenden (Alt+d+b, ESC+e)

Hiermit beenden Sie die Kanzlei-Textverarbeitung.


Bearbeiten

RückgängigAusschneidenKopieren in ZwischenablageEinfügen der ZwischenablageAnhängen der ZwischenablageZeile einfügenZeile löschenZeile sortierenSuchen und ErsetzenStoppstellenGehe zu SeiteAlles markierenMarkierung als Text speichernSchriftverkehr ktv MenüBearbeiten.png

Im Menü Bearbeiten stehen u. a. Programmfunktionen zur Aufhebung gerade durchgeführter Aktionen zur Verfügung, zum Umgang mit der Windows-Zwischenablage sowie zum Einfügen, Löschen und Sortieren von Zeilen. Des Weiteren können hier Programmfunktionen zur Suche im aktuellen Dokument und zur Markierung von Textpassagen aufgerufen werden.

Rückgängig (Umschalt+F6)

Hiermit können Sie die letzten Aktionen in der Kanzlei-Textverarbeitung rückgängig ( TK SHIFT.png + TK F6.png ) machen.

Ausschneiden (Umschalt+Entf, Alt+b+u)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen zuvor markierten Textabschnitt oder auch ein einzelnes Wort ausschneiden. Hierbei wird der ausgeschnittene Textabschnitt oder das einzelne Wort in die Zwischenablage kopiert und im Text selbst gelöscht. Über die Programmfunktion Einfügen der Zwischenablage können Sie den Textabschnitt oder das Wort an einer anderen Stelle im laufenden Text wieder einfügen.

Siehe auch Zeichen markieren

Kopieren in Zwischenablage (Strg+Einfg, Alt+b+k)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Textabschnitte in die Windows-Zwischenablage, das sog. Clipboard, kopieren. Die Textabschnitte können an anderer Stelle, in anderen Dateien oder in anderen Windows-Programmen eingefügt werden. In der Kanzlei-Textverarbeitung steht hierzu die Programmfunktion Einfügen der Zwischenablage zur Verfügung.

Siehe auch Zeichen markieren

Einfügen der Zwischenablage (Umschalt+Einf, Alt+b+i)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie den Inhalt der Zwischenablage an Cursorposition im Texteingabefenster einfügen.

Siehe auch Zeichen markieren

Anhängen an Zwischenablage (Umschalt+Strg+c, Alt+b+h)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie im Texteingabefenster markierten Text an schon vorhandenen Text in der Zwischenablage anfügen.

Siehe auch Zeichen markieren

Zeile einfügen (F3)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Leerzeilen einfügen. Setzen Sie den Cursor in die Zeile, oberhalb der eine Leerzeile erzeugt werden soll. Rufen Sie die Programmfunktion Zeile einfügen auf.

Zeile löschen (Umschalt+F3)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie die Zeile, in der sich der Cursor befindet, löschen. Setzen Sie den Cursor in die Zeile, die gelöscht werden soll. Rufen Sie die Programmfunktion Zeile löschen auf.

Zeile sortieren (Strg+t)

Durch Wahl dieser Programmfunktion werden zuvor markierte Zeilen alphabetisch geordnet. Die zu sortierenden Zeilen müssen hierbei jeweils mit TK Enter.png abgeschlossen werden. Markieren Sie die zu sortierenden Zeilen. Rufen Sie die Programmfunktion Zeilen sortieren auf.

Suchen und Ersetzen (Umschalt+F5)

Hier können Sie einen Begriff im Text suchen und ersetzen.

Stoppstellen (F5)

Diese Programmfunktion dient dem manuellen Einschalten des Stoppstellenmodus. Die Programmfunktion steht nur zur Verfügung, wenn das Texteingabefenster Text enthält. Es wird bei Aufruf der Programmfunktion immer nur die nachfolgend der Cursorposition im Text stehende Stoppstelle angesprungen. Die Bearbeitung weiterer Stoppstellen ist danach möglich durch ein erneutes Aufrufen der Programmfunktion Stoppstellen oder Drücken von TK F5.png. Der Stoppstellenmodus kann mit der Tastenkombination TK STRG C.png abgebrochen werden.

Gehe zu Seite (Strg+g)

Bei Wahl dieser Funktion können Sie zu einer anderen Seite der geöffneten Datei gehen.

Alles markieren (Strg+a)

Klicken Sie hier, um den gesamten Text im Texteingabefenster zu markieren.

Markierung als Text speichern (Alt+b+m)

Hier können Sie die markierten Textstellen als Textdatei abspeichern.

Ansicht

SonderzeichenLinealKTV#Briefkopf einblenden (Alt+a+b)TextbegrenzungenKopf-/FußzeileSeitenansichtKTV#Zoom (Alt+a+z)Schriftverkehr ktv MenüAnsicht.png

Mit den Programmfunktionen des Menüs Ansicht kann die Benutzeroberfläche um ein Zeilenlineal erweitert werden, nicht druckbare Sonderzeichen angezeigt oder ein grafisch gestalteter Briefkopf eingeblendet werden. Darüber hinaus kann ein Bearbeitungsfenster zur Bearbeitung von Kopf- und Fußzeile geöffnet, eine Seitenvorschau aufgerufen oder die Textansicht vergrößert oder verkleinert werden.

Sonderzeichen (Strg+Umschalt+*)

Hier können Sie sich die Sonderzeichen anzeigen lassen.

Lineal (Alt+a+l)

Hier können Sie sich das Lineal anzeigen lassen.

Briefkopf einblenden (Alt+a+b)

Diese Programmfunktion dient zur Anzeige des mit der Programmfunktion Briefkopf-Designer erzeugten Briefkopfes briefk[Nr.].wbk. Hierbei wird lediglich der grafische Teil des Briefkopfes briefk[Nr.].wbk, d.h. Textfelder, Linien, Rechtecke etc., eingeblendet. Die Einstellung ist aktiviert, wenn vor der Menüzeile im aufgeklappten Menü ein Häkchen sichtbar ist. Die eingeblendeten Elemente des Briefkopfes können hier nicht geändert werden.

Textbegrenzungen (Alt+a+t)

Diese Programmfunktion dient zum Ein- und Ausblenden der Textbegrenzung im Textfeld.

caption Die Textbegrenzung wird angezeigt, wenn die Menüzeile Textbegrenzung mit einem Häkchen versehen ist. Bei bereits eingeschalteter Textbegrenzung führt der erneute Aufruf zum Ausblenden der Textbegrenzung.

Kopf-/Fußzeile (Alt+a+k)

Diese Programmfunktion dient zu Anzeige der Kopf-/Fußzeile.

Seitenansicht (F2)

Diese Programmfunktion dient der Seitenansicht des Dokuments.

Zoom (Alt+a+z)

Hiermit können Sie sich die Seitenansicht vergrößern oder verkleinern lassen.

Einfügen

Schriftverkehr ktv MenüEinfügen.png

Im Menü Einfügen stehen u. a. Programmfunktionen zum Einsetzen von Sonderzeichen in den Text zur Verfügung. So kann festgelegt werden, wo eine neue Seite beginnen soll oder bei Bedarf können geschützte Trennstriche und Leerzeichen in den Text eingefügt werden. Auch andere Sonderzeichen, die nicht auf der Computer-Tastatur vorhanden sind, können hier eingesetzt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, komplette Textpassagen, Grafiken, Anlagen, Listen und Rechnungen einzufügen sowie Platzhalter menügestützt in den laufenden Text einzuarbeiten.

Seitenumbruch (F6)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen erzwungenen Seitenumbruch oberhalb der Zeile einfügen, in der sich der Cursor befindet. Der erzwungene Seitenumbruch kann durch erneuten Druck auf TK F6.png aufgehoben werden. Der Cursor muss sich dazu in der ersten Zeile unter dem Seitenumbruch befinden.

Geschützter Trennstrich (F9)

Der geschützte Trennstrich sollte bei zusammengesetzten Wörtern (wie z. B. "RA-MICRO") benutzt werden, damit an dieser Stelle kein Zeilenumbruch erfolgt, wenn das Wort am Zeilenende steht und nicht mehr genügend Platz in der Zeile ist, um das komplette Wort aufzunehmen.

Festes Leerzeichen (Umschalt+F9)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie feste oder erzwungene Leerzeichen an Cursorposition einfügen. Sollen zwei zusammengehörende Wörter, die durch ein Leerzeichen getrennt sind, z. B. § 32 BGB, auf jeden Fall in einer Textzeile erscheinen, ist statt des normalen Leerzeichens zwischen § und 32 ein festes Leerzeichen zu setzen. Feste Leerzeichen werden am Bildschirm als º dargestellt, sofern die Sonderzeichenansicht aktiviert wurde.

Feld

Schriftverkehr ktv MenüEinfügenFeld.png

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Druckfelder erstellen.

Sonderzeichen (Alt+e+n)

Hier können Sie sich die Sonderzeichen anzeigen lassen.

Kommentar (Alt+e+m)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen einzeiligen Kommentar in Ihr Schreiben einfügen, der nur am Bildschirm zu sehen ist, jedoch nicht ausgedruckt wird.

Text

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen Text in das aktuelle Dokument einfügen. Die Auswahl der Datei erfolgt wie in der Programmfunktion Datei öffnen. Der Text wird in der aktuellen Zeile in das bestehende Dokument eingefügt. Hierbei ist darauf zu achten, in welcher Zeile der Cursor beim Aufruf steht:

  • In der 1. Zeile: Die Datei wird aufgerufen, evtl. vorhandene WDM- oder Rubrum-Platzhalter werden nicht gefüllt.
  • In der 2. Zeile: Die im Text evtl. vorhandenen WDM- oder Rubrum-Platzhalter werden gefüllt.

Grafik (Alt+e+g)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie in das aktuelle Dokument eine Grafik einfügen.

Anlagen

Schriftverkehr ktv MenüEinfügenAnlagen.png

Anlage (Strg+Umschalt+x)

Hiermit können Sie eine Anlage einfügen.

Anlagenverzeichnis (Strg+x)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie das Anlagenverzeichniss am Ende des aktuellen Dokuments einfügen.

caption Beim Ausdruck ist darauf zu achten, dass die Einstellung Anlagenverzeichnis automatisch drucken abgewählt ist, wenn das Anlagenverzeichnis zuvor eingefügt wurde.

Anlagenverzeichnis mit Anl.-Strich (Alt+e+a+m)

Ausgabe des Anlagenverzeichnisses am Ende des aktuellen Dokuments, wobei neben dem Anlagenverzeichnis auch Anlagestriche ausgegeben werden.

caption Beim Ausdruck ist darauf zu achten, dass die Einstellung Anlagenverzeichnis automatisch drucken abgewählt ist, wenn das Anlagenverzeichnis zuvor eingefügt wurde.

Kolonne (Alt+e+k)

Hiermit haben Sie die Möglichkeit, eine Kolonne in das Dokument einzufügen.

RVG Berechnung (Alt+e+r)

Nach Erstellung der RVG Berechnung und Verlassen des Fensters RVG-Berechnung über Z Clipboard.png wird die RVG Berechnung an der Cursorposition eingelesen.

Notarkostenberechnung (Alt+e+o)

Mit dieser Programmfunktion können Notarkostenberechnungen an der aktuellen Cursorposition in das Dokument übernommen werden.

RA-MICRO Textbaustein-Platzhalter

Hierüber können Platzhalter, wie das Tagesdatum, Automatische Wiedervorlage, DIN-Adress-Platzhalter etc. eingefügt werden.Hier können Sie einen Platzhalter für Artikel/Pronomen/Endungen einfügen.Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie in einen Textbaustein die für das Programm Insolvenz benötigten Platzhalter einfügen.Rechnende TextbausteineHierüber können Platzhalter für Allgemeine Aktendaten oder einzelne Beteiligte, wie Auftraggeber/1. Beteiligter, Bevollmächtigter/Adressnummer 1 etc., zur Akte eingefügt werden.Hiermit können Sie einen WDM-Platzhalter einfügen.Schriftverkehr ktv MenüEinfügenTBSPH.png
Allgemeine Platzhalter

Hauptartikel → Allgemeine Platzhalter

Artikel / Pronomen / Endungen (Alt+e+p+e)

Hiermit können Sie einen Platzhalter für Artikel / Pronomen / Endungen einfügen.

Insolvenzplatzhalter (Alt+e+p+i)

Hiermit können Sie einen Insolvenzplatzhalter einfügen.

Rechnende Textbausteine

Schriftverkehr ktv MenüEinfügenRechnendeTB.png

Freie Variablen

Hierüber können Sie die ausgewählten freien Rechenvariablen direkt in den zum Bearbeiten aufgerufenen Textbaustein einfügen.

Vordefinierte Variablen

Hierüber können Sie die ausgewählten vordefinierten Rechenvariablen direkt in den zum Bearbeiten aufgerufenen Textbaustein einfügen.

Formatierungen / Operatoren

Hierüber können Sie die ausgewählten Formatierungen und Rechenanweisungen direkt in den zum Bearbeiten aufgerufenen Textbaustein einfügen.

Stammdaten

Schriftverkehr ktv MenüEinfügenStammdaten.png

Hierüber können Platzhalter für Allgemeine Aktendaten oder einzelne Beteiligte, wie Auftraggeber/1. Beteiligter, Bevollmächtigter/Adressnummer 1 etc., zur Akte eingefügt werden.

Eine vollständige Liste dieser Stammdaten-Platzhalter finden Sie hier: Rubrumplatzhalter

WDM-Textvariablen (Alt+e+p+p)

Hiermit können Sie einen WDM-Platzhalter einfügen.

Format

FettKursivUnterstrichenDoppelt unterstrichenDurchgestrichenGesperrtStandardschriftZeichen formatieren...Ränder setzenRänder zurücksetzenZentrierenAbsatz formatierenRahmen...Tabulator...Schriftverkehr ktv menüFormat.png

Formate wie fett, kursiv und unterstrichen und Formate, die mit der Programmfunktion Zeichen formatieren eingestellt werden, sind zeichenbezogen. Werden Zeichenformate beim Schreiben im laufenden Text geändert, gilt die neue Formatierung für alle ab der aktuellen Cursorposition eingegebenen Zeichen. Einzelne Zeichen oder Textpassagen sind vor der Formatierung zu markieren. Siehe hierzu die Abschnitte Markierung mit der Tastatur und Markierung mit der Maus.

Absatzformate, die z. B. mit der Programmfunktion Absatz formatieren gewählt wurden, wie Zeilenabstand oder Ausrichtung, sind absatzbezogen. D. h., nur der Absatz wird formatiert, in dem sich der Cursor befindet. Wurden zuvor, z. B. mit der Maus, größere Textpassagen markiert, werden die erfassten Absätze formatiert, also auch Zeilen außerhalb der Markierung, wenn sie zu dem markierten Absatz zählen.

Das erweiterte Format-Menü enthält alle wichtigen Programmfunktionen zur schnellen Bearbeitung eines markierten Textes, ohne die Menüs Bearbeiten oder Format in der Menüleiste der Kanzlei-Textverarbeitung öffnen zu müssen.

Fett (Umschalt+F7)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen fett formatieren bzw. die Fettformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Kursiv (Umschalt+Strg+K)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen kursiv formatieren bzw. die Kursivformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Unterstrichen (F7)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen unterstreichen bzw. die Unterstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Doppelt unterstrichen (Umschalt+Strg+D)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen doppelt unterstreichen bzw. die doppelte Unterstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Durchgestrichen (Alt+t+g)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen durchstreichen bzw. die Durchstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Gesperrt

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen gesperrt formatieren bzw. die Gesperrtformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Standardschrift (Alt+t+t)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen Text in Standardschrift formatieren.

Zeichen formatieren... (Alt+t+z)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einzelne Zeichen formatieren.

Ränder setzen (Strg+R)

Hauptartikel → Ränder setzen

Ränder zurücksetzen (*+Enter)

Diese Programmfunktion hebt die mit Ränder setzen gesetzten Ränder für einen neuen Absatz wieder auf. Pro Aufruf der Programmfunktion Ränder zurücksetzen wird die letzte Randeinstellung der Funktion Ränder setzen aufgehoben. Haben Sie also einem Absatz einen linken Rand, einen Einzug und einen rechten Rand zugewiesen, wird zuerst der rechte Rand zurückgesetzt. Beim erneuten Aufruf von Ränder zurücksetzen wird der Einzug aufgehoben usw.

Der Rand eines neuen Absatzes kann auch durch Eingabe des Zeichens * am Anfang der neuen Zeile und nachfolgend Z enter.png aufgehoben werden.

Zentrieren (Umschalt+F8)

Hiermit wird der aktuelle Absatz, in dem sich der Cursor befindet oder die Absätze, die zuvor markiert wurden, zentriert. Dies betrifft auch Zeilen außerhalb der Markierung, wenn sie zu dem markierten Absatz zählen. Die Zentrierung kann durch erneuten Aufruf der Programmfunktion wieder aufgehoben werden.

Absatz formatieren...(Alt+t+a)

Hauptartikel → Absatz formatieren

Diese Programmfunktion dient der menügestützten Formatierung von Absätzen.

Rahmen... (Alt+t+r)

Hauptartikel → Rahmen

Diese Programmfunktion dient zur Umrahmung von Absätzen.

Tabulator... (Alt+t+b)

Hauptartikel → Tabulator

Textbausteine

Schriftverkehr ktv MenüTextbau.png

Standardtexte

Über Standardtexte können einfach und komfortabel Änderungen an vorhandenen Auswahlmasken, Briefköpfen, Formularen oder Textbausteinen vorgenommen sowie neue Dateien erstellt werden.

Textbausteinverwaltung

Startet die Textbausteinverwaltung, worüber Textbausteine zu verschiedenen Themengebieten zur Verfügung gestellt werden.

Grußformeln (Strg+Z)

Diese Programmfunktion dient zum Einlesen einer Grußformel.

Phrasen (masketp)

Diese Programmfunktion dient zum Einlesen von Phrasen.

caption Die Programmfunktion Phrasen steht nur zur Verfügung, wenn die Autokorrektur mit Hilfe der Einstellungen der Kanzlei-Textverarbeitung/Einstellung 1/Autokorrektur abschalten abgeschaltet ist.

Floskeln (masktf)

Die Programmfunktion Floskeln dient dem Aufruf häufig benutzter Worte und Wendungen. Sowohl die Auswahlmaske als auch der Floskeltext müssen zuvor erstellt werden.

caption Die Programmfunktion Floskeln steht nur zur Verfügung, wenn die Autokorrektur mit Hilfe der Einstellungen der Kanzlei-Textverarbeitung/Einstellungen 1/Autokorrektur abschalten abgeschaltet ist.

Korrespondenz (Alt+0) bis Notariat (Alt+7)

Die Menüeinträge Korrespondenz Alt+0 bis einschließlich Zivilprozess Alt+6 verzweigen auf Masken der Textbausteinverwaltung, die eine Vielzahl von Textbausteinen für die anwaltliche Praxis bieten. Diese Textbausteine können zu verschiedenen Themengebieten in einen bereits vorhandenen Text integriert oder zu einem kompletten Brief zusammengestellt werden.

caption Die Auswahlmasken sind auch mit den entsprechenden Tastenkombinationen, z. B. für Familienrecht mit Z Button Alt2.png, aus dem Texteingabefenster der Kanzlei-Textverarbeitung aufrufbar.

caption Werden Textbausteine über die Textbausteinverwaltung aufgerufen, werden die Platzhalter mit Aktendaten gefüllt. Befinden Sie sich jedoch in der ersten Zeile im Texteingabefenster, wird der Textbaustein zum Bearbeiten aufgerufen.

Briefe

Schriftverkehr ktv menüBrief.png

Das Menü Briefe bietet Programmfunktionen zum schnellen Erstellen von Kurzbriefen, Serienbriefen und Auftraggeberrundschreiben, sowie den Zugriff auf Briefdateien, die in anderen RA-MICRO Programmen erstellt wurden.

Kurbrief (Alt+r+z)

Hiermit können Sie Kurzbriefe erstellen.

Serienbrief (Alt+r+e)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Serienbriefe erstellen.

Dokumentenverwaltung

Mit Hilfe dieser Programmfunktion gelangen Sie in die Dokumentenverwaltung der E-Akte.

Briefdateien verwalten

Mit Hilfe dieser Programmfunktion gelangen Sie in die Briefdateiverwaltung der E-Akte.

Auftraggeberrundschreiben (Alt+r+a)

Schriftverkehr ktv menüBriefRund.png


Hiermit kann ein Auftraggeberrundschreiben erstellt werden.

Extras

Diese Programmfunktion dient der automatischen Silbentrennung im aktuellen Dokument.Diese Programmfunktion dient der manuellen Silbentrennung.Diese Programmfunktion dient der Rechtschreibprüfung.Über die Programmfunktion Trennstellen entfernen werden die im Dokument vorhandenen Silbentrennungen entfernt.Hiermit können Sie das Wörterbuch bearbeiten.Mit dieser Programmfunktion können Sie sich die Anzahl der Wörter, der Zeichen usw. im aktuellen Dokument anzeigen lassen.Hiermit können Sie Klammern berechnen.Hiermit können Sie die Autokorrektur einschalten.Mit Hilfe dieser Programmfunktion können DM-Beträge im Text in EURO-Beträge umgerechnet werden.Mit Hilfe dieser Programmfunktion können EURO-Beträge im Text in DM-Beträge umgerechnet werden.Hiermit können Sie die Einstellungen der Kanzlei-Textverarbeitung vornehmen.Hiermit können Sie Briefköpfe und Formulare bearbeiten.Hier gelangen Sie in das Berichtsheft für Auszubildende.Hiermit können Sie sich das Textsicherungsprotokoll anzeigen lassen.Hiermit können Sie einen Versionstest durchführen lassen.Schriftverkehr ktv menüExtras.png

Trennhilfe automatisch

Diese Programmfunktion dient der automatischen Silbentrennung im aktuellen Dokument. Die Silbentrennung greift dabei auf die im RA-MICRO - Wörterbuch vorhandenen Trennstellen zu. Siehe hierzu auch Wörterbuch bearbeiten

caption Steht der Cursor bei Aufruf der Programmfunktion Trennhilfe automatisch nicht am Textanfang, erfolgt eine Abfrage, ob die Trennung am Textanfang beginnen soll.

Trennhilfe manuell (Alt+x+m)

Diese Programmfunktion dient der manuellen Silbentrennung.

Trennstellen entfernen

Über die Programmfunktion Trennstellen entfernen werden die im Dokument vorhandenen Silbentrennungen entfernt.

Rechtschreibprüfung (Esc+12, Alt+x+r)

Diese Programmfunktion dient der Rechtschreibprüfung.

Wörterbuch bearbeiten (Esc+15, Alt+x+w)

Hiermit können Sie das Wörterbuch bearbeiten.

Wörter zählen

Schriftverkehr ktv wortanzahl.png

Mit dieser Programmfunktion können Sie sich die Anzahl der Wörter, der Zeichen usw. im aktuellen Dokument anzeigen lassen. Dies ist vor allem hilfreich für die Berechnung der Gutachterkosten nach JVEG, die je angefangener 1000 Zeichen vorgenommen wird.

Klammern berechnen (F10)

Hauptartikel → Klammern berechnen (KTV)

Autokorrektur (Alt+x+a)

Hiermit können Sie die Autokorrektur einschalten.

Beträge in EURO umwandeln

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können DM-Beträge im Text in EURO-Beträge umgerechnet werden.

Voraussetzungen

  • Der Betrag muss mit zwei Nachkommastellen eingegeben sein.
  • Die Bezeichnung DM muss vor oder hinter dem Betrag stehen (durch Leerzeichen oder max. ein Tabulatorschritt getrennt), da das Programm sonst nicht erkennt, um welche Währung es sich handelt.
  • Markieren Sie die betreffenden Absätze, die umgerechnet werden sollen, wenn Sie nicht die Umrechnung aller in Ihrem Text vorhandenen DM-Beträge wünschen.

caption Bei der Berechnung können Rundungsdifferenzen auftreten. Die Beträge werden einzeln umgewandelt, weshalb es bei Berechnungen (z. B. Gebührenrechnung) Differenzen in der Summe geben kann.

Beträge in DM umwandeln

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können EURO-Beträge im Text in DM-Beträge umgerechnet werden.

Voraussetzungen

  • Der Betrag muss mit zwei Nachkommastellen eingegeben sein.
  • Die Bezeichnung EUR muss vor oder hinter dem Betrag stehen (durch Leerzeichen oder max. ein Tabulatorschritt getrennt), da das Programm sonst nicht erkennt, um welche Währung es sich handelt.
  • Markieren Sie die betreffenden Absätze, die umgerechnet werden sollen, wenn Sie nicht die Umrechnung aller in Ihrem Text vorhandenen EURO-Beträge wünschen.

caption Bei der Berechnung können Rundungsdifferenzen auftreten. Die Beträge werden einzeln umgewandelt, weshalb es bei Berechnungen (z. B. Gebührenrechnung) Differenzen in der Summe geben kann.

Einstellungen Kanzlei-Textverarbeitung

Hiermit können Sie die Einstellungen der Kanzlei-Textverarbeitung vornehmen.

Briefköpfe und Formulare bearbeiten

Hiermit können Sie Briefköpfe und Formulare bearbeiten.

Berichtsheft für Auszubildende

Hier gelangen Sie in das Berichtsheft für Auszubildende.

Textsicherungsprotokoll (Esc+17, Alt+x+s)

Hiermit können Sie sich das Textsicherungsprotokoll anzeigen lassen.

Versions-Test (Alt+x+v)

Hiermit können Sie einen Versionstest durchführen lassen.

Tabelle

Diese Programmfunktion dient dem Einfügen einer Tabelle in das aktuelle Dokument.Diese Programmfunktion markiert die gesamte Tabelle. Der Cursor muss hierzu in einer der Tabellenzellen stehen.Diese Programmfunktion löscht die gesamte Tabelle. Der Cursor muss hierzu in einer der Tabellenzellen stehen.Diese Programmfunktion wandelt einen markierten Text in eine Tabelle um.Diese Programmfunktion wandelt eine Tabelle in Text um.Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenzeilen aufgerufen werden.Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenspalten aufgerufen werden.Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenzellen aufgerufen werden.Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen wie Tabelleneigenschaften, Zeileneigenschaften und Zelleneigenschaften aufgerufen werden.Schriftverkehr ktv menüTabelle.png

Im Menü Tabelle stehen Programmfunktionen zum Einfügen und Bearbeiten von Tabellen zur Verfügung.

Tabelle einfügen (Alt+l+e)

Hiermit können Sie eine Tabelle einfügen.

Tabelle markieren

Diese Programmfunktion markiert die gesamte Tabelle. Der Cursor muss hierzu in einer der Tabellenzellen stehen.

Tabelle löschen

Diese Programmfunktion löscht die gesamte Tabelle. Der Cursor muss hierzu in einer der Tabellenzellen stehen.

Markierten Text in Tabelle (Alt+l+w)

Hiermit können Sie einen markierten Text in eine Tabelle wandeln

Tabelle in Text wandeln (Alt+l+w)

Hiermit können Sie eine Tabelle in einen Text umwandeln.

Zeilen

Diese Programmfunktion fügt eine einzelne oder mehrere Zeilen oberhalb der Zeile ein.Nach Aufruf dieser Programmfunktion wird diejenige Tabellenzeile markiert, in welcher sich der Cursor befindet.Diese Programmfunktion löscht die Tabellenzeile, in der sich der Cursor befindet.Hiermit können Sie eine Zeile berechnen.Schriftverkehr ktv MenüTabelleZeilen.png

Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenzeilen aufgerufen werden.

Zeile einfügen

Diese Programmfunktion fügt eine einzelne oder mehrere Zeilen oberhalb der Zeile, in welcher sich der Cursor befindet, ein.

caption Um mehrere Leerzeilen oberhalb der Cursorposition einzufügen,muss eine Anzahl von bestehenden Zeilen markiert werden, die der Anzahl der einzufügenden Zeilen entspricht.

Zeile markieren

Nach Aufruf dieser Programmfunktion wird diejenige Tabellenzeile markiert, in welcher sich der Cursor befindet.

Zeilen löschen

Diese Programmfunktion löscht die Tabellenzeile, in der sich der Cursor befindet. Es ist auch möglich, mehrere Zeilen zu löschen, indem diese zuvor markiert werden.

Zeile berechnen

Hiermit können Sie eine Zeile berechnen.

Spalten

Nach Aufruf dieser Programmfunktion werden die Zeilen nach derjenigen Spalte alphabetisch sortiert, in welcher der Cursor steht.Hiermit können Sie eine Spalte berechnen.Schriftverkehr ktv MenüTabelleSpalte.png

Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenspalten aufgerufen werden.

Nach Spalten sortieren

Nach Aufruf dieser Programmfunktion werden die Zeilen nach derjenigen Spalte alphabetisch sortiert, in welcher der Cursor steht.

Spalte berechnen

Hiermit können Sie eine Spalte berechnen.

Zellen

Nach Aufruf dieser Programmfunktion kann eine weitere Tabellenzelle eingefügt werden.Nach Aufruf dieser Programmfunktion wird diejenige Tabellenzelle markiert, in welcher sich der Cursor befindet.Schriftverkehr ktv MenüTabelleZellen.png

Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen zur Bearbeitung von Tabellenzellen aufgerufen werden.

Zellen einfügen

Nach Aufruf dieser Programmfunktion kann eine weitere Tabellenzelle eingefügt werden.

Zellen markieren

Nach Aufruf dieser Programmfunktion wird diejenige Tabellenzelle markiert, in welcher sich der Cursor befindet.

Format

Hiermit können Sie sich die Tabelleneigenschaften anzeigen lassen.Hiermit können Sie sich die Spalteneigenschaften anzeigen lassen.Hiermit können Sie sich die Zeileneigenschaften anzeigen lassen.Hiermit können Sie sich die Zelleneigenschaften anzeigen lassen.Schriftverkehr ktv MenüTabelleFormat.png

Mit dieser Menüzeile können Programmfunktionen wie Tabelleneigenschaften, Zeileneigenschaften und Zelleneigenschaften aufgerufen werden.

Tabelleneigenschaften

Hiermit können Sie sich die Tabelleneigenschaften anzeigen lassen.

Spalteneigenschaften

Hiermit können Sie sich die Spalteneigenschaften anzeigen lassen.

Zeileneigenschaften

Hiermit können Sie sich die Zeileneigenschaften anzeigen lassen.

Zelleneigenschaften

Hiermit können Sie sich die Zelleneigenschaften anzeigen lassen.

Fenster (Alt+f)

Hiermit öffnen Sie das Menü Fenster.

?

Hilfe (F1)

Klicken Sie hier, um die Hilfe zur Kanzlei-Textverarbeitung aufzurufen.

Platzhalter

Hierüber kann die Hilfe zu folgenden RA-MICRO Platzhalter aufgerufen werden:

Sternchen-Aufrufe

Hiermit rufen Sie eine Übersicht zu den Sternchenaufrufen auf.

Tastenkombinationen

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Tastenkombinationen, die es in der Kanzlei-Textverarbeitung gibt.

Versionsinfo (Strg+F12)

Hier erhalten Sie eine Versionsinformation.

Funktionen im Bearbeitungsbereich

Druckformat

Hier können Sie ein Druckformat auswählen, das Sie in der Programmfunktion Seite einrichten eingerichtet haben.

neuer Text

Klicken Sie hier, um ein neues Dokument zu erstellen.

Datei öffnen

Klicken Sie hier, um eine Datei zu öffnen.

Speichern unter

Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Textdatei speichern.

Text als Druckdatei speichern

Hiermit können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, als Druckdatei speichern.

Drucken

Hier können Sie die Datei, die sich im Texteingabefenster befindet, ausdrucken.

Seitenansicht

Klicken Sie hier, um die geöffnete Datei in einer Seitenansicht zu sehen.

Fax/2. Drucker

Hier können Sie den Text, der sich im Texteingabefenster befindet, als Fax versenden.

Rechtschreibprüfung

Diese Programmfunktion dient der Rechtschreibprüfung.

Trennhilfe automatisch

Diese Programmfunktion dient der automatischen Silbentrennung im aktuellen Dokument. Die Silbentrennung greift dabei auf die im RA-MICRO - Wörterbuch vorhandenen Trennstellen zu. Siehe hierzu auch Wörterbuch bearbeiten

caption Steht der Cursor bei Aufruf der Programmfunktion Trennhilfe automatisch nicht am Textanfang, erfolgt eine Abfrage, ob die Trennung am Textanfang beginnen soll.

Ausschneiden und in Zwischenablage kopieren

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie einen zuvor markierten Textabschnitt oder auch ein einzelnes Wort ausschneiden. Hierbei wird der ausgeschnittene Textabschnitt oder das einzelne Wort in die Zwischenablage kopiert und im Text selbst gelöscht. Über die Programmfunktion Einfügen der Zwischenablage können Sie den Textabschnitt oder das Wort an einer anderen Stelle im laufenden Text wieder einfügen.

In Zwischenablage kopieren

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Textabschnitte in die Windows-Zwischenablage, das sog. Clipboard, kopieren. Die Textabschnitte können an anderer Stelle, in anderen Dateien oder in anderen Windows-Programmen eingefügt werden. In der Kanzlei-Textverarbeitung steht hierzu die Programmfunktion Einfügen der Zwischenablage zur Verfügung.

Aus Zwischenablage einlesen

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie den Inhalt der Zwischenablage an Cursorposition im Texteingabefenster einfügen.

An Zwischenablage anhängen

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie im Texteingabefenster markierten Text an schon vorhandenen Text in der Zwischenablage anfügen.

Rückgängig

Hiermit können Sie die letzten Aktionen in der Kanzlei-Textverarbeitung rückgängig machen.

Info

Startet den Info Desk.

Einstellungen

Klicken Sie hier, um die Einstellungen für die Kanzlei-Textverarbeitung vorzunehmen.

Posteingang

Öffnet den Posteingang der Kanzlei.

Postkorb

Startet den Postkorb.

Schriftart

Hier können Sie die gewünschte Schriftart auswählen.

Schriftgröße

Hier können Sie die gewünschte Schriftgröße eingeben oder auswählen.

Fett

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen fett formatieren bzw. die Fettformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Kursiv

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen kursiv formatieren bzw. die Kursivformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Unterstrichen

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen unterstreichen bzw. die Unterstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Doppelt Unterstrichen

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen doppelt unterstreichen bzw. die doppelte Unterstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Durchgestrichen

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen durchstreichen bzw. die Durchstreichung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Gesperrt

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie markierte Zeichen gesperrt formatieren bzw. die Gesperrtformatierung vor dem Schreiben des Textes ein- und ausschalten.

Linksbündig

Klicken Sie hier, um den Absatz, in dem sich der Cursor befindet, bzw. die markierten Absätze, linksbündig auszurichten.

Zentriert

Hiermit wird der aktuelle Absatz, in dem sich der Cursor befindet oder die Absätze, die zuvor markiert wurden, zentriert. Dies betrifft auch Zeilen außerhalb der Markierung, wenn sie zu dem markierten Absatz zählen. Die Zentrierung kann durch erneuten Aufruf der Programmfunktion wieder aufgehoben werden.

Rechtsbündig

Klicken Sie hier, um den Absatz, in dem sich der Cursor befindet, bzw. die markierten Absätze, rechtsbündig auszurichten.

Blocksatz

Klicken Sie hier, um den Absatz, in dem sich der Cursor befindet, bzw. die markierten Absätze, im Blocksatz auszurichten.

Tabulator links

Neu erstellte Tabstopps werden linksbündig ausgerichtet. An der neu erstellten Tabstopp-Position wird Text nach Druck auf TK TAB.png so ausgerichtet, dass er an der Tabstopp-Position beginnt und beim Schreiben in Richtung des rechten Seitenrands verschoben wird.

Tabulator rechts

Neu erstellte Tabstopps werden rechtsbündig ausgerichtet. An der neu erstellten Tabstopp-Position wird Text nach Druck auf TK TAB.png so ausgerichtet, dass er an der Tabstopp-Position endet und beim Schreiben in Richtung des linken Seitenrands verschoben wird.

Tabulator zentriert

Neu erstellte Tabstopps werden zentriert ausgerichtet. An der neu erstellten Tabstopp-Position wird Text nach Druck auf TK TAB.png so ausgerichtet, dass untereinander eingegebener Text zu gleichen Teilen nach links und rechts über die Tabstopp-Position hinausgeschrieben wird.

Numerischer Tabulator

Neu erstellte Tabstopps werden dezimal ausgerichtet. An der neu erstellten Tabstopp-Position werden Zahlen an der Position eines numerischen Tabulators nach Druck auf TK TAB.png so ausgerichtet, dass in übereinanderliegenden Zeilen Kommata an gleicher Position stehen.

E-Akte

Startet die E-Akte.

Dokumentenverwaltung

Hierüber können Sie die Dokumentenverwaltung aufrufen.

Briefdateiverwaltung

Hierüber wird die Briefdateiverwaltung gestartet.

Druckdateiverwaltung

Öffnet die Druckdateiverwaltung.

Lineal

Hier erscheint bei gewählter Einstellung das Lineal.

Funktionen in der Statuszeile

Seitenbereich

Hier können Sie sehen, welche Seite von wie vielen Seiten aktuell angezeigt wird.

Zeile

Hier können Sie sehen, in welcher Zeile sich der Cursor gerade befindet.

Spalte

Hier können Sie sehen, in welcher Spalte sich der Cursor gerade befindet.

Zoomfaktor

Hier können Sie den aktuell eingestellten Zoomfaktor sehen.

Überschreibmodus

Wenn Sie den Überschreibmodus aktiviert haben, wird dies hier durch die Buchstaben "ÜB" angezeigt.

Großschreibung

Wenn Sie die Großschreibung aktiviert haben, wird dies hier durch das Wort "GROSS" angezeigt.

Ziffernblock

Wenn Sie den Ziffernblock aktiviert haben, wird dies hier durch die Buchstaben "NF" angezeigt.

Weitere Funktionen und Erklärungen

Abschrift (KTV)

Bei Wahl dieser Einstellung in der Programmfunktion Drucken werden ab dem zweiten Exemplar des Dokuments alle Exemplare als Abschrift ausgedruckt.

Der Platzhalter ^Abschrif oder ^ABSCHRIF muss z. B. in der ersten Zeile oder der Kopfzeile des Dokuments vorhanden sein und wird durch Abschrift bzw. ABSCHRIFT ersetzt.

caption Bitte genau die Schreibweise von ^Abschrif einhalten. Es ist kein Rechtschreibfehler, dass beim Platzhalter das t fehlt.

Wurde die Einstellung Original aktiviert, wird der Abschriften-Platzhalter auf dem ersten Exemplar durch Original oder ORIGINAL ersetzt.

Wurde die Einstellung Mandant hat Abschrift aktiviert, wird der Abschriften-Platzhalter auf dem letzten Exemplar durch Mandant hat Abschrift oder MANDANT HAT ABSCHRIFT ersetzt.

Alles markieren (Strg+A)

Mit Hilfe der Programmfunktion Alles Markieren können Sie den gesamten Inhalt des Texteingabefensters markieren, um ihn beispielsweise zu löschen oder zu speichern.


caption Wenn Sie neuen Text eingeben, wird alles gelöscht was zuvor markiert war.


Allgemeines zur Textverschlüsselung

Sie können mit der Kanzlei-Textverarbeitung vertrauliche Texte verschlüsseln und speichern. Damit verhindern Sie, dass andere Anwender in einem Netzwerk ihre persönlichen Texte laden und lesen. Zum Verschlüsseln ist die Angabe eines Passwortes nötig, das exakt 8 Zeichen lang sein muss. Der Text wird beim Speichern mit Hilfe dieses Passwortes codiert und erhält das Format .ctf. Wenn Sie den Text wieder laden wollen, muss in der Programmfunktion Öffnen im Menü Datei als Dateityp *.ctf (oder *.* für alle Dateien) angegeben werden, sonst ist die Datei in der Auswahlliste nicht zu sehen. Nach Auswahl des Textes muss das Verschlüsselungspasswort angegeben werden und der Text wird wieder entschlüsselt und geladen.


Ansicht Sonderzeichen (Strg+Umschalt+*)

Sonderzeichen haben in der Kanzlei-Textverarbeitung eine besondere Bedeutung. Beispiele hierfür sind das Absatzendezeichen Schriftverkehr ktv Absatzmarke.png und das feste Leerzeichen Schriftverkehr ktv FESTLEER.png. Die angezeigten Sonderzeichen werden nicht mit dem Text ausgedruckt.

Die Sonderzeichen im Sinne nicht druckbarer Formatierungszeichen im Menü Ansicht sind nicht identisch mit den Sonderzeichen im Menü Einfügen.

caption Sonderzeichen werden angezeigt, wenn die Menüzeile Sonderzeichen mit einem Häkchen versehen ist. Die bereits eingeschaltete Sonderzeichenansicht wird auf dem selben Wege abgeschaltet, wie sie eingeschaltet wird.


Anzahl beglaubigter Abschriften

Mit der im Eingabefeld Anz. beglaubigte Abschriften in der Programmfunktion Drucken eingegebenen Zahl wird die Anzahl der beglaubigten Abschriften beim Ausdruck festgelegt. Je nach eingegebener Zahl werden entsprechend viele beglaubigte Abschriften anstelle von einfachen Abschriften ausgedruckt.

Voraussetzungen:

  • Der Platzhalter ^Abschrif oder ^ABSCHRIF muss z. B. in der ersten Zeile des Dokuments vorhanden sein und wird durch Beglaubigte Abschrift bzw. BEGLAUBIGTE ABSCHRIFT ersetzt.
  • Die Einstellung Abschrift muss gewählt werden.
  • Das Eingabefeld Anz. beglaubigte Abschriften muss eine Zahl größer oder gleich 1 enthalten, da die hier eingegebene Zahl festlegt, wie viele der Abschriften als beglaubigte Abschriften ausgedruckt werden. Der Platzhalter ^Abschrif bzw. ^ABSCHRIF wird dann ab dem 2. Exemplar des Ausdrucks durch Beglaubigte Abschrift bzw. BEGLAUBIGTE ABSCHRIFT ersetzt. Alle weiteren Exemplare nach dem Ausdruck der beglaubigten Exemplare werden in diesem Fall als einfache Abschrift gedruckt.

Siehe auch die Platzhalter &Beglaubigt, &Verfügung und &Abschrift.

Briefkopfnummer

Die Nummer der einzusetzenden Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf ist im Eingabefeld Nummer der Programmfunktion Seite einrichten, Karteikarte Seiteneinstellungen, Bereich Briefkopf auszuwählen, z. B. beim Einsatz der Briefkopfmaske texttk1.rtf die 1. Bis zu 99 Briefkopfmasken können erstellt werden.

Die Briefkopfmasken texttk[Nummer].rtf, z. B. texttk1.rtf, enthalten Briefkopfplatzhalter. Diese werden z. B. bei der Erstellung von Schreiben an den Mandanten mit der Eingabe *A[Aktennummer], z. B. *A1/17, automatisch durch Aktendaten ersetzt. Hierzu gehören z. B. Adressen und Betreffs. Wurden bestimmte Daten noch nicht zur Akte erfasst, werden die entsprechenden Platzhalter durch Stoppstellen ?? ersetzt, siehe hierzu auch unter Stoppstellenmodus.

caption Die mit dem Druckformat gespeicherte Briefkopfnummer wird vom Programm vorgegeben und kann nur bei Aufruf der Programmfunktion Seite einrichten im leeren Texteingabefenster geändert werden.

caption Durch Druck auf die Taste Z f2.png kann eine Vorschau des gewählten Briefkopfes angezeigt werden.


Druckfeld (Alt+e+e)

Schriftverkehr ktv druckfeld.png

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie Druckfelder erstellen. Druckfelder werden genutzt, um Esc-Sequenzen direkt an das Ausgabegerät, im Normalfall den Drucker, zu senden.

caption Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Programmfunktion nur von RA-MICRO - Spezialisten einzusetzen ist. Bei unsachgemäßer Anwendung können Störungen auftreten!

caption 0-9, a-z und A-Z. Alle anderen Zeichen sind als ASCII - Wert in geschweiften Klammern einzugeben.

caption Das Druckfeld wird als grünes Sonderzeichen angezeigt, sofern die Sonderzeichenansicht aktiv ist.

Drucksteuerzeichen:

Geben Sie hier das einzufügende Drucksteuerzeichen ein.


Druckformat anlegen

Schriftverkehr ktv Druckformat anlegen.png


Einbindung des grafischen Briefkopfes

Ein mit der Programmfunktion Briefköpfe und Formulare bearbeiten im Menü Extras erstellter grafischer Briefkopf muss in die Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf, z. B. texttk1.rtf, eingebunden werden.

Der mit der Programmfunktion Briefköpfe und Formulare bearbeiten im Menü Extras angelegte Briefkopf briefk[Nr.].wbk, z. B. briefk1.wbk, wird durch die Zeichenkette !!BK[Nr.]!!, z. B. !!BK1!! für die Briefkopfdatei briefk1.wbk, in die erste Zeile der Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf eingefügt.

Ablauf

  1. Erstellen Sie den Briefkopf mit der Programmfunktion Briefköpfe und Formulare bearbeiten im Menü Extras,
  2. Öffnen Sie die Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf, z. B. durch Eingabe *texttk1 in der ersten Zeile des Texteingabefensters.
  3. Geben Sie die Zeichenkette !!BK[Nr.]!! für den gewünschten Briefkopf aus der Programmfunktion Briefköpfe und Formulare bearbeiten im Menü Extras ein, z. B. für Briefkopf Nr. 1 so: !!BK1!!.
  4. Fügen Sie die Briefkopfplatzhalter in die Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf, z. B. texttk1.rtf, ein. Die Briefkopfplatzhalter im Briefkopf briefk[Nr.].wbk werden von der Kanzlei-Textverarbeitung ignoriert.
  5. Speichern Sie die Briefkopfmaske mit der Programmfunktion Speichern unter ....

caption Zur Anzeige des grafischen Briefkopfes muss die Programmfunktion Briefkopf einblenden eingeschaltet werden.

caption Soll für die Abschriften ein anderer Briefkopf genutzt werden, muss unter der Zeichenkette !!BK[Nr.]!! die Zeichenkette !!BA[Nr.]!! angegeben werden. Die Abschriften werden dann mit dem bei !!BA[Nr.]!! angegebenen Briefkopf ausgedruckt.

caption Über die Funktion TEXTTK.RTF erstellen im Menü Datei des Briefkopf-Designers ist es möglich, auf der Basis des im Briefkopf-Designer erstellen Briefkopfes briefk[Nr.].wbk eine Briefkopfmaske texttk[Nr.].rtf zu erstellen.

caption Wird die Beschreibung für den im Briefkopf-Designer erstellten Briefkopf briefk[Nr.].wbk zu lang gewählt, so kann u. U. in der Auswahlliste beim Serienbrief, beim Kurzbrief oder auch bei Seite einrichten im Menü Datei die Bezeichnung nicht vollständig angezeigt sein.


Kommentar einfügen

Schriftverkehr ktv kommentar.png

Hiermit können Sie einen einzeiligen Text in Ihr Dokument einfügen. Der Kommentar erscheint dann in Anführungszeichen an Cursorposition.

Kommentar

Geben Sie hier den einzeiligen Text des Kommentars ein.

OK + Schließen

Hiermit bestätigen Sie Ihre Eingabe. Der Kommentar wird an Cursorposition eingefügt.

Abbruch + Schließen

Hiermit brechen Sie die Programmfunktion ohne Einfügen eines Kommentars ab.

Leerzeichen fest (Umschalt+F9)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion können Sie feste oder erzwungene Leerzeichen an Cursorposition einfügen.

Sollen zwei zusammengehörende Wörter, die durch ein Leerzeichen getrennt sind, z. B. § 32 BGB, auf jeden Fall in einer Textzeile erscheinen, ist statt des normalen Leerzeichens zwischen § und 32 ein festes Leerzeichen zu setzen. Feste Leerzeichen werden am Bildschirm als º dargestellt, sofern die Sonderzeichenansicht aktiviert wurde.


Rand links setzen (Strg+Tab)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion wird im Texteingabefenster ein zusätzlicher linker Seitenrand an Cursorposition gesetzt, so dass alle folgenden Zeilen bis zu dieser Position nach rechts einrücken.

Der Einsatz dieser Programmfunktion empfiehlt sich insbesondere zur Gestaltung von Aufzählungen.

Ablauf:

  • Eingabe von Text, z. B. 1. oder a),
  • Druck auf TK STRG.png TK TAB.png,
    • Anklicken des Menüs Format
    • Anklicken von Rand links setzen im aufgeklappten Menü.
  • Der Cursor wird auf die Position des ersten Tabstopps bewegt.
  • Eingabe von Text. Umfasst die fortlaufende Texteingabe mehr als eine Zeile, wird der Text ab der zweiten Zeile automatisch auf die Position des ersten Tabstopps eingerückt.


caption Ist für die Zeile, in der die Programmfunktion Rand links lösen aufgerufen wird, kein Tapstop festgelegt, wird vom Programm automatisch ein Tapstop gesetzt.

caption Die Randeinstellung ist absatzbezogen. D. h, sie gilt für alle nachfolgenden Absätze, die durch Druck auf TK Enter.png aus dem ersten Absatz entstanden sind.
Mit der Programmfunktion Rand links lösen *TK Enter.png kann die Randeinstellung wieder aufgehoben werden.


Rand links lösen (*+Enter)

Mit Hilfe dieser Programmfunktion wird der gesetzte Rand TK STRG.png TK TAB.png für einen neuen Absatz wieder aufgehoben.

Ablauf:

  • Eingabe von TK Enter.png nach einem Absatz, für den mit TK STRG.png TK TAB.png ein Rand eingerichtet wurde.
  • Eingabe des Zeichens * an den Anfang der neuen Zeile, nachfolgend TK Enter.png,
    • Anklicken des Menüs Format
    • Anklicken von Rand links lösen im aufgeklappten Menü.


Reihenfolge beim Laden und Löschen von Textdateien

Für Textdateien, die mit dem Aufruf *[Textname], z. B. *kl2, geladen oder mit der Programmfunktion Text auf Festplatte löschen gelöscht werden, gilt folgende Suchreihenfolge.

In folgender Reihenfolge wird bei Eingabe des Textdateinamens ohne Extension und Verzeichnis gesucht. Aufgerufen bzw. gelöscht wird diejenige Datei, die zuerst gefunden wird.:

  • Im Textverzeichnis nach der Datei dieses Namens mit der Extension .rtf,
  • im Verzeichnis \ra\text nach der Datei dieses Namens mit der Extension .rtf,
  • im Verzeichnis \ra\standard nach der Datei dieses Namens mit der Extension .rtf,
  • im Textverzeichnis nach der Datei dieses Namens mit der Extension .txt,
  • im Verzeichnis \ra\text nach der Datei dieses Namens mit der Extension .txt,
  • Im Verzeichnis \ra\standard nach der Datei dieses Namens mit der Extension .txt,
  • im Textverzeichnis nach der Datei dieses Namens ohne Extension,
  • im Verzeichnis \ra\text nach der Datei dieses Namens ohne Extension
  • im Verzeichnis \ra\standard nach der Datei dieses Namens ohne Extension,
  • im Verzeichnis \ra nach der Datei dieses Namens mit der Extension .rtf,
  • im Verzeichnis \ra nach der Datei dieses Namens mit der Extension .txt,
  • im Verzeichnis \ra nach der Datei dieses Namens ohne Extension.

caption Ist ein Datenpool eingeschaltet, wird zuerst der Datenpool und danach der Hauptpool nach der obigen Suchreihenfolge durchsucht.

Rückgängig

Z shf6.png

Diese Programmfunktion macht die letzten Aktionen in der Kanzlei-Textverarbeitung rückgängig.

caption Maximal 140 Einzelschritte können jeweils rückgängig gemacht werden. Rückgängig gemacht werden nur Aktionen, die im Texteingabefenster sichtbar sind. Wenn keine rückgängig zu machenden Aktionen gespeichert sind, ist die Programmfunktion deaktiviert. Dieser Fall liegt z. B. bei Beginn der Arbeit an einem Text vor. Unter Aktion wird eine fortlaufende, nicht durch eine andere Tätigkeitsart in der Kanzlei-Textverarbeitung unterbrochene Handlung verstanden. Eine solche Aktion kann z. B. sein:

  • fortlaufende Eingabe von Text. Rückgängig gemacht wird die gesamte Texteingabe, wenn sie nicht unterbrochen wurde, z. B. durch Formatierung.
  • Formatierung von Text und Absätzen, wobei eine Aktion jeweils einer Formatierungsaktion entspricht. Wird Text z. B. mit Format, Zeichen formatieren... fett und kursiv formatiert, ohne die Eingabemaske zur Zeichenformatierung zwischenzeitlich zu verlassen, gilt dies als eine Aktion.


rzettel.rtf

Der Textbaustein rzettel.rtf dient als Einleitungstext für den Versand einer Abschrift an den Mandanten.

Sie können diesen Textbaustein folgendermaßen ändern:

  • Rufen Sie den Textbaustein rzettel.rtf in der ersten Zeile auf.
  • Ändern Sie den Textbaustein nach Ihren Wünschen ab.
  • Speichern Sie den Textbaustein mit Hilfe der Programmfunktion Speichern unter .... Hierbei wird die Speicherung als RTF-Standardtext vorgeschlagen. Eine Änderung dieser Einstellung darf nicht erfolgen.


Standardschrift

Soll in der Kanzlei-Textverarbeitung ein Standardtext erstellt werden, der später mit verschiedenen Druckformaten eingelesen wird, die auch verschiedene Standardschriften, Textausrichtungen und Zeilenabstände haben, so muss dieser Text markiert und mit der Programmfunktion Standardschrift formatiert werden. Hierbei wird der Text - für den Anwender unsichtbar - derart markiert, dass jeglicher mit Standardschrift formatierter Text später in der im Druckformat eingestellten Schrift eingelesen wird.


caption Beim Speichern eines auf diese Weise bearbeiteten Textes muss die Einstellung RTF-Standardtext gewählt werden.


Texte, die mit Standardschrift formatiert und mit der Einstellung RTF-Standardtext abgespeichert wurden, werden also folgendermaßen eingelesen:


  • Die Schriftart wird derjenigen aus dem Druckformat angeglichen.

Ausnahme: Textabschnitte, die nicht mit Standardschrift formatiert wurden.

  • Die Textausrichtungen rechtsbündig und zentriert bleiben immer erhalten. Die Textausrichtung linksbündig wird zu Blocksatz, wenn im Druckformat Blocksatz eingestellt ist, ebenso, wie die Textausrichtung Blocksatz zu linksbündig umformatiert wird, wenn im Druckformat linksbündig eingestellt ist.
  • Die Zeilenabstände werden dem Zeilenabstand aus dem Druckformat angepasst.


Standardtext stdautot.txt

1. Rufen Sie in der ersten Zeile des Texteingabefensters den Standardtext stdautot.txt mit *stdautot.txt auf.

caption Sofern es noch keinen Standardtext stdautot.txt gibt, erhalten Sie eine entsprechende Meldung. Der Standardtext muss dann angelegt werden. Wie Sie hierbei verfahren müssen, können Sie den nächsten Punkten entnehmen.


2. Tragen Sie in der nächsten freien Zeile den Begriff ein, der von der Korrektur ausgeschlossen werden soll, z. B. RAinnen. Bei einem neu zu erstellenden Standardtext stdautot.txt schreiben Sie den Begriff in die erste Zeile eines neuen Dokuments.

caption Statt RAinnen könnten Sie auch Rainnen schreiben, da die Groß-/Kleinschreibung hierbei nicht beachtet werden muss.

Jedes Wort, das von der Korrektur ausgeschlossen werden soll, muss in einer Zeile stehen, d.h. hinter jedem Wort muss ein TK Enter.png erfolgen.


3. Rufen Sie die Programmfunktion Standardtext speichern auf auf.


4. Wurde ein bereits bestehender Standardtext stdautot.txt bearbeitet, wird der Dateiname stdautot.txt bereits vorgeschlagen.

Geben Sie, sofern es noch keinen Standardtext stdautot.txt gibt, als Dateinamen stdautot.txt an.


5. Bestätigen Sie die Eingabe mit Z Ok.png.


Stoppstellenmodus

Text, der Stoppstellen ?? oder ??? bzw. Platzhalter, für die keine Aktendaten existieren, enthält, schaltet beim Laden ab der 2. Zeile im Texteingabefenster automatisch den Stoppstellenmodus der Kanzlei-Textverarbeitung an, wenn die Einstellung Stoppstellenmodus automatisch in der Karteikarte Einstellung 2 der Einstellungen Textverarbeitung gewählt wurde. Die Titelleiste der Kanzlei-Textverarbeitung blinkt. Einfügestellen werden im Stoppstellenmodus vom Programm automatisch nacheinander gesucht, eine manuelle Suche nach Stoppstellen ist nicht notwendig. Mit Z enter.png oder Z F5.png gelangt man automatisch zur nächsten Einfügestelle. Auf diese Weise kann ein Text sehr schnell und systematisch fertig gestellt werden. Der Stoppstellenmodus kann mit der Tastenkombination Z strg c.png abgebrochen werden.

Soll die Einfügestelle ohne Eingabe von Text entfernt werden, ist die Stoppstelle nur mit Z enter.png bzw. Z F5.png zu bestätigen.

Die Kanzlei-Textverarbeitung unterscheidet nicht zwischen den einfügenden Stoppstellen ?? und den überschreibenden Stoppstellen ???. Stoppstellen haben immer einfügenden Charakter, nachfolgender Text wird also nicht überschrieben.

caption Der Textspeicher kann im Stoppstellenmodus durch ### nur dann gelöscht werden, wenn eine Stoppstelle markiert ist. Ein Löschen mit ### am linken Seitenrand ist nicht möglich.


Tabelle in Text wandeln

Diese Programmfunktion wandelt eine Tabelle in Text um. Der Cursor muss dazu in der Tabelle stehen. Bei der Umwandlung wird pro Tabellenzeile eine Textzeile angelegt. Die in einzelnen Spalten dargestellten Werte werden durch Tabulatoren getrennt.

Beispiel:

Menge Preis
2 5,00
4 3,00
9 2,50

Ergebnis:
Menge Z cursor.png Preis
2 Z cursor.png 5,00
4 Z cursor.png 3,00
9 Z cursor.png 2,50


Tabelle löschen

Schriftverkehr ktv Tabelle löschen.png

Diese Programmfunktion dient dem Löschen einer Tabelle.

Mit Z Ok.png wird die Löschung der Tabelle bestätigt, über Z Schließen.png wird die Tabelle nicht gelöscht.


Textsicherung nach Absturz

Schriftverkehr ktv Textsicherung.png

Die Kanzlei-Textverarbeitung hat eine Textsicherung vom letzten Bearbeitungsstand bei Verlassen des Programms.

Über Z Ok.png wird der letzte Bearbeitungsstand in das Texteingabefenster eingelesen, über Z Schließen.png bleibt das Texteingabefenster leer.


Text verschlüsselt speichern

Bei Wahl dieser Einstellung wird nach Bestätigung mit Z Ok.png ein Passwort für die Textverschlüsselung abgefragt. Dieses Passwort muss zweimal eingegeben werden, um eine falsche Eingabe zu vermeiden.

Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Hinweise zur Textverschlüsselung!

caption Es muss unbedingt auf die Groß-/Kleinschreibung geachtet werden.

Beim Aufruf des Textes erfolgt die Abfrage des Passwortes für die Textverschlüsselung. Nach Bestätigung des Passwortes erfolgt eine Meldung, dass der Text mit der Extension .ctf gespeichert wurde.


Versions-Test

Schriftverkehr ktv vertest1.png

Im Zusammenhang mit dem Telefonsupport dient diese Programmfunktion dazu, die für die Benutzung der Kanzlei-Textverarbeitung benötigten Programmbibliotheken anzuzeigen.

Sollte, wie im vorstehenden Beispiel zu sehen, nicht nach jeder Zeile OK stehen, so kann dies u. U. zu Fehlfunktionen in der Kanzlei-Textverarbeitung führen.


Zeichen markieren

Im Texteingabefenster bestehen verschiedene Möglichkeiten zum Markieren von Text.

  • TK SHIFT.png TK Ende.png markiert die Zeile ab Cursorposition bis zum Zeilenende.
  • TK SHIFT.png TK Pos1.png markiert die Zeile ab Cursorposition bis zum Zeilenanfang.
  • TK SHIFT.png TK Arrow Right.png markiert den Text zeichenweise ab Cursorposition in Richtung des rechten Zeilenrands.
  • TK SHIFT.png TK Arrow Left.png markiert den Text zeichenweise ab Cursorposition in Richtung des linken Zeilenrands.
  • TK SHIFT.png TK Arrow Up.png markiert den Text zeilenweise ab Cursorposition nach oben.
  • TK SHIFT.png TK Arrow Down.png markiert den Text zeilenweise ab Cursorposition nach unten.


caption Größere Textpassagen können bequem mit der Maus markiert werden. Hierzu wird der Mauszeiger ab der gewünschten Position im Text bei gedrückter linker Maustaste bis zum letzten zu markierenden Zeichen per Maus verschoben. Markierter Text wird im Texteingabefenster invers dargestellt (weiß auf schwarz statt schwarz auf weiß).


Zeilenabstand

Nach Mausklick auf Schriftverkehr ktv button LISTBUT2.png der Auswahlliste Zeilenabstand in der Programmfunktion Seite einrichten, Karteikarte Seiteneinstellungen kann der Zeilenabstand nach Einlesen des Briefkopfs voreingestellt werden. Per Mausklick kann zwischen 1-, 1,5- und 2-zeiligem Abstand gewechselt werden. Er kann nur im leeren Texteingabefenster während der Bearbeitung des Druckformats geändert werden. Der hier eingestellte Zeilenabstand ist ebenfalls im leeren Texteingabefenster aktiv.

Der Zeilenabstand wird mit dem Druckformat gespeichert und von der Kanzlei-Textverarbeitung vorgegeben. Die Voreinstellung des Zeilenabstands kann in der Programmfunktion Seite einrichten nur im leeren Texteingabefenster während der Bearbeitung des Druckformats geändert werden. Individuelle Zeilenabstände in einzelnen Absätzen können mit der Programmfunktion Absatz formatieren eingestellt werden.

caption Die Zeilenabstände können auch über folgende Tastaturkürzel geändert werden:

  • 1-zeilig Z STRG.pngZ 1.png
  • 1,5-zeilig Z STRG.pngZ 5.png
  • 2-zeilig Z STRG.pngZ 2.png

Hierzu muss der Cursor in dem Absatz stehen, dessen Zeilenabstand verändert werden soll, oder der Absatz muss markiert sein.